Willkommen auf TUK TUK Thailand-Reisetipps! Seit über 15 Jahren sachlich, fair und informativ!
Um das Board in vollem Umfang nutzen zu können, ist es sinnvoll sich zu registrieren.
Zusatzfunktionen für registrierte Member:
Themen erstellen, auf Beiträge antworten, Suchfunktion nutzen, Themen und Foren abonnieren, Übersicht ungelesene Beiträge, privater Kontakt zu anderen Membern u.v.m.
Diese Board ist ein Geben und Nehmen. Es liegt an Euch es durch detaillierte Fragen und sinnvollen Infos mit Leben zu füllen.
Die Registrierung ist vollkommen schmerzfrei und kostenlos.
Viel Spass im TUK TUK… Eure Administration

Bangkok Kombi-Ticket öffentliche Verkehermittel

Die Provinzen der Zentralebene. Reisetipps von den Nationalparks dieser Region bis zum faszinierendem Grosstadtmoloch Bangkok.
Forumsregeln
Alles zum Thema Urlaub in Bangkok und Zentralthailand. Themen zur Anreise aus anderen Landesteilen, bitte unter "Reisetipps fuer unterwegs" posten.
Im Interesse der Gesamtuebersicht bleibe bitte beim Thema und wahre die Netiquette fuer ein faires Miteinander in diesem Forum.
>>Allgemeine Nutzungsbestimmungen<<
Bitte nur selbst verfasste Texte und selbst geschossene Fotos veroeffentlichen. Postings die kopierte und somit urheberrechtlich bedenklich weiterveroeffentlichte Texte, Bilder, Grafiken oder Screenshots enthalten, werden kommentarlos entfernt!
Werner
Inventar
Beiträge: 8796
Registriert: 11.05.2006, 10:55
Wohnort: NRW

Re: Bangkok Kombi-Ticket öffentliche Verkehermittel

Beitrag von Werner » 22.11.2017, 09:56

Juppi, kommst du aus Trier? In Trier war dieser Name für Jungen recht geläufig. Ich denke es war die Abkürzung für Johannes oder einen anderen christlichen Vornamen. Juppi, echt lustig das noch einmal zu hören.

Du wirst das mit den Tickets schon schaffen, die Thais sind sehr nett und höflich.

Ich persönlich kaufe beim Skytrain ein sogenanntes "Store Value" Ticket. Kostet etwas mehr als 200 Baht, da sind 200 Baht Guthaben drauf und bei jeder Fahrt wird der genaue Fahrpreis abgezogen, der Betrag erscheint auf dem Display, sehr praktisch. Damit sparst du dir wie bei der Tageskarte das Warten an den Automaten oder dem Ticketschalter. Und wenn das Ticket leer ist, gehst du zum Schalter und zahlst wieder etwas ein, dann kannst du es wieder nutzen. Vorteil: Das Ding kannst du sehr lange nutzen, sicher Jahre, also sehr praktisch wenn du mehrere Tage in Bangkok bist und nicht so oft fährst dass sich ein Tagesticket oder 3 Tagestickets lohnt.

Gleiches gibt es auch für die Metro. Ich fahre jedoch selten Metro, da der Skytain das meiste erreicht was für mich wichtig ist. Metro ist selten wichtig für mich. Und der Skytrain bietet eine gute Aussicht auf die Stadt.

Die Preise für Einzeltickets sind nach Entfernung unterschiedlich, also vielfach auch sehr günstig, z. B. Asoke nach Siam. Wenn du die 2 Tagestickets, also Metro und Skytrain nicht sehr intensiv und für weite Strecken nutzt lohnen sich die nicht. Da sind Stored Value Ticket besser.

Oder, sicher auch sehr gut, du buchst ein Hotel an der Kreuzung Sukhumvit - Asoke, da fahren Metro und Skytrain und dann fährst du einen Tag intensiv mit der Metro und den nächsten Tag intensiv Skytrain, dann passt das mit Tagestickets.

Gruß, Werner.



Touringer
Stammgast
Beiträge: 71
Registriert: 24.11.2015, 12:28
Letzter Urlaub: 04.04. - 25.04.2017 Thailand
Geplanter Urlaub: 9.11.-1.12.2018 Bangk.-ChiangMai-Rayong
Wohnort: Franken

Re: Bangkok Kombi-Ticket öffentliche Verkehermittel

Beitrag von Touringer » 25.11.2017, 10:38

Minimale Englischkenntnisse sind doch kein Problem, die Thais kommen damit ja auch durch!
Der war gut! :klatsch :P

Gruß Norbert



Werner
Inventar
Beiträge: 8796
Registriert: 11.05.2006, 10:55
Wohnort: NRW

Re: Bangkok Kombi-Ticket öffentliche Verkehermittel

Beitrag von Werner » 25.11.2017, 10:59

smile hat geschrieben:Minimale Englischkenntnisse sind doch kein Problem, die Thais kommen damit ja auch durch!
Ja, Smile, der ist hervorragend. :klatsch :huepf :klatsch :kugel

Hier noch einer aus dem realen Leben von meinen Eltern die auch kein Englisch können:

Meine Eltern, beide über 80, waren in China, eine Woche waren sie alleine in Xian, es war eine tolle Reise.
Meine Eltern können kein Englisch. War aber egal, die Chinesen konnten auch kein Englisch.

Werner. :peace:



Juppi
Neu hier!
Beiträge: 3
Registriert: 23.10.2017, 13:54

Re: Bangkok Kombi-Ticket öffentliche Verkehermittel

Beitrag von Juppi » 26.11.2017, 18:58

Werner hat geschrieben:Juppi, kommst du aus Trier? In Trier war dieser Name für Jungen recht geläufig. Ich denke es war die Abkürzung für Johannes oder einen anderen christlichen Vornamen. Juppi, echt lustig das noch einmal zu hören.

Du wirst das mit den Tickets schon schaffen, die Thais sind meist sehr nett und höflich.

Gruß, Werner.

.......aus dem Münsterland...... Josef, Jupp, Juppi .....
Besten Dank für die zahlreichen Infos .... ich schaffe das :-)

Gruß, Juppi



smile
Inventar
Beiträge: 7496
Registriert: 09.08.2003, 15:26

Re: Bangkok Kombi-Ticket öffentliche Verkehermittel

Beitrag von smile » 27.11.2017, 05:04

Nochmal zum Thema Englisch in Thailand ...

Ich habe auf Samui einen Englischlehrer getroffen. Ein wenig geredet. Es war ein Australier (mit Wahnsinns Dialekt), der LKW Fahrer (nix gegen LKW Fahrer) war, von der Polizei gesucht wurde und sich nach Thailand abgesetzt hat.

Eine Freundin meiner Frau ist Lehrerin, ich durfte mal in einer Schulstunde "Mäuschen" spielen. Die hat keinen einzigen Satz ohne 2 Rechtschreibfehler und mindestens einem Grammatikfehler auf die Tafel gebracht. Am Ende der Stunde habe ich mit den Schülern ein bisschen Smalltalk gemacht, ok machen wollen. Es ging nicht und es waren keine 5. Klässler sonder 9.

ITB-Messe: Geh zu den Brasilianern, geh zu den Vietnamesen, Chinesen, Russen, Philippiner, kein Problem mit Englisch. Auf den Thaiständen wird es übel.

Wenn man mal mit der Oberschicht zusammen kommt (in meinem Fall Hotelinhaben,Reiseagenturbesitzer) wendet sich das Blatt! Perfektes Englisch, studierten aber auch in England den USA oder Australien und die Nase streift die Wolken, so hoch steht die.

Meine Theorie ist ja das die Oberschicht sich dadurch "abschottet"! Bist du arm bekommst du eine mistige Ausbildung, einen mies bezahlten Job und ein Winzgehalt. So bleibt man langfristig auch unter sich, Aufstieg kaum möglich!



martin
Stammgast
Beiträge: 85
Registriert: 07.09.2017, 08:08

Re: Bangkok Kombi-Ticket öffentliche Verkehermittel

Beitrag von martin » 27.11.2017, 21:08

smile hat geschrieben:Eine Freundin meiner Frau ist Lehrerin, ich durfte mal in einer Schulstunde "Mäuschen" spielen. Die hat keinen einzigen Satz ohne 2 Rechtschreibfehler und mindestens einem Grammatikfehler auf die Tafel gebracht. Am Ende der Stunde habe ich mit den Schülern ein bisschen Smalltalk gemacht, ok machen wollen. Es ging nicht und es waren keine 5. Klässler sonder 9.
Nur 6! von ca. 43.000 Englischlehrern sprechen fließend Englisch.
http://thailandtip.info/2015/11/15/von- ... -englisch/

Auch die Unterrichtsmaterialien sind eine Katastrophe und voller Fehler, das sehe sogar ich.
ITB-Messe: Geh zu den Brasilianern, geh zu den Vietnamesen, Chinesen, Russen, Philippiner, kein Problem mit Englisch. Auf den Thaiständen wird es übel.
Ist bei Thai-Piloten auch nicht anders, zumindest wenn ich mich an den Test eines dt. Nachrichtenmagazins vorm Frankfurter Flughafen erinnern kann. Die Chinesen waren damals allerdings auch nicht besser, vielleicht hat sich das inzwischen geändert.



smile
Inventar
Beiträge: 7496
Registriert: 09.08.2003, 15:26

Re: Bangkok Kombi-Ticket öffentliche Verkehermittel

Beitrag von smile » 28.11.2017, 01:33

Ich verstehe es aber schon. Lehrer werden in Thailand mit Erdnüsschen bezahlt.Wer fließend Englisch kann hat da bessere Verdienstmöglichkeiten.



Antworten