Willkommen auf TUK TUK Thailand-Reisetipps! Seit über 15 Jahren sachlich, fair und informativ!
Um das Board in vollem Umfang nutzen zu können, ist es sinnvoll sich zu registrieren.
Zusatzfunktionen für registrierte Member:
Themen erstellen, auf Beiträge antworten, Suchfunktion nutzen, Themen und Foren abonnieren, Übersicht ungelesene Beiträge, privater Kontakt zu anderen Membern u.v.m.
Diese Board ist ein Geben und Nehmen. Es liegt an Euch es durch detaillierte Fragen und sinnvollen Infos mit Leben zu füllen.
Die Registrierung ist vollkommen schmerzfrei und kostenlos.
Viel Spass im TUK TUK… Eure Administration

Silvester in Bangkok

Die Provinzen der Zentralebene. Reisetipps von den Nationalparks dieser Region bis zum faszinierendem Grosstadtmoloch Bangkok.
Forumsregeln
Alles zum Thema Urlaub in Bangkok und Zentralthailand. Themen zur Anreise aus anderen Landesteilen, bitte unter "Reisetipps fuer unterwegs" posten.
Im Interesse der Gesamtuebersicht bleibe bitte beim Thema und wahre die Netiquette fuer ein faires Miteinander in diesem Forum.
>>Allgemeine Nutzungsbestimmungen<<
Bitte nur selbst verfasste Texte und selbst geschossene Fotos veroeffentlichen. Postings die kopierte und somit urheberrechtlich bedenklich weiterveroeffentlichte Texte, Bilder, Grafiken oder Screenshots enthalten, werden kommentarlos entfernt!
Antworten
Italia1974
Neu hier!
Beiträge: 3
Registriert: 22.05.2017, 11:51

Silvester in Bangkok

Beitrag von Italia1974 » 02.11.2018, 22:35

Hallo Leute :) , sind ab 30.12.18 in Bangkok und würden gern wissen was an Silvester so abgeht.
Wohnen im Casa Vimaya Riverside in der Nähe zu Khao San Viertel
Würden uns über Tips freuen

LG



Werner
Inventar
Beiträge: 8815
Registriert: 11.05.2006, 10:55
Wohnort: NRW

Re: Silvester in Bangkok

Beitrag von Werner » 07.11.2018, 19:54

Ich habe Silvester oft in Bangkok, in Chiang Mai, in Pattaya, in Koh Samet usw. erlebt. Am Besten war es bis jetzt in Bangkok auf dem Dach eines Gebäudes im 43sten Stockwerk. Aber so gut wie in Deutschland war Silvester in Thailand nie.

Nach meiner Erfahrung nehmen die Thais Silvester nicht so ernst wie wir, es ist für sie kein Wechsel des Jahres wie für uns, der findet dann eher an Sorn Kran statt wenn alles gereinigt wird. Silvester ist ein Feiertag wie jeder andere den man so mit nimmt. Daher verlasse dich nicht darauf dass deine Thai Freunden Mitternacht noch wach sind, wie es uns auf Koh Samet passiere, oder die Thai Disco an Silvester eine besondere Atmosphäre biet, ok, bis auf das Runterzählen um Mitternacht durch den DJ. Auch im Tawandeng war dass dann doch eher wie ein normaler Abend. Die Thais können das tiefe Gefühl der Deutschen nicht teilen. Für sie ist es ein normaler Abend mit etwas Event.

Vor dem Central World ist der offizielle Teil mit Politikern und Reden wo du eher nicht hin musst. Da könnte dann bis 10 Minuten nach Mitternacht noch was los sein, dann geht man aber nach Hause.

Auch rechne nicht mit einem Feuerwerk, das wirklich eine Wucht ist. Am River gehen sicher viele Raketen hoch, aber eher von den Hotels organisiert, so kommt es mir jedenfalls vor. Die Thais und auch die Farang kaufen eher keine Raketen. Nicht wie hier in meiner Heimat wo sich viele bemühen etwas beizutragen, was dann aber auch mal im dichten Nebel verknallt. Wir hatten trotzdem hoch geschaut in die graue Suppe, nichts gesehen, nur Knalle gehört und trotzdem laut oh und ah gerufen, was meine spaßige Einlage war, die viele ansteckte auch oh und ah zu rufen.

Daher macht es Sinn mit Farang Silvester zu feiern, Kao San ist sicher nicht falsch dafür.
Ich würde den Teil ab 23 Uhr mit dem Jahreswechsel in der Kao San verbringen, unter vielen Farang aus allen Ländern der Welt. Vorher gut essen gehen ist natürlich nicht falsch.

Gruß, Werner. :peace:



jenn
Inventar
Beiträge: 1010
Registriert: 30.09.2004, 16:54
Letzter Urlaub: 1.11-12.11.18 bkk/banta bann/bkk
Geplanter Urlaub: 24.12.18-8.1.19 pat/banta bann/singapure
Wohnort: Grünberg (Hessen)/Banta Bann

Re: Silvester in Bangkok

Beitrag von jenn » 08.11.2018, 07:31

mus ich werner recht geben..
habe machnche silvester um 0uhr allein da gesesen,da sich alle thais schon über 2 tage ab morgens schon vollgesoffen hatten

gruß
jenn



martin
Stammgast
Beiträge: 91
Registriert: 07.09.2017, 08:08

Re: Silvester in Bangkok

Beitrag von martin » 08.11.2018, 10:25

Die Thais feiern schon Silvester, allerdings eher zu Hause.

Daher ist in Bangkok auch nicht so viel los, da gefühlt die Hälfte der Einwohner zurück in ihre Isaan-Dörfer fährt.



Werner
Inventar
Beiträge: 8815
Registriert: 11.05.2006, 10:55
Wohnort: NRW

Re: Silvester in Bangkok

Beitrag von Werner » 09.11.2018, 10:10

martin hat geschrieben:
08.11.2018, 10:25
Die Thais feiern schon Silvester, allerdings eher zu Hause.

Daher ist in Bangkok auch nicht so viel los, da gefühlt die Hälfte der Einwohner zurück in ihre Isaan-Dörfer fährt.
Ja, das kommt auch noch hinzu, es gibt 3 freie Tage an Silvester, den 31., den 1. und den 2. Und wenn in Thailand ein Feiertag auf einen Sonntag fällt, dann gibt es oft noch einen Ersatztag direkt hinten dran, nicht wie in Deutschland, wo die Tage dann als freie Arbeitstage verloren sind.

Dieses Jahr ist der 30.12. ein Sonntag, 29.12. ein Samstag, dann folgt Silvester bis zum 2.1. und ab 3.1. geht die Tretmühle in Bangkok wieder los. Das sind also 4 bis 5 freie Tage, da werden sehr viele Thais durch das Land reisen.

Rechnet also damit dass ab dem 28.12. abends und 29.12. viele Thais aus Bangkok zur Familie reisen, oft Isaan und alle am 2.1. zurück kommen. Dann sind Busse, Züge, Flüge in der Reiserichtung ausgebucht oder übervoll. Reist auf keinen Fall in die selbe Richtung sondern besser in die andere oder gar nicht. Gleiches gilt für die Naherholungsgebiete Koh Samet und Ban Saen, den ersten brauchbaren Strand von Bangkok. Koh Samet wird bis auf den letzten Bungalow voll sein. Uns hatten sie damals einen von zwei gestrichen weil obdachlose Touristen zu Fuß kamen und den brauchten, war dann nicht wirklich lustig mit 5 in einem Bungalow, besonders durch mich, ich schnarche ja etwas viel.

Bangkok hingegen ist schön ruhig, endlich mal kein Stau, endlich mal gute Luft, und alles entspannt. Genau richtig um die Tage in Bangkok zu verbringen und zu genießen.

Alleine, nun ja, Jens, ich hatte in Chiang Mai oben auf einem Tor meinen Champagner alleine getrunken. Auf Koh Samet hatten wir, ein Schwede und ich, unsere drei Thai Freunde mit einer einzigen Flasche warmen Glög aus Schweden vorzeitig ins Reich der Träume geschickt, selber Schuld, also Silvester an einer Bar mit einem ehemaligen Soldaten der britischen Rhein-Armee, war lustig, netter Kerl. In Pattaya, ja sogar dort alleine mit dem Champagner am Strand gehockt wo mich eine Frau aus meiner Heimatstadt aufpickte und zu einer langweiligen Party auf einem Hochhausdach mit nahm . . . Ja Silvester war immer etwas schwierig. Gut war es im Tawandeng Beer Garden, wo wir uns mit übelsten Tricks rein geschmuggelt hatten, sorry Tawandeng, musste sein, wir haben ja auch bezahlt. Und gut war es auch immer bei den Partys bei einem Ami aus Chicago auf dem Dach in der Sukhumvit.

Auch im Isaan sollte man sich frühzeitig eine Party mit vielen Farangs suchen. Vielleicht feiern wir mal gemeinsam,

Gruß Werner. :peace:



Werner
Inventar
Beiträge: 8815
Registriert: 11.05.2006, 10:55
Wohnort: NRW

Re: Silvester in Bangkok

Beitrag von Werner » 11.11.2018, 13:00

p. s. zur Silvesternacht: Champagner, Sekt oder auch die oft sehr guten Crémont bringt ihr am Besten aus Deutschland mit, der erscheint mir in Thailand teuer. Vergesst nicht Gläser, nun ja, die kann man auch vor Ort kaufen.

Wein unter 10 € die Flasche findet man nur mit Mühe. Der chilenische Chardonney Sunrise gefiel mir in Thailand recht gut, ist sehr fruchtig und frisch. Es gibt auch 3 Liter Weinschläuche, d. h. Wein in Plastikfolie und Karton, es gibt Weinläden in denen man den auch probieren kann.

Harte Getränke hingegen haben in Thailand einen für mich noch annehmbaren Preis von z. B. 15 € statt 12 € die Flasche Finladia oder Absolut. Empfehlenswert von Duty Free ist Danska Vodka in der Alu Flasche, den gibt es günstig, für etwa 10 € den Liter z. B. in Dubai. Die Flasche ist unzerbrechlich und leicht. Sehr praktisch um Reisen.

Viel Spaß, Werner. :peace:

p.s. Feuerwerkskörper dürfen nicht mit genommen werden, klar, die sind feuergefährlich und explodieren. Ich empfehle dringend sich von den Dingern auch in Deutschland fern zu halten und die Dinger nicht anzufassen, da sind immer Spuren von Staub drauf. Das Gepäck wird oft nach explosiven Chemikalien untersucht, besonders auch das Handgepäck, der Laptop, die Tastatur und bei mir immer der Beamer, wenn ich den mit nahm. Das wird mit einem Lappen abgerieben der dann in einem Gerät untersucht wird, das Gerät erkennt sicher kleinste Reste . . . Ich bin nicht sicher was passiert wenn Pulverreste vom gerade für die Familie eingekauften Silvesterfeuerwerk zu finden sind.



Antworten