Willkommen auf TUK TUK Thailand-Reisetipps! Seit über 15 Jahren sachlich, fair und informativ!
Um das Board in vollem Umfang nutzen zu können, ist es sinnvoll sich zu registrieren.
Zusatzfunktionen für registrierte Member:
Themen erstellen, auf Beiträge antworten, Suchfunktion nutzen, Themen und Foren abonnieren, Übersicht ungelesene Beiträge, privater Kontakt zu anderen Membern u.v.m.
Diese Board ist ein Geben und Nehmen. Es liegt an Euch es durch detaillierte Fragen und sinnvollen Infos mit Leben zu füllen.
Die Registrierung ist vollkommen schmerzfrei und kostenlos.
Viel Spass im TUK TUK… Eure Administration

Die Inselfrage

Sonne, Strand und Palmen. Die südlichen Provinzen, Inseln und Küsten Thailands, von der Andamanensee über Koh Samui bis zum Tarutao Archipel.
Benutzeravatar
Romy
Inventar
Beiträge: 519
Registriert: 02.06.2009, 19:40
Wohnort: Spanien

Die Inselfrage

Beitrag von Romy » 15.10.2018, 09:58

Hallo liebe Member
Ich habe mich lange nicht hier blicken lassen, da auch kein Urlaub möglich war.
Nun brauche ich eure Hilfe.
Im Februar 2019 möchte ich Ende des Monats fúr 5 Nächte auf eine Insel, ich reise mit meinem Sohn und wir bemötigen 2 Zimmer/Bungis, der Preis sollte sich um 30€ pro Nase und Nacht bewegen. Strandnah wäre schön, nach Erfahreungen eurerseits KEINE Cucarrachas und Ungeziefer im Zimmer (brrr).
Koh Chang ist schon verworfen, da die Anreise per Flug 150€ pro Strecke und Person kostet und man ohne Roller nicht weiterkommt. Roller kommen nicht infrage.Koh Phangan, dort sind alle für uns bezahlbaren dezenten Unterkünfte schon weg.
Extrem lange Busfahrten aus gesundheitlichen Gründen auch nicht.
Ich bin gesoannt, ob ihr gute Vorschläge für mich habt. Danke schinmal vorab.
Es ist schön, wieder hier zu sein :D
Romy


Thaifood is like haveing a Party in my mouth.

Benutzeravatar
SanukSHG
Inventar
Beiträge: 637
Registriert: 12.12.2006, 06:01
Wohnort: Pluack Daeng
Kontaktdaten:

Re: Die Inselfrage

Beitrag von SanukSHG » 15.10.2018, 13:26

Wie wäre es denn mit Koh Samet muß aber gestehen war schon fast 3 Jahre nicht mehr dort.Aber damals hat es uns gefallen waren aber nur ein verlängertes Wochenende dort.


Gruß aus Pluak Daeng
Ernst

Benutzeravatar
Romy
Inventar
Beiträge: 519
Registriert: 02.06.2009, 19:40
Wohnort: Spanien

Re: Die Inselfrage

Beitrag von Romy » 15.10.2018, 15:57

Danke für deine Antwort Sanuk, aber im Moment wird es vielleicht Koh Jum. VIELLEICHT :D
Ich muss gestehen, dass ich nun nach mehreren Tagen googeln ( mein kopf raucht schon :shock: ) nicht mehr viel Lust darauf habe. Ausserdem bekomme ich diese Flut von Informationen nicht mehr ins Hirn.
Deshalb meine, zugegebenerweise faule, Frage :
wie komme ich vom AP Krabi zum Pier fürs Boot nach Koh Jum und wie lange dauert die Fahrt mit Bus oder was auch immer? Preise ca?
wenn ich es richtig verstanden habe, gibt es nur EINE Fähre täglich, aber mehrere Longtailboote?? Wie sieht das aus?
Kennt jemand das Golden Pearl Beach Resort?
Nochmals Dankeschön für eure Mühe.
LG, Romy


Thaifood is like haveing a Party in my mouth.

HansomeMan
Stammgast
Beiträge: 81
Registriert: 20.10.2016, 19:47

Re: Die Inselfrage

Beitrag von HansomeMan » 15.10.2018, 19:42

Romy hat geschrieben:
15.10.2018, 15:57
... wie komme ich vom AP Krabi zum Pier fürs Boot nach Koh Jum und wie lange dauert die Fahrt mit Bus oder was auch immer? Preise ca?
wenn ich es richtig verstanden habe, gibt es nur EINE Fähre täglich, aber mehrere Longtailboote?? Wie sieht das aus?
Kennt jemand das Golden Pearl Beach Resort? ...
1. Ko Jum haben wir 2014 besucht, war ein tolles Erlebnis, da touristisch, bis auf ein paar Backpacker ganz im Norden, kaum erschlossen. Keine Autos, nur Tuk Tuks und Motorräder mit Beiwagen. Kein "Nachtleben", aber manche Restaurants hatten Livemusik, nicht selten von oben erwähnten Backpackern, die sich auf der Gitarre versuchten. "Musik" gab es auch unter Tags und gelegentlich in der Nacht, wenn der Muezzin, bzw. das Tonband mit seiner Stimme, loslegte. Die Bevölkerung ist muslimisch, man bekommt aber in den Hotels Bier. Nur einige Restaurants schenken keinen Alkohol aus.

2. Hingekommen sind wir von Ko Lanta, von wo aus täglich ein Boot (ich glaube auf dem Weg nach Phuket) dort Station machte. Man musste auf See umsteigen, wobei wir von unserem vorgebuchten Hotel mit einem kleinen Boot abgeholt wurden.

3. Das Golden Pearl kenne ich, dort waren wir untergebracht. War eine sehr schöne weitläufige Bungalowanlage mit ausgesprochen freundlichem Personal, schönen, aber nicht sehr breitem Strand, allerdings die Bungalows nicht direkt am Meer (unserer jedenfalls nicht). Die Anlage daneben (Name habe ich vergessen) hätte uns von der Optik und auch von der Qualität der Küche besser gefallen, wir hatten aber schon gebucht.

4. Die Rückreise nach Ko Lanta machten wir mit einem gemieteten Longtailboot nur für uns beide. Ich glaube es kostete so um die 2000 Baht, aber ich mag mich irren. Ging nicht anders, da wir sonst das Flugzeug ab Krabi verpasst hätten.

OK, das war vor 4 Jahren.
Ob das alles heute noch gilt, ist fraglich. Vor allem was die Schiffsverbindungen mit der Tiger-Line betrifft, hört man immer wieder, dass vieles neu ist. Es wurde damals auch an ein paar Stellen gebaut, sodass es mglw. heute einige neue Resorts gibt. Auch im Haupthafen wurde an einem Pier gebaut, man kann also vielleicht mittlerweile dort auch mit dem Boot direkt anlegen.

Generell war die Insel allerdings so schön und war damals noch so verträumt, dass selbst die Thais in 4 Jahren nicht alles verbocken können, so wie sie es mit anderen touristischen (ehemaligen) Highlights gemacht haben.



Benutzeravatar
Romy
Inventar
Beiträge: 519
Registriert: 02.06.2009, 19:40
Wohnort: Spanien

Re: Die Inselfrage

Beitrag von Romy » 15.10.2018, 19:51

Danke, dein Beitrag bestätigt mich in dem Eindruck, den ich von der Insel habe. Ich glaube, es wird uns dort gefallen.
Allerdings muss ich von Krabi AP zum Pier, von wo das Boot zur Insel geht und da steh ich auf dem Schlauch.
Trotzdem Danke !
LG
Romy


Thaifood is like haveing a Party in my mouth.

HansomeMan
Stammgast
Beiträge: 81
Registriert: 20.10.2016, 19:47

Re: Die Inselfrage

Beitrag von HansomeMan » 15.10.2018, 20:08

Romy hat geschrieben:
15.10.2018, 19:51
... Allerdings muss ich von Krabi AP zum Pier, von wo das Boot zur Insel geht und da steh ich auf dem Schlauch ...
Von Krabi direkt gibt es meines Wissens keine Boote, sondern von Ao Nang (ca. 45min mit dem Taxi vom Flughafen laut meiner Erinnerung).

Vielleicht bekommst Du aber auch ein Gesamtpaket am Airport, d.h. Transfer zum Hafen und Bootsfahrt. Die bieten dort einige Transfers an. Wir sind damals direkt vom Flughafen mit einem Minivan nach Ko Lanta gefahren, der uns (und ein paar andere) bis zum Hotel brachte. Von damals weiß ich, dass die jede Menge anderer Packages im Angebot hatten (Nationalpark, Ko Lippe, usw.). Kannst Du aber erst vor Ort erfahren.



Benutzeravatar
palmeles
Inventar
Beiträge: 857
Registriert: 17.08.2012, 04:39

Re: Die Inselfrage

Beitrag von palmeles » 16.10.2018, 07:13

Darfs auch Samui sein? Falls ja - an ruhigen Stränden könntet ihr euch in folgenden Resorts 2 Bungis leisten für rund 30 Euro zusammen pro Nacht: Samui Mermaid, Cactus Bungalow - beide in Bophut....und das By Beach Resort und sehr begehrte+back-to-the-roots-Resort Busch Garden Reggae Beach...



thaistar
Stammgast
Beiträge: 486
Registriert: 12.08.2004, 16:57

Krabi Airport nach Ko Jum

Beitrag von thaistar » 16.10.2018, 09:05

Es gibt vom AP Krabi mehrere Möglichkeiten nach Krabi Stadt.
a) ein privates Taxi (was natürlich die teuerste Möglichkeit ist)
b) einen Minivan
c) "local" Bus, kostet nicht allzu viel in die Stadt und ist die günstigste Variante

Bis vor wenigen Jahren fuhr die Fähre von Krabi über den Halt vor Ko Jum nach Krabi am sog. Port of Krabi (etwas außerhalb vom Stadtzentrum) ab. Dieses Jahr fuhr das Boot direkt in Krabi unten am Kong Ka Pier ab (einfach mal bei google maps eingeben). Abfahrt war glaub 11.30 Uhr, Tickets kann man direkt vor Ort kaufen, waren mMn glaub 300 oder 400 Baht.
Das Boot hält vor Jum an 2 verschiedenen Orten, dort wird man mit dem Longtailboot vom Resort abgeholt.
Man kann auch von Lahm Kruat ein privates Longtail nehmen, das fährt dann natürlich dann ab wenn man will, weiß aber nicht wie lange am Abend die fahren. Kostet dann wahrscheinlich auch ein wenig mehr als die Fähre, ist aber individuell buchbar. Dann brauchst halt noch ein Motorbike-Taxi zu Deinem Resort.



HansomeMan
Stammgast
Beiträge: 81
Registriert: 20.10.2016, 19:47

Re: Die Inselfrage

Beitrag von HansomeMan » 16.10.2018, 12:12

Ein paar Zwischenfragen an Thaistar, da Du ja offenbar neuere Infos zu Ko Jum hast:

Wie schaut es heute mit den "Urlaubermassen" auf Ko Jum aus?

Ist die Insel immer noch ruhig (Februar/März)?

Hat der Straßenverkehr zugenommen (ich nehme an, mittlerweile ist die praktisch einzige Straße durchgehend asfaltiert?

Gibt es neuere Resorts oder Hotels, die Du empfehlen kannst?

Wir denken nämlich auch daran, wieder einmal ein paar Tage dorthin zu fahren (allerdings wieder von Ko Lanta aus).



thaistar
Stammgast
Beiträge: 486
Registriert: 12.08.2004, 16:57

Re: Die Inselfrage

Beitrag von thaistar » 16.10.2018, 15:07

Also im März war einiges los. Aber von Massentourismus würde ich (noch) nicht reden. Aber man merkt schon, dass die Anzahl der Touristen deutlich zugenommen hat in den letzten Jahren. Es kommen auch immer wieder neue Resorts dazu. Vor allem in "2. Reihe", sprich so ca. 5 Minuten vom Strand oder so weg.
Ob die Strasse komplett asphaltiert ist, kann ich jetzt ehrlich gesagt nicht sagen. Aber ein gutes Stück auf jeden Fall.



HansomeMan
Stammgast
Beiträge: 81
Registriert: 20.10.2016, 19:47

Re: Die Inselfrage

Beitrag von HansomeMan » 16.10.2018, 18:40

thaistar hat geschrieben:
16.10.2018, 15:07
Also im März war einiges los ....
DANKE! :D



Werner
Inventar
Beiträge: 8819
Registriert: 11.05.2006, 10:55
Wohnort: NRW

Re: Die Inselfrage

Beitrag von Werner » 17.10.2018, 15:32

Es ist lustig.

Du rutschst durch Thailand, als wenn es die Nordseeküste wäre. Mal eben von Koh Chang nach Koh Jum weil da der Bungi 2,38 Euro günstiger ist. Hast du eine Ahnung wie groß Thailand ist und wie weit es ist. Und wie lange du anreisen darfst wenn du von Bangkok nach Koh Jum reist. Und das für 5 Nächte? Also da bist du gerade mal 3 ganze Tage auf der Insel, einer Anreise und einer Rückreise.

Und warum Insel. Was habt ihr immer mit den Inseln? Ein Strand ist ein Strand. Oder habt ihr wirklich vor die Insel zu umrunden und das Meer in allen Richtungen zu genießen, klar, wenn man in Hua Hin los läuft, Richtung Norden, kommt man zu Fuß erst in Sibirien wieder ans Meer, aber wer macht das schon? Wer hat hier jemals eine Insel umrundet? Ok, ich, mit dem Jeep auf Koh Samui um festzustellen, dass man an einem Tag wirklich alles gesehen hat vom Tempel über den Wasserfall auf den Berg und bis zum luftgetrockneten Mönch.
SanukSHG hat geschrieben:
15.10.2018, 13:26
Wie wäre es denn mit Koh Samet muß aber gestehen war schon fast 3 Jahre nicht mehr dort.Aber damals hat es uns gefallen waren aber nur ein verlängertes Wochenende dort.
Gut. Von Bangkok aus kommt man sehr bequem nach Koh Samet. Wenn man mittags mit der Hotel Limo los fährt, für etwa 50 bis 80 Euro pro Strecke, ist man gegen 16 Uhr am Beach in einem der Bungalows, die dort auf Koh Samet in jeder Preislage zu haben sind. Und 5 Tage ist genau passend für diese Insel, dann hat man alles gesehen und genossen und kann ruhig wieder los.

Ja, ein guter Tipp,

Alternativen: Koh Larn, ja auch da gibt es Bungalows, man fährt super billig nach Pattaya uns super billig da rüber.
Oder auch Koh Sichang, aber das ist dann doch ein wenig zu viel Geheimtipp.

ich würde Koh Samet empfehlen.

W.



Benutzeravatar
Romy
Inventar
Beiträge: 519
Registriert: 02.06.2009, 19:40
Wohnort: Spanien

Re: Die Inselfrage

Beitrag von Romy » 17.10.2018, 16:57

Hallo Werner
Nun mal langsam Werner, tief Luft holen und lamgsam ausatmen.
Ich bin nun wirklich nicht zum erstenMal in Thailand. Allerdings noch nie auf einer der Inseln. Ja, ich möchte auf eine Insel, was spricht dagegen??
Und da meine Planung noch offen war, kann ich natürlich wählen zwischen all den schönen Inseln die es gibt, egal wo sie liegen, oder ?
Es ist ein bisschen unverschämt von dir zu sagen, dass ich mich nach einer Unterkunft richte, die 2,38€ billiger ist und dass du es als Geiz-Mentalität auslegst. Was soll das?? Mein Budget liegt ca ca 30€ pro Nacht. Das ist eben , was ich mir leisten kann, nicht jeder kann sich Luxusunterkünfte leisten.
Ich rutsche auch nicht durch Thailand als wenn es die Nordseeküste wäre, also manchmal bist du mit deinen Kommentaren ziemlich unpassend.
Ich kenne mich schon mit der thailändischen Geographie aus, wenn auch vielleicht nicht so gut wie du. Aber es kann ja nun mal nicht jeder perfekt sein :wink:
Nun ist es Koh Jum geworden, die Unterkunft, Pearl Beach Resort, liegt in meinem Preisrahmen und ich freue mich auf die Insel!
Natürlich bin ich noch unsicher was den Transport vom AP Krabi bis zur Insel angeht, aber das werde ich schon noch herausbekommen.
Eigentlich dachte ich immer, in diesem Forum wird einem gerne geholfen und man wird nicht schief von der Seite angequatscht. Jedenfalls kenne ich das so. Nix für ungut Werner, vielleicht hast du auch nur einen schlechten Tag.
Vielen Dank den anderen für Infos, einfach Infos :)
Einen schönen Tag noch euch allen.
LG
Romy


Thaifood is like haveing a Party in my mouth.

daewoo42
Stammgast
Beiträge: 312
Registriert: 13.09.2010, 18:42
Kontaktdaten:

Re: Die Inselfrage

Beitrag von daewoo42 » 17.10.2018, 19:46

Du fährst vom AP Krabi mit dem Taxi oder Minibus zum Klong Jilad Passenger Pier.
Dort auf die Fähre nach Koh Lanta, unterwegs stoppt die Fähre 2x vor Koh Jum.
Du musst beim 2. Stopp raus, vorher im Resort Bescheid geben welchen Tag du anreist und aus welcher Richtung, dann schickt dein Resort ein Longtail zum Fähren-Stopp und ihr steigt um.
Februar würde ich allerdings frühzeitig reservieren, wenn ihr ihr euch auf ein bestimmtes Resort festgelegt habt und nicht flexibel seid, Koh Jum ist bis Mitte - Ende April eigentlich gut besucht, nicht überlaufen, aber halt gut besucht.


nächste Reise:
April 2019 Koh Bulon ..... ( Koh Phayam ??) mal schauen

Predator_Jo
Inventar
Beiträge: 852
Registriert: 30.09.2008, 17:03

Re: Die Inselfrage

Beitrag von Predator_Jo » 17.10.2018, 23:06

Aaaalllllsssoooooo...

Zu erst mal zur Inselwahl:
Du reist mit deinem Sohn. Was erwartet/hätte der denn gern? Reicht es ihm, wenn er 5 Tage lang mit Dir am Strand liegt und abends maximal eine Bar zur Auswahl hat, bei der er vielleicht auch noch der einzige Gast ist? Dann könnte Koh Jum etwas für euch sein...
Wenn er etwas mehr Action braucht würde ich wahrscheinlich zu Koh Lanta raten, einen der südlicheren Strände. Könnte aber zur Saison etwas teuer sein.

Wir waren März 2017 insgesamt 3 Wochen auf Koh Jum und fanden es herrlich...

Man kommt ganz einfach zur Insel vom AP Krabi. Es gibt ein PicUp Taxi welches am Fllughafen vorbei fährt, zum Luam Kruat Pier. Von dort fährt mehrmals täglich ein Longtail (allerdings eine etwas größere Variante) zur Insel. Von mit einem Trike zum Hotel. Kosten für das Taxi zum Pier 200 Bath, das Longtail weiß ich nicht mehr, war aber nicht so teuer. Taxi auf der Insel noch einmal hundert Bath.
Ansonsten kann man einmal Täglich über Lanta/PhiPhi anreisen, das artete aber immer irgendwie in Stress aus (umsteigen von großer Fähre auf kleine Longtails).
Das Golden Beach Ressort kenne ich, dort waren wir oft Essen, das Restaurant ist sehr gut. Die Bungalows sind aber zum großen Teil nicht am Strand, sondern 20m weit weg über die Strasse. Ist kein großes Ding, viele Autos fahren da ja nicht, sollte man aber wissen. Gewohnt haben wir in den Ressorts nebenan. Sansom Ressort (sehr gut, nette große Stein-Bungalows 0-50m vom Strand weg ohne Strassenüberquerung) und im Cliff Beach (gute aber einfache Holzbungalows auf Stelzen, zum Strand über die Strasse). Kann beide Ressorts uneingeschränkt empfehlen.
Es gibt aber noch viele andere Anlagen die einen Blick wert sind, hab leider die ganzen Namen vergessen.

Grüßt mir die Insel wenn ihr da seid...

Gruß
Stephan



Antworten