Juli/August mit 12 jährigem Kind wohin?

Sonne, Strand und Palmen. Die suedlichen Provinzen, Inseln und Kuesten Thailands, von der Andamanensee ueber Koh Samui bis zum Tarutao Archipel.
Forumsregeln
Alles zum Thema Urlaub in Suedthailand. Themen zur Anreise in den Sueden Thailands aus anderen Landesteilen, bitte unter "Reisetipps fuer unterwegs" posten.
Im Interesse der Gesamtuebersicht bleibe bitte beim Thema und wahre die Netiquette fuer ein faires Miteinander in diesem Forum.
>>Allgemeine Nutzungsbestimmungen<<
Bitte nur selbst verfasste Texte und selbst geschossene Fotos veroeffentlichen. Postings die kopierte und somit urheberrechtlich bedenklich weiterveroeffentlichte Texte, Bilder, Grafiken oder Screenshots enthalten, werden kommentarlos entfernt!

Juli/August mit 12 jährigem Kind wohin?

Beitragvon stinastina » 25.06.2017, 17:50

Hallo!
Wir möchten nächstes Jahr gerne für ca. 4 Wochen unseren Urlaub in Thailand verbringen. Nun stellt sich uns die Frage, wo? Wir können uns auch mehrere Etappen bzw. Wechsel vorstellen. Auf der einen Seite wollen wir natürlich möglichst viel von Land und Leuten kennen lernen (also unbedingt Kultur), die Natur und Landschaft erkunden auf der anderen Seite muss auch Erholung ganz klassisch mit Strand,Palmen und Sonne nicht zu kurz kommen :D
Nun habe ich bei meiner Recherche schon festgestellt, dass die Wetterlage zu der Zeit wohl schwierig sein soll....aber es geht nun mal leider nicht anders bei uns :?
Außerdem haben wir unsere dann 12 jährige Tochter dabei, die natürlich auch Spaß an dem Urlaub haben soll!
So auf Remmidemmi stehen wir aber überhaupt nicht....schon gar nicht auf so Animation und sowas.
Bisher haben wir immer Urlaube in Ferienhäusern mit Selbstversorgung verbracht....wobei etwas "Service" ja auch mal nicht schlecht wäre...
Hat schon mal jemand mehrere Etappen mit Kind bereist und kann uns Tips geben? ....bin nämlich ganz schön planlos und total überfordert, da ich gar nicht weiß wo was wann etc.

Lieben Dank schonmal!

LG, Stina
P.S. Werde natürlich hier auch noch viel stöbern und gucken was ich so selbst hinbekomme 8)
stinastina
Asien Traveler
 
Beiträge: 4
Registriert: 23.06.2017, 14:56

Re: Juli/August mit 12 jährigem Kind wohin?

Beitragvon palmeles » 25.06.2017, 19:05

Zu dieser Reisezeit sind die südl. Golfinseln empfehlenswert - also Samui, Phangan, Koh Tao......überall gibts ruhigere Ecken - viell. wäre ein Ferienhaus die richtige Lösung für euch.....auf Samui ist die Nord- und West- und Südküste ruhiger....Maenam, Bangpor, Lipa Noi, Baan Taling Ngam.....FH und Appartements gibts viele - viell. schaust mal durch.....auch bei airbnb oder Tripadvisor....oder http://www.come2samui.de/html/ferienhauser.html und http://www.samuihouserentals.com/eng/holiday_homes.html

Ruhiger ist Koh Phangan oder Koh Tao - bzw. kleiner - und hier gibts auch FH für euch....
Benutzeravatar
palmeles
Asien Traveler
 
Beiträge: 808
Registriert: 17.08.2012, 03:39

Re: Juli/August mit 12 jährigem Kind wohin?

Beitragvon Predator_Jo » 26.06.2017, 09:03

Hallo,

ich muss palmeles was die bevorzugte Region zu dieser Reisezeit angeht zustimmen.

Was die Art der Unterkunft angeht wäre zu klären ob eure Tochter mit euch in einem Raum schlafen soll oder nicht.

Ich gehe bei einem 12 Jährigen Kind mal davon aus, dass man doch ein eigenes Zimmer bevorzugt... In dem Fall wäre ein(e) Ferienhaus(-wohnung) mit mehreren Räumen wohl nicht ganz schlecht. Nachteil ist der, dass diese zumeist nicht direkt am Meer liegen. Wenn es das Budget zulässt, oder man auf etwas einfachere Anlagen zurück greift, dann könnte man über zwei Bungalows in einer Anlage nachdenken. Dann kann man direkt am Meer wohnen...

Die Kultur holt man sich üblicher Weise in Bangkok, weil sich hier einfach das kulturelle Zentrum Thailands befindet. Es gibt über das ganze Land verteilt weitere mehr oder weniger wichtige kulturelle Highlights, die Frage ist halt ob man mit einer 12jährigen Tochter tagelang zum Beispiel in Chiang Mai von einem Tempel zum nächsten schlappen möchte...
Natur umgibt einen den ganzen Tag, wirklich halbwegs ursprüngliche Natur kann man in den vielen Nationalparks erleben. Für die allermeisten ist aber die Reisezeit nicht geeignet.

Ach ja, ich glaube es gibt in Thailand kaum etwas sinnloseres als zu versuchen sich selbst zu versorgen. Dafür ist das nächste Restaurant mit gutem und preiswerten Essen einfach zu nah...

Ich persönlich würde zu dieser Reisezeit nichts vor planen, maximal ein Hotel in Bangkok. Einfach hinfliegen, schauen wo es das beste Wetter hat und per booking die passenden Unterkünfte raussuchen (das funktioniert natürlich nicht so einfach mit Ferienhäusern). Als grobe Richtung könnte ich mir aber den Klassiker Bangkok, Chiang Mai, Saumi, Phangan ganz gut vorstellen. Aber ihr habt ja noch über ein Jahr Zeit, bis dahin ist noch viel TomYam vertilgt...

Gruß
Stephan
Predator_Jo
Asien Traveler
 
Beiträge: 818
Registriert: 30.09.2008, 16:03

Re: Juli/August mit 12 jährigem Kind wohin?

Beitragvon Jenny » 26.06.2017, 11:28

Hallo und Willkommen hier im Forum Stina :) ,
sehr gut 4 Wochen ist eine relativ lange Zeit in Thailand. :klatsch

Mein Vorschlag.
Nach der Langstecke könntet ihr ein paar Tage in Bangkok verweilen. Die Stadt lädt nahezu ein zum Shoppen. Ich glaube ein Sprichwort besagt:„ Wenn du in Thailand bist und hast in Bangkok die wichtigsten Tempelanlagen nicht gesehen, dann warst du nicht wirklich dort“. Also, auch die unbedingt mitnehmen: „Königstempel“, „Wat Arun“, „Wat Po“….must see.

Weiter geht es mit dem Flieger hoch in den Norden. Bereits am Airport von „Chiang Mai“ werdet ihr bemerken, das sich das Klima im Vergleich zu Bangkok deutlich verändert hat. Die Stadt selber ist im Vergleich zu Bangkok beschaulicher, viel Grün, viel Wasser. Die umherliegenden Berge bieten einen super Kontrast. Auf den bunten Märkten in der Innenstadt könnt ihr Euch mit frischem Obst das hier im Norden wachsen tut und frisch gegrillten Leckereien verwöhnen lassen. In der näheren Umgebung von Chiang Mai gibt es einige schöne Besichtigungspunkte. So z.B. den „Doi Suthep" oder auf dem glaube höchsten Berg ( knapp 2.600 Meter) Thailands gelegenen Nationalpark „Doi Inthanon“. Wenn ihr Euch sportlich betätigen wollt, von Rafting bis Radtouren kann man in Chiang Mai alles machen.

Rund 200 Kilometer weiter nördlich liegt „Chiang Rai“. Auf dem landschaftlich reizvollen Weg dorthin kann man sich die heißen Quellen anschauen (Hot Spring) und auch den Weißen Tempel (White Temple). Man kann sich auch einen Einblick verschaffen, wie es in den Bergdörfern aussieht, und wie die Menschen dort leben. Die Stadt bietet, wie Chiang Mai auch einiges an schönen Märkten.
Nicht so weit entfernt liegt das sogenannte goldene Dreieck. Also das Grenzgebiet zwischen Thailand, Laos und Burma (Myanmar). Von dort aus kann man schöne Tagestouren zu den jeweiligen Nachbarländern machen.

Zurück in Chiang Rai kann man mit dem Flieger nach Koh Samui runter. Die tropische Insel (neben Phuket die größte Insel Thailands) mit den schönen Badestränden bietet am Patong Beach eine Einkaufsmeile mit vielen Geschäften, Bars und nette Musikkneipen. Mag man es etwas beschaulicher, wählt man besser die von @palmeles genannten Strandabschnitte. Auch Koh Samui bietet kulturell einiges, so z.B. den „Big Buddha“ Tempel. Koh Phangan ist von Koh Samui aus mit dem Boot relativ schnell zu erreichen. Die Insel selber erlangte sicherlich hauptsächlich Berühmtheit durch seine Fullmoon Parties. Schöne Strände laden auch dort ein zum Baden.

Jede Reise neigt sich mal dem Ende. Also geht es wieder über Samui zurück nach Bangkok, von wo Ihr Eure Langestecke erreichen werdet.

LG
Jenny
Jenny
Asien Traveler
 
Beiträge: 953
Registriert: 23.07.2010, 19:03

Re: Juli/August mit 12 jährigem Kind wohin?

Beitragvon Jenny » 26.06.2017, 12:03

Jenny hat geschrieben:Zurück in Chiang Rai kann man mit dem Flieger nach Koh Samui runter. Die tropische Insel (neben Phuket die größte Insel Thailands) mit den schönen Badestränden bietet am Patong Beach eine Einkaufsmeile.....
LG
Jenny


Sorry, "Chaweng Beach" wollte ich schreiben. Der "Patong Beach" ist ja in Phuket. :roll:

LG
Jenny
Jenny
Asien Traveler
 
Beiträge: 953
Registriert: 23.07.2010, 19:03

Re: Juli/August mit 12 jährigem Kind wohin?

Beitragvon stinastina » 26.06.2017, 14:06

Vielen lieben Dank schon mal für die tollen Vorschläge!
So ohne Vorbuchungen ins Ungewisse zu reisen....da muss ich erstmal darüber nachdenken. Hat das schon mal jemand (mit Kind) gemacht? Sind denn zu der Zeit auch viele freie Kapazitäten in den Hotels....nicht das man dann nix bekommt oder tiefer als geplant in die Tasche greifen muss!

Die Tips für den Norden sind auch interessant! Das hatte ich z.B. so gar nicht auf dem Plan. Die Ziele werde ich mir auf alle Fälle mal genauer anschauen!

War von euch schon mal jemand auf Koh Kood? Oder ist das nix mit Kind?

Und Selbstversorgung macht in Thailand wohl wirklich keinen Sinn... :lol:
stinastina
Asien Traveler
 
Beiträge: 4
Registriert: 23.06.2017, 14:56

Re: Juli/August mit 12 jährigem Kind wohin?

Beitragvon smile » 26.06.2017, 14:50

Nö Selbstversorgung ist nicht notwendig. Macht meine ... hm naja hm sparsame Gattin ... aber bloß wegen dem Spaß mit Freunden zusammen zusitzen, labern, was tun, Zeitvertreib. Sie besitzt nicht mal nen Herd, bzw Kochplatte. Also das knick mal fix!
smile
Administrator
 
Beiträge: 8108
Registriert: 09.08.2003, 14:26

Re: Juli/August mit 12 jährigem Kind wohin?

Beitragvon Werner » 26.06.2017, 15:50

Selbstversorgung, nun gut. Also kochen würde ich nicht, dafür sind Restaurants zu günstig. Aber Frühstück, wenn keines im Zimmerpreis mit drin ist. Also wir kochen dann unseren Kaffee selber und dazu gibt es Kekse und Obst. Das kaufen wir alles vor Ort. Wenn du besonderes Brot wie Pumpernickel oder dunkles Brot bevorzugst, solltest du das mit bringen, das gibt es in Thailand so gut wie nicht.

Auf den Inseln ist alles teurer, je kleiner desto teurer. Die schafften es sogar auf Telefonkarten etwas aufzuschlagen, weil die Dinger offenbar groß und schwer sind. Also macht es Sinn auf dem Festland einen Supermarkt aufzusuchen und sich dort mit wichtigen wie Dosenbier, Chips, Keksen, usw. einzudecken. Nudelsuppen und Abendessen wird es auch auf den Inseln zu einem guten Preis geben.

Wettermäßig ist Juli August ein Abenteuer. Es wird in einigen Landesteilen extrem regnen in anderen ist es trocken und nett. Ich würde in Bangkok landen oder auf Samui und dann nicht zu lange buchen und spontan entscheiden. Du findest mit Sicherheit den Transport und die Hotels spontan in jedem Teil des Landes. Versuche das doch einfach mal für heute Abend zu buchen, bei latestays.com oder sawadee.com oder .... bin gespannt, was andere empfehlen. Im Internet nur so zur Probe. Du wirst sehen, das klappt recht gut, auch wenn du 2 Adults und 1 Children mit 12 eingibst. Jetzt um 09:49 Ortszeit hat es jedenfalls geklappt.

Gruß, Werner.
Werner
Asien Traveler
 
Beiträge: 9167
Registriert: 11.05.2006, 09:55
Wohnort: NRW

Re: Juli/August mit 12 jährigem Kind wohin?

Beitragvon palmeles » 26.06.2017, 21:40

Bei Ferienhäuser kann man übrigens den Service mitbuchen, dass gekocht wird bzw. eine Nanny kümmert sich um Einkäufe+Frühstück zubereiten+Kochen....nur mal am Rande bzgl. meiner Vorschläge...
Benutzeravatar
palmeles
Asien Traveler
 
Beiträge: 808
Registriert: 17.08.2012, 03:39

Re: Juli/August mit 12 jährigem Kind wohin?

Beitragvon Predator_Jo » 27.06.2017, 07:53

stinastina hat geschrieben:Vielen lieben Dank schon mal für die tollen Vorschläge!
So ohne Vorbuchungen ins Ungewisse zu reisen....da muss ich erstmal darüber nachdenken. Hat das schon mal jemand (mit Kind) gemacht?

Jap, zwei Monate Elternzeit im Februar/März diesen Jahres. Wir hatten bis auf zwei Nächte in Bangkok und die erste Woche auf Koh Lanta nichts gebucht... Funktioniert super.
stinastina hat geschrieben:Sind denn zu der Zeit auch viele freie Kapazitäten in den Hotels....nicht das man dann nix bekommt oder tiefer als geplant in die Tasche greifen muss!

Ihr fahrt zur absoluten Nebensaison (außer für Samui) Zimmer/Bungalows werdet ihr zu hauf zu günstigen Preisen finden.
stinastina hat geschrieben:Die Tips für den Norden sind auch interessant! Das hatte ich z.B. so gar nicht auf dem Plan. Die Ziele werde ich mir auf alle Fälle mal genauer anschauen!

Macht das, es gibt hier auch viele Freizeitaktivitäten, die sicherlich auch als Kind Spaß machen. Gibt es das "Flight of the Gibbon" noch?
stinastina hat geschrieben:War von euch schon mal jemand auf Koh Kood? Oder ist das nix mit Kind?

Da bin ich jetzt was das Wetter angeht unschlüssig, muss man vor Ort checken. Ja, wir waren schon auf Koh Kood. Eine wundervolle Insel, auf der ich es noch länger ausgehalten hätte. Leider (oder zum Glück) ist hier so gut wie nichts los, viel Honeymoon und vereinzelte Restaurants... Ich glaube Koh Kood bietet mit Kind zu wenig.
stinastina hat geschrieben:Und Selbstversorgung macht in Thailand wohl wirklich keinen Sinn... :lol:

Vielleicht noch in dem Rahmen wie Werner es schreibt, also den Kaffee zum Frühstück oder so, ansonsten wirklich nicht.
Ach ja, bevor ich mich in irgendeinem Supermarkt mit Dosenbier eindecke um das Zeug die ganze Zeit mit mir rum zu schleppen (von den eingeschränkten Kühlmöglichkeiten mal ganz abgesehen), verzichte ich lieber auf das ein oder andere Bier wenn das Budget derart knapp ist. (Zur Klarstellung: ein knappes Budget ist NICHTS schlechtes!) Aber normalerweise hat es an fast jeder Ecke ein 7Eleven oder sonstigen Minimarkt, da kann man sich ne gekühlte Flasche besorgen und dann an den Strand setzen. Das haben wir auch so praktiziert.

Gruß
Stephan
Predator_Jo
Asien Traveler
 
Beiträge: 818
Registriert: 30.09.2008, 16:03

Re: Juli/August mit 12 jährigem Kind wohin?

Beitragvon schaefer1402 » 27.06.2017, 07:56

Das von dir angesprochene Koh Kood würde ich zu deiner Reisezeit meiden. Könnte passieren das du nicht hin kommst oder auch nicht zurück wegen der Regenzeit.
https://www.facebook.com/Stefanundsimone.de/?ref=hl
schaefer1402
Asien Traveler
 
Beiträge: 1089
Registriert: 14.09.2004, 07:35
Wohnort: mönchengladbach

Re: Juli/August mit 12 jährigem Kind wohin?

Beitragvon Thorsten » 27.06.2017, 08:42

Hallo Stina,
von mir zunächst ein paar allgemeine Hinweise.

Bei der Langstrecke gibt es hier und da Promo`s der Fluggesellschaften, hier also bei gegebener Zeit natürlich Ausschau halten. Vom Grundsatz her braucht Ihr aber keine 12 Monate vor Reiseantritt zu buchen, schon gar nicht in der von Euch gewählten Reisezeit.

Bei den Domestik Flügen sieht das anders aus. Hier gilt in der Regel umso früher buchen, desto günstiger. Auch hier auf die Promo´s achten.

Was Unterkunftsmöglichkeiten betrifft, wurden ja bereits schon sehr gute Hinweise gegeben.

Reisen innerhalb von Thailand ist sehr einfach. Ihr werdet immer mindestens eine Möglichkeit finden von A nach B zu kommen. Thais sind meist da auch sehr hilfsbereit.

Solltet ihr Euch für den Norden (also z.B. Chiang Mai und / oder Chiang Rai) entscheiden, und Ihr einen sehr guten Englisch-sprachigen Guide benötigen, könnte ich Euch einen empfehlen.

Gruß
Thorsten
Thorsten
Asien Traveler
 
Beiträge: 887
Registriert: 17.01.2010, 16:26

Re: Juli/August mit 12 jährigem Kind wohin?

Beitragvon Werner » 27.06.2017, 14:13

Zu dieser Reisezeit bin ich auch schon für etwa 600 geflogen, 444 im Mai war bisher das günstigste, natürlich wie bei mir so oft erst wenige Tage vor Abflug gebucht. Es ist durch die Regenzeit recht günstig, durch die Schulferien natürlich teurer als im Mai. Achtet bei Flügen unbedingt auf bequeme günstige Anreise und Rückreise und gute, kurze Flugzeiten ohne langen Aufenthalt irgendwo in der Wüste. Ansonsten zahlt ihr für die Anreise, Übernachtungen vor dem Abflug und Hotels bei einem zu langen Zwischenstop erheblich drauf.

Ich würde wegen der Regenzeit versuchen möglichst flexibel zu sein und Ausweichmöglichkeiten zu planen, also von mehreren Orten die passenden Hotels und Infos zusammenstellen und dann nach dem aktuellen Wetter entscheiden wo man hin reist. Das Wetter ist von Ort zu Ort recht unterschiedlich und ändert sich häufig. Wenn du zu viel und zu lange buchst, hockst du vielleicht im Dauerregen fest.

W.
Werner
Asien Traveler
 
Beiträge: 9167
Registriert: 11.05.2006, 09:55
Wohnort: NRW

Re: Juli/August mit 12 jährigem Kind wohin?

Beitragvon fuvo » 27.06.2017, 21:55

Hi Stina,

ich würde ebenfalls zu den drei Golfinseln Samui, Ko Phangan und Ko Tao raten. Dürfte aus Wettersicht am sichersten sein. Ich war zu dieser Zeit da mehrere Male (auch wenn es lang her ist) und es hat meistens sehr gut gepasst. Kann natürlich aber auch mal anders sein.
Freunde von uns waren zu dieser Jahreszeit bereits auf Ko Kood (wirklich eine Trauminsel) und auf der Andamanen seite da war das Wetter allerdings schon arg durchwachsen.

Nach Flügen würde ich Ende des Jahres anfangen zu suchen. Wir haben beispielsweise am 25.12.2016 gebucht - ab Mitte August für 3 1/2 Wochen und haben für 4 Tickets mit Etihad insgesamt 1670.- Euro gezahlt. Anfang Januar gab es dann noch mal ein günstigeres Angebot von Oman Air, das war es dann aber auch. Seither gab es für diesen Preis nichts mehr.

Das waren jetzt wenig neue Informationen, weshalb ich mich eigentlich melde, ist das Thema hochgiftige Würfelquallen. Ich will hier jetzt keine Panik verbreiten, aber ich finde man sollte Bescheid wissen.
Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass es die Quallenart, die man eigentlich in Australien beheimatet wähnt (und wegen derer dort Gebietsweise viele Leute nur mit sogenannten Stingersuits ins Wasser gehen), auch in Thailand (ebenso Malaysia, Kambodscha, Vietnam usw.) gibt. Relativ 'häufig' scheinen sie auf Samui, Phangan und Ko Mak und Ko Kood vor zu kommen. Auf Ko Phangan kam 2014 ein 4 Jähriger Franzose am Bottle Beach im Hüfttiefen Wasser ums leben. 2015 eine Deutsche Studentin am Lamai Beach auf Samui und im gleichen Jahr eine Thailänderin am Haad Rin auf Ko Pha Ngan.
Von diesem Jahr gibt es bestätigte Berichte von Ko Kood (Stiche in der Bang Bao Bay) und Ko Lanta, wo zwei Kinder betroffen waren. Das eine konnte durch 20 Minuten Herzdruckmassage und Essigbehandlung gerettet werden, was mit dem zweiten war, darüber ist nichts bekannt.
Das ist leider auch das Problem, dass viele gar nicht darüber berichten bzw. es keine zentrale Meldestelle dafür gibt. An einigen Stränden (auf Ko Mak und Samui) gibt es bereits Versuche mit Netzen und an einigen Stränden gibt es in regelmässigen Abständen Essigstationen.

Ein gute Anlaufstelle ist das Blog:
http://thaiboxjellyfish.blogspot.de
https://samui-weather.blogspot.de/2016/ ... beach.html

sowie Google: Thai Box Jellyfish

Hier ein Video wie eine dieser box jellies vor Ko Mak aus dem Wasser gefischt wird:
https://www.youtube.com/watch?v=G3Gjt_OhMlw

Auch Ko Mak - leider sind die Viecher fast nicht zu sehen:
https://www.youtube.com/watch?v=TZPqDf_qN2k

Wichtig ist die richtige Behandlung bei Stichen durch Box Jellyfish - behandelt man falsch kann man die Wirkung des Giftes zu leicht verstärken:

1) Jemanden dazu animieren Hilfe zu holen/ einen Arzt zu benachrichtigen.
2) Bei Atemstillstand sofort mit Wiederbelebung / Herzdruckmassage anfangen. Beatmung gilt heute nicht mehr als wichtiger Bestandteil. Wichtig ist das den Brustkorb eindrücken. 5-6 cm
3) Parallel dazu die vernesselte Stelle mit Essig für mindestens 30 Sekunden abspülen. Das bringt für die Schmerzen nichts, sorgt aber dafür, dass nicht weitere Stiche dazu kommen. Dann - und erst dann - vorsichtig versuchen die verbliebenen 'Tentakel' mit Meerwasser (KEIN Süßwasser) abspülen.
4) Transport in ein Krankenhaus

Siehe: http://thaiboxjellyfish.blogspot.de/201 ... -life.html

Also bitte nicht falsch verstehen und in Panik ausbrechen. Ich war bisher 11 mal in Thailand, habe jedes mal im Meer geschwommen und war 2009 (Ko Ngai, Ko Lanta, Ko Raya Yai) und 2013 (Ko Kood, Ko Chang) mit unseren Kindern dort. Damals noch unwissend was die Quallen angeht. Jetzt da ich die Berichte kenne gehe ich vorsichtiger ran, ich habe den kids Stingersuits von ecostinger bestellt (Im Prinzip scheint es jeder Lycra Anzug zu tun), werde immer Essig am Strand dabei haben und habe für den Fall der Fälle mal meinen Erste Hilfe Kurs aufgefrischt (was ohnehin mal wieder notwendig war). Ich finde aber es ist wichtig das zu wissen und dieses Wissen auch weiterzugeben.

Viele Grüße,
Volker
fuvo
Asien Traveler
 
Beiträge: 693
Registriert: 29.01.2005, 17:53

Re: Juli/August mit 12 jährigem Kind wohin?

Beitragvon Werner » 28.06.2017, 10:55

Aha, danke für die Info, ich hatte mal was von Sand gehört, Sand drauf und die Teile mit einem Karton, Plastikschaber (Kreditkarte, Eiskratzer) oder so abstreifen. Wasser soll wohl nicht so gut sein. Und Essig soll nicht bei allen Quallenarten wirken. Aber es ist sicher sehr gut Essig dabei zu haben. Werde das mal berücksichtigen.

Bisher in 20 Jahren hatte ich bis auf ein paar kleine Irritationen, also Stellen die plötzlich brennen ohne dass ich etwas erkennen kann keinen negativen Kontakt mit Quallen. Es gibt auch Sorten die nicht mal brennen. In Thailand liegen die tot am Strand. Ein Freund hatte mal eine portugiesische Galeere gesehen und ihn hatte mal eine Tentakel übel erwischt. Das Problem mit Quallen ist, dass die Boote die zerstörend, zerstückeln wenn sie drüber fahren und die Tentakelstücke noch tagelang im Wasser treiben und aktiv sind.

Und dann gibt es noch Rochen, die sich im Sand verstecken und vieles anderes giftiges Zeugs mehr wie Kugelfische und Kofferfische von denen ich schon einige tot am Strand gefunden hatte und jede Menge andere Fische die Stacheln haben. Kindern sollte man unbedingt angewöhnen nicht alles anzufassen, auch keine wilden Hunde oder Insekten.

Man kann sich ja auch erst einmal hin hocken und die anderen Badegäste beobachten. Dann merkt man recht schnell ob die schreiend aus dem Wasser laufen oder ob da nichts weiter ist. Ich würde ins Wasser gehen wenn auch andere Touristen und noch besser Einheimische ins Wasser gehen.

Thailand ist ja nicht Australien.

Gruß, Werner.
Werner
Asien Traveler
 
Beiträge: 9167
Registriert: 11.05.2006, 09:55
Wohnort: NRW

Nächste

Zurück zu Suedthailand

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste