Mein Reisebericht (Thailand-Lao-Cambodia-Vietnam)

Reiseberichte der TUK TUK-Member.
Forumsregeln
Verfasste Reiseberichte von TUK TUK - Membern. Postings die lediglich einen Link zu einem Reisebericht enthalten der auf anderem Webspace liegt werden verschoben oder entfernt.
Bitte wahre die Netiquette fuer ein faires Miteinander in diesem Forum.
>>Allgemeine Nutzungsbestimmungen<<
Bitte nur selbst verfasste Texte und selbst geschossene Fotos veroeffentlichen. Postings die kopierte und somit urheberrechtlich bedenklich weiterveroeffentlichte Texte, Bilder, Grafiken oder Screenshots enthalten, werden kommentarlos entfernt!

Mein Reisebericht (Thailand-Lao-Cambodia-Vietnam)

Beitragvon chriwi » 04.05.2016, 12:36

Letztes Frühjahr bin ich drei Monate lang durch Südostasien gezogen: Begonnen habe ich in Bangkok und Pranburi, danach bin ich über Chiang Mai, Tha Ton und Chiang Rai ins Goldene Dreieck um von dort dem Lauf des Mekong bis ins Delta zu folgen, und dann noch Vietnam von S nach N zu bereisen.

Vor ein paar Wochen habe ich begonnen, aus meinen Facebook-Einträgen, den Live-Meldungen hier im Forum und meinen Notizen einen flüssigen Text zu erstellen. Dabei habe ich die Reise sehr intensiv nochmal erlebt. Entstanden ist ein sehr ausführlicher und sehr persönlicher Reisebericht einer für mich ganz besonderen Reise:

http://www.reiseweg.at/91145184

Der Text wurde professionell lektoriert. Oh, Gott! Was hab ich seit der Schulzeit alles vergessen! :roll:

Eine kleine Anmerkung: Um auf einen der vier Teile zu klicken, müsst ihr den Titel ( also z.B. "1. Thailand" ) anklicken, nicht das dazugehörige Bild. Blöde Webseitensoftware!
Vietnam (Feb./Mar. 2018)
Benutzeravatar
chriwi
Asien Traveler
 
Beiträge: 2008
Registriert: 13.02.2006, 12:51
Wohnort: Wien / A
Letzter Urlaub: Singapore - Bangkok by train (02/2016)
Geplanter Urlaub: Vietnam (Feb./Mar. 2018)

Re: Mein Reisebericht (Thailand-Lao-Cambodia-Vietnam)

Beitragvon Predator_Jo » 04.05.2016, 13:31

Hallo,

nach nur den ersten paar Zeilen... Vielen Dank!!! Toll geschrieben und mit vor allem mal anders als das normale berichten getreu dem Motto: "Dann waren wir dort, sehr schön und anschließen dort, auch sehr schön..." Die Abendlektüre ist gesichert...

Was bedeutet denn "professionell lektoriert"?

Gruß
Stephan
Predator_Jo
Asien Traveler
 
Beiträge: 820
Registriert: 30.09.2008, 16:03

Re: Mein Reisebericht (Thailand-Lao-Cambodia-Vietnam)

Beitragvon chriwi » 04.05.2016, 13:35

Predator_Jo hat geschrieben:Was bedeutet denn "professionell lektoriert"?
Dass ich die Frau, mit der ich Tisch, Bett und Nutellaglas teile, gefragt hab: "Sag mal, was machst Du denn beruflich?" Sie hat gesagt: "Ich arbeite in einem Verlag als Lektorin!". Da hab ich gemeint: "Toll! Ich hab da was für Dich!" :kugel

Der/die Lektor/in ist der gute Geist des Autors. Er ist nicht nur für die korrekte Rechtschreibung und Grammatik sondern auch den Stil und die gute Lesbarkeit des Textes zuständig. Ich bin ja kein Schreibprofi, sondern nur ein Amateur. Die Augen dafür, dass es zum Profi nicht reicht, hat mir Reisebuchautor Andreas Altmann geöffnet, der mal 4 Tage lang das zweifelhafte Vergnügen hatte, mich zu unterrichten. Aber: Amateur heißt Liebhaber und das gefällt mir. :D

Danke! Ja, "anders" sollte der Bericht sein. Mich lähmen Blogs i.d.R. (das Thema kommt auch im Reisebericht vor). Ich wollte auch keine Anleitung schreiben, wie man von A nach B kommt oder wo in C der Busbahnhof ist oder was die Fahrt von D nach E kostet. Sowas wird schnell zum Datenfriedhof.
Vietnam (Feb./Mar. 2018)
Benutzeravatar
chriwi
Asien Traveler
 
Beiträge: 2008
Registriert: 13.02.2006, 12:51
Wohnort: Wien / A
Letzter Urlaub: Singapore - Bangkok by train (02/2016)
Geplanter Urlaub: Vietnam (Feb./Mar. 2018)

Re: Mein Reisebericht (Thailand-Lao-Cambodia-Vietnam)

Beitragvon serenity » 04.05.2016, 21:23

chriwi hat geschrieben:
Predator_Jo hat geschrieben: Mich lähmen Blogs i.d.R. (das Thema kommt auch im Reisebericht vor). Ich wollte auch keine Anleitung schreiben, wie man von A nach B kommt oder wo in C der Busbahnhof ist oder was die Fahrt von D nach E kostet. Sowas wird schnell zum Datenfriedhof.

Jetzt mal ne blöde Frage: Was ist denn das, was du da geschrieben hast, anderes, als ein Blog??? Du sagst zwar, das ist nur eine "lose Aufzählung von Dingen", aber im Grunde ist es doch ein "Weblog", also ein Tagebuch im Web ...

Trotzdem - mir gefällts :) Und ich mach's ähnlich wie du ...
Oft unterwegs - wo, steht hier: http://fernwehheilen.com/
serenity
Asien Traveler
 
Beiträge: 322
Registriert: 07.07.2007, 21:54
Wohnort: Heidelberg

Re: Mein Reisebericht (Thailand-Lao-Cambodia-Vietnam)

Beitragvon chriwi » 05.05.2016, 09:34

Das ist ganz bestimmt keine "blöde Frage"!

Es sollte kein Rundumschlag gegen alle Reiseblogger sein. Es gibt großartige, spannende Live-Reiseberichte, die ich regelmäßig lese, z.B. http://www.grenzenlosabenteuer.de/neues-abenteuer/ (die beiden sind jetzt schon fast zwei Jahre unterwegs) oder Way-of-Ella.com (eine Charityfahrt auf alten Mopeds durch die USA, die nächste Woche startet).

Ich meine mit nervigen Blogs eher, wenn Anspruch (Geld verdienen) und Leistung nicht zusammenpassen. Also
wenn z.B. ein 23-jähriges Mäderl zwei Wochen auf Bali war, dort die Hauptsehenswürdigkeiten besichtigt hat, und danach die Werbetrommel für ihre mäßig interessanten Erlebnisse und schlechten Fotos rührt und anderen die Welt erklären möchte. "Die 10 Top-Tipps für Bali" oder "Jetzt neu auf meiner Seite: Die besten Tipps für's Packen Deines Rucksacks". Alles natürlich gespickt mit Affiliate-Links, damit die Kasse klingelt. Toller Webauftritt, wenig Substanz. Das passt hinten und vorne nicht zusammen.

Ich schreibe Reiseberichte, weil ich gerne schreibe. Es gibt auf meiner Seite nicht einmal einen Werbebanner und Ratschläge gebe ich nur, wenn ich gefragt werde. Keine "Ultimative Packliste", keine Aufforderung Kommentare zu schreiben, damit ich mehr Traffic auf der Seite habe,... Ich weiß gar nicht, wie viele Leute die Geschichten lesen. Mein treuester Leser bin ich selbst. Ab und zu lese ich selbst nach, wenn mir entfallen ist, wie ein Ort oder ein Hotel geheißen hat.
Vietnam (Feb./Mar. 2018)
Benutzeravatar
chriwi
Asien Traveler
 
Beiträge: 2008
Registriert: 13.02.2006, 12:51
Wohnort: Wien / A
Letzter Urlaub: Singapore - Bangkok by train (02/2016)
Geplanter Urlaub: Vietnam (Feb./Mar. 2018)

Re: Mein Reisebericht (Thailand-Lao-Cambodia-Vietnam)

Beitragvon chriwi » 05.05.2016, 10:37

Außerdem komme ich mit dem Handling von Blogs nicht zurecht. Ich hab gerade hier: https://fernwehheilen.wordpress.com/201 ... alles-gut/ von eurer Ankunft in Bangkok gelesen. Dein Text gefällt mir sprachlich und inhaltlich sehr. Aber: Wo geht's weiter? Wo muss ich klicken.
Vietnam (Feb./Mar. 2018)
Benutzeravatar
chriwi
Asien Traveler
 
Beiträge: 2008
Registriert: 13.02.2006, 12:51
Wohnort: Wien / A
Letzter Urlaub: Singapore - Bangkok by train (02/2016)
Geplanter Urlaub: Vietnam (Feb./Mar. 2018)

Re: Mein Reisebericht (Thailand-Lao-Cambodia-Vietnam)

Beitragvon serenity » 05.05.2016, 11:26

Ganz einfach - am Ende von jedem Bericht, direkt vor den Kommentaren, geht es sowohl vorwärts als auch zurück :) . Hier z.B. geht es weiter mit dem 9. Januarhttps://fernwehheilen.wordpress.com/2016/01/09/mit-fersen-und-faeusten-mit-knien-und-ellenbogen/ ...

Da ich leider keine große IT-Erfahrung habe, muss ich das so nehmen, wie es das Theme (also das Layout) von Wordpress, vorgibt. Aber du hast recht - bei vielen weiß man wirklich überhaupt nicht, wie es weiter geht
Oft unterwegs - wo, steht hier: http://fernwehheilen.com/
serenity
Asien Traveler
 
Beiträge: 322
Registriert: 07.07.2007, 21:54
Wohnort: Heidelberg


Zurück zu Reiseberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron