Mit dem Fahrrad den Mekong entlang

Vom Khorat-Plataeu bis zum Mekongbecken. Reisetipps fuer den weniger touristisch erschlossenen Nordosten Thailands.
Forumsregeln
Alles zum Thema Urlaub im Nordosten (Isan). Themen zur Anreise in den Nordosten Thailands aus anderen Landesteilen, bitte unter "Reisetipps fuer unterwegs" posten.
Im Interesse der Gesamtuebersicht bleibe bitte beim Thema und wahre die Netiquette fuer ein faires Miteinander in diesem Forum.
>>Allgemeine Nutzungsbestimmungen<<
Bitte nur selbst verfasste Texte und selbst geschossene Fotos veroeffentlichen. Postings die kopierte und somit urheberrechtlich bedenklich weiterveroeffentlichte Texte, Bilder, Grafiken oder Screenshots enthalten, werden kommentarlos entfernt!

Mit dem Fahrrad den Mekong entlang

Beitragvon Gesa » 03.01.2011, 18:27

Hallo Ihr Nord-Thailand Freunde und -kenner!
Möchte gerne (im Februar) eine Fahrradtour entlang des Mekong machen (1 bis 2 Tage). Z.B. von Nong Khai nach Mukdahan oder von Chiang Saen nach Chiang Kong (bin aber auch für andere Tipps Dankbar!)
Hat hier jemand einen Tipp für
- eine interessante Route
- Möglichkeiten Fahrräder auszuleihen

Vielen Dank!
Gesa
 

Re: Mit dem Fahrrad den Mekong entlang

Beitragvon Travel-Joe » 03.01.2011, 19:13

Wie wäre denn die Strecke von Chiang Khan nach Nong Khai?
Travel-Joe
 

Re: Mit dem Fahrrad den Mekong entlang

Beitragvon Gesa » 04.01.2011, 18:55

Hallo Travel Jo,
Strecke finde ich sehr interessant!. Hast Du vielleicht einen Tipp ob dies in Chiang Khan wer organisiert (Guide, Fahrradverleich etc)?
Gesa
 

Re: Mit dem Fahrrad den Mekong entlang

Beitragvon Travel-Joe » 04.01.2011, 19:52

Weiß ich leider nicht - ich bin die Strecke bis jetzt immer nur mit dem eigenen Auto gefahren...
Aber ich würde mal tippen, dass Du Dich am leichtesten tust, wenn Du das Fahrrad in Nong Khai organisiert und dann mit einem lokalen Bus bis nach Chiang Khan fährst und die Strecke dann von dort aus unter die Pedale nimmst.
Travel-Joe
 

Re: Mit dem Fahrrad den Mekong entlang

Beitragvon Gesa » 04.01.2011, 21:28

Gute Idee. Wie stark befahren ist diese Strecke (kann man da gemütlich radeln oder ist das eher eine "Autorennstrecke")?
Gesa
 

Re: Mit dem Fahrrad den Mekong entlang

Beitragvon Travel-Joe » 05.01.2011, 12:22

Es ist weder eine Rennstrecke, noch unbefahren. Es ist eine Hauptstraße, aber eben für den lokalen Verkehr. Wenn Du von der Strecke abbiegst, kannst Du natürlich viele Sträßchen finden, wo fast kein Auto fährt - aber natürlich führen die Dich alle vom Fluß weg (und eher nicht zu Deinem Ziel :mrgreen: ).
Ich denke, das dürfte eine der besten Strecken sein, wenn Du ab und zu auch den Fluss sehen willst. Wenn Du von Nong Khai in Richtung Mukdahan aufbrichst, wirst Du über weite Strecken nichts vom Fluss sehen (zumindest von der Autostraße - vielleicht lässt sich mit dem Fahrrad ja was anderes finden...). Wenn ich mich richtig erinnere, sieht man erst nördlich von Nakhon Phanom wieder den Fluss.
Travel-Joe
 

Re: Mit dem Fahrrad den Mekong entlang

Beitragvon MrJoe » 06.01.2011, 17:01

.......sieht man erst nördlich von Nakhon Phanom wieder den Fluss.

genau so ist es. Viel Spaß wünscht

Joe
MrJoe
 

Re: Mit dem Fahrrad den Mekong entlang

Beitragvon thaigerry » 25.02.2011, 20:04

hallo,
Die Strecke " Chiang Saen - Chiang Kong" am Mekong entlang
kannst Du mit dem Rad vergessen. :(
Du würdest das Rad zu 80 % schieben. :baeng
Ich habe hier noch nie einen Radfahrer gesehen. :drive

LG:
thaigerry
Thailand ist wunderbar,ich wundere mich jeden Tag..............
Benutzeravatar
thaigerry
Asien Traveler
 
Beiträge: 266
Registriert: 18.02.2010, 19:30
Wohnort: Klong Son Valley/ Kho Chang

Re: Mit dem Fahrrad den Mekong entlang

Beitragvon Werner » 26.02.2011, 19:12

thaigerry hat geschrieben:hallo,
Die Strecke " Chiang Saen - Chiang Kong" am Mekong entlang
kannst Du mit dem Rad vergessen. :(
Du würdest das Rad zu 80 % schieben. :baeng
Ich habe hier noch nie einen Radfahrer gesehen. :drive

LG: thaigerry


Warum das? Ich habe in Laos auch Radfahrer gesehen, die Berge rauf, die Berge runter und in allen europäischen Bergen auch, die fahren Alpenpässe, wäre ja langweilig im Tal. Also nee, schieben sicher nicht.

Habt ihr mal dran gerdacht in Thailand ein Fahrrrad zu kaufen? Hier gibt es billige Teile ja bereits für 150 €, also sollten die dort auch für 6000 Baht zu bekommen sein, dann gibt es auch kein Problem mit der Rückgaben.

Gruß W. :peace:
Werner
Asien Traveler
 
Beiträge: 9170
Registriert: 11.05.2006, 09:55
Wohnort: NRW

Re: Mit dem Fahrrad den Mekong entlang

Beitragvon Marla777 » 23.10.2012, 08:12

Na ja wenn du ein erfahrener Radfaher bist. Aber ich glaub mit einem Straßenfahrrad kannst des os oder so vergessen :kugel
Marla777
 

Re: Mit dem Fahrrad den Mekong entlang

Beitragvon Werner » 23.10.2012, 10:45

Marla777 hat geschrieben:Na ja wenn du ein erfahrener Radfaher bist. Aber ich glaub mit einem Straßenfahrrad kannst des os oder so vergessen :kugel


Warum holst du einen Beitrag von Februar 2011 wieder hoch?
Interessiert dich das Thema?

Gruß W. :peace:
Werner
Asien Traveler
 
Beiträge: 9170
Registriert: 11.05.2006, 09:55
Wohnort: NRW


Zurück zu Nordostthailand - Isan

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast