Erstes Mal Koh Chang - allgemeine Tipps

Die Provinzen zwischen Bangkok und Kambodscha, entlang der Ostkueste bis zum Koh Chang Archipel.
Forumsregeln
Alles zum Thema Urlaub in Ostthailand. Themen zur Anreise in den Osten Thailands aus anderen Landesteilen, bitte unter "Reisetipps fuer unterwegs" posten.
Im Interesse der Gesamtuebersicht bleibe bitte beim Thema und wahre die Netiquette fuer ein faires Miteinander in diesem Forum.
>>Allgemeine Nutzungsbestimmungen<<
Bitte nur selbst verfasste Texte und selbst geschossene Fotos veroeffentlichen. Postings die kopierte und somit urheberrechtlich bedenklich weiterveroeffentlichte Texte, Bilder, Grafiken oder Screenshots enthalten, werden kommentarlos entfernt!

Erstes Mal Koh Chang - allgemeine Tipps

Beitragvon Oli » 06.01.2017, 07:53

Hallo alle zusammen,

Nachdem ich dieses Forum entdeckt und durchstöbert habe (und viele tolle Anregungen gefunden habe) möchte ich nun ein paar Fragen zu unserem kommenden Thailandurlaub stellen. Unser Plan ist Ende März über Frankfurt ab nach Bangkok und dann weiter nach Koh Chang.

Wir sind uns bei folgenden Punkten nicht ganz sicher :
-Rückreise über Trat : stimmt es dass das Gepäck in dem Fall am Flughafen Bangkok nochmal neu aufgegeben werden muss? Dann müsste man ja genug Zeit einplanen?
- Hotel : wir schwanken zwischen dem DEWA und dem Emerald, hat jemand Erfahrung im direkten Vergleich der beiden? Unsere Tendenz wäre Emerald aber das hat ja auch seinen Preis...Gibt es aktuell irgendwelche Baustellen die störend sein könnten?
- Schnorcheln : das soll eine unserer Hauptbeschäftigungen dahinten werden, wir brauch nicht die tollsten Riffe direkt am Strand jedoch wäre es schön in Strandnähe die Möglichkeit zu haben ein paar Fischen zu begegnen :D (Zum Beispiel mit Kajak zum nächsten Strand/Insel)
- Zum Schluss noch ein Thema das ich gar nicht auf dem Schirm hatte aber irgendwie mehrmals darüber gelesen habe - ist es ratsam ein Malariamittel mitzunehmen (Malarone)?

Vielen Dank im voraus für eure Ratschläge und guten Start ins Wochenende :klatsch

Oli
Oli
Asien Traveler
 
Beiträge: 2
Registriert: 05.01.2017, 14:22

Re: Erstes Mal Koh Chang - allgemeine Tipps

Beitragvon smile » 06.01.2017, 08:28

Hallo,
viel Spaß immForum.

Das mit dem Standby-Mittel hält sich zäh! Ich möchte nur meine persönlichen Überlegungen darlegen!
- Ich bekomme in Thailand heftigstes Fieber etc. was würde ich machen? Auf Verdacht Malarone einwerfen und wieder schlafen gehen? Später stelle ich dann Vieleicht fest das Malarone nicht hilft und ich jetzt wg. Dengue stationär behandelt werden muss! Also ich gehe zum Arzt!
- in Thailand gibt es Malaria und demgemäß hat ein thail. Spezialist bestimmt mehr Erfahrung bei der Behandlung von Malaria/Tropenkrankheiten als ein dt. Mediziner.
- weil es dort Malaria gibt ist das Medikament auch verfügbar wo es benötigt werden kann.

Bsp. Vor ein paar Jahren dachte ich ich mir in Thailand eine akut Imunisierung gegen Tollwut geben zu lassen. Weil mein Urlaub für die notwendigen 5 Injektionen zu kurz war bot mir der behandelnde Arzt mir die letzte Spritze einzupacken Transport im Flugzeug kein Problem. Ich rief bei meinen Hausarzt an. Der (Internist u.a. Spezialgebiet Reisemedizin) meinte das ginge auf gar keinen Fall. Ich solle nach D-Land fliegen und mir den 5 Schuss im Klinikum hier abholen.
Tja ... Als ich da anrief stellte sich folgendes raus: In ganz Süddeutschland sind nur 3 Injektionen vorhanden und innerhalb der nächsten Wochen wird es auch keine geben und wenn ich schon 4 hätte wäre die 5. Folklore. Und wenn man eine brauchte, kann man die sich nicht ambulant abholen. Der Hausarzt bestellt die im Klinikum,mdie liefern und die Spritze bekommt man beim Hausarzt.
smile
Administrator
 
Beiträge: 8109
Registriert: 09.08.2003, 14:26

Re: Erstes Mal Koh Chang - allgemeine Tipps

Beitragvon Caveman » 06.01.2017, 09:54

Bangkok Air checkt nur noch dann auf einen Anschlussflug durch, wenn dieser zusammen mit dem Bangkok Air Flug gebucht wurde und beide Fluege auf dem gleichen Ticket stehen. Hoechstwahrscheinlich wirst du also in Trat nur fuer Bangkok einchecken koennen und dort dann erneut einchecken muessen.

Zu den Hotels sollen andere was sagen.

In Strandnaehe schnorcheln wird schwierig. Viel zu sehen gibt es erst weiter draussen. Dazu werden ganztaegige Schnorcheltouren angeboten, die alle zu den gleichen Stellen fuehren. Dort trifft man dann naturgemaess auf Massen an anderen Ausflueglern. Seit ca. 1 Jahr wird dort dann auch eine Eintrittsgebuehr fuer den Nationalpark kassiert (ich glaube 200 Baht fuer Auslaender).

Malariamittel nimmt man nicht mit nach Thailand. Die sind hier voellig unnuetz und u.U. sogar gefaehrlich. Unnuetz weil dir der Arzt im Ernstfall sowieso was anderes verschreiben wird (er verdient daran). Gefaehrlich weil ... siehe Smiles Antwort.

Gruss
Caveman
Caveman
Asien Traveler
 
Beiträge: 363
Registriert: 13.02.2015, 23:27
Wohnort: Mukdahan, Thailand

Re: Erstes Mal Koh Chang - allgemeine Tipps

Beitragvon Chatul » 06.01.2017, 17:26

Auf Koh Chang brauchst Du keine Malaria-Prophylaxe (nur in Zentral- und Nordthailand).

Vorsicht mit den Hotels ! Nur die ersten beiden Strände sind schön, der dritte geht, danach gibt es mehr eine steinige Watt-Landschaft. Und genau da haben sie so einige Luxus-Schuppen hin gebaut ...... Wenn ich mich nicht irre, war das Emerald eins davon ?
Chatul
Asien Traveler
 
Beiträge: 7
Registriert: 05.01.2017, 16:07

Re: Erstes Mal Koh Chang - allgemeine Tipps

Beitragvon smile » 06.01.2017, 17:53

Chatul hat geschrieben:Auf Koh Chang brauchst Du keine Malaria-Prophylaxe (nur in Zentral- und Nordthailand).

Vorsicht mit den Hotels ! Nur die ersten beiden Strände sind schön, der dritte geht, danach gibt es mehr eine steinige Watt-Landschaft. Und genau da haben sie so einige Luxus-Schuppen hin gebaut ...... Wenn ich mich nicht irre, war das Emerald eins davon ?


Im Norden und in der Zentralebene gilt das analog zu dem was ich über Koh Chang geschrieben habe und wenn schon ... Koh Chang IST Malaria gefärdet! Die Mediziner vor Ort kennen die Resistenz genauer als ein Tropenarzt in Deutschland. Dazu kommt das eine Chemoprophylaxe starke Nebenwirkungen haben kann, die dir den Urlaub komplett versauen.
smile
Administrator
 
Beiträge: 8109
Registriert: 09.08.2003, 14:26

Re: Erstes Mal Koh Chang - allgemeine Tipps

Beitragvon Tom » 06.01.2017, 19:01

Dazu ist noch zu sagen dass die Inkubationszeit für Malaria durchschnittlich bei 12 Tagen liegt, mal etwas weniger, mal etwas länger. Viele werden die Beschwerden somit eh erst in Deutschland haben. Somit ist der Hinweis dass die Aerzte vor Ort mehr wissen als Mediziner bei uns zuhause zwar richtig, für die Betroffenen aber nicht in jedem Fall hilfreich. Von dem her gesehen stellt sich die Frage: nützt eine Malaria-Prophylaxe mehr als sie schadet? Ich denke nicht dass wir diese in einem Forum beantworten können.

Gruss Tom
http://www.bangkok-reiseinformationen.blogspot.ch
Persönlicher Blog über Bangkok
Tom
Asien Traveler
 
Beiträge: 3106
Registriert: 27.02.2007, 22:50
Wohnort: Bern, Bangkok, Surin

Re: Erstes Mal Koh Chang - allgemeine Tipps

Beitragvon Roland » 06.01.2017, 19:43

Zu den Hotels: Ich würde das Dewa vorziehen. Der Strand ist schöner, das Hotel ist ruhiger. Wir haben uns das Emerald angesehen, gefällt uns nicht.
Es werden Schnorchelausflüge angeboten. Aber selbst die sind jetzt nicht so der Hammer. Der Ausflug an sich schon, nur beim Schnorcheln selbst gibts nicht viel zu sehen.

Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk
Benutzeravatar
Roland
Asien Traveler
 
Beiträge: 1143
Registriert: 14.02.2012, 11:40
Wohnort: Berlin
Letzter Urlaub: Thailand
Geplanter Urlaub: Jun Kap Verden, Nov Kambodscha/Thailand

Re: Erstes Mal Koh Chang - allgemeine Tipps

Beitragvon Chatul » 07.01.2017, 10:29

Auf Ko Chang gab es seit zig Jahren keinen Fälle von Malaria mehr, das Risiko ist also sehr theoretisch.

Davon ab hat nicht jeder mit schweren Nebenwirkungen bei Malaria-Prophylaxe zu kämpfen. Ich merke davon nullkommanull. Aber, wie gesagt: Auf Ko Chang habe ich nie etwas genommen.
Chatul
Asien Traveler
 
Beiträge: 7
Registriert: 05.01.2017, 16:07

Re: Erstes Mal Koh Chang - allgemeine Tipps

Beitragvon smile » 07.01.2017, 11:18

Die "Chanchen" sind generell heute gering. Von 30 guten Freunden/Bekannten auf Samui hatte noch keiner Malaria nicht mal Nan's Oma und die würde 100 oder 104 so genau wusste die das nicht, weil damal waren Geburtsurkunden irgendwie nicht so verbreitet.
Im Gegenzug hat von o.a. erwähnten Thais eine komplett intakte Verpackung mehr, sind alle mindestens 2 Mal vom Moped gepurzelt oder umgefahren worden.
smile
Administrator
 
Beiträge: 8109
Registriert: 09.08.2003, 14:26

Re: Erstes Mal Koh Chang - allgemeine Tipps

Beitragvon Tom » 07.01.2017, 11:28

Chatul hat geschrieben:Auf Ko Chang gab es seit zig Jahren keinen Fälle von Malaria mehr, das Risiko ist also sehr theoretisch.


Also so stimmt diese Aussage nicht. Es sind Fälle bekannt, wenn auch viele von denen erst in Europa festgestellt respektive ausgebrochen sind. Da traue ich schon lieber den offiziellen Reisemedizin-Spezialisten als den Aussagen eines Hobby-Mediziners in einem Forum... :D

Was aber Fakt ist, und mir auch von meiner zur Tropenmedizin-Spezialistin ausgebildeten Aerztin bestätigt wurde, es ist aktuell für Thailand keine vorgängige Prophylaxe betreffend Malaria mehr nötig. Viel mehr soll man am besten ein Notfallmedikament mitführen wenn man in Gebiete reist die ein mittleres oder hohes Risiko haben. Da diese Gebiete je nach Jahreszeit und Witterungsbedingungen oft ändern oder nur kurzfristig entstehen, sollte man sich kurz vor der Reise darüber informieren wo diese Gebiete sind. Bei mir ist es beispielsweise so dass es wenn ich die Familie im Isaan besuche nach der regnerischen Zeit im Grenzgebiet zu Kambodscha ein vielleicht 50 x 50 Kilometer grossen Bereich ist, der dann zu einem Gebiet mit hohem Malariarisiko wird. In der Trockenzeit besteht diese Risiko dann gar nicht mehr. Es ist dann gleich Null. Zu jeder Jahreszeit sollte man aber mückenabweisende Mittel verwenden und sich entsprechend mit Kleidung vor Mückenstichen schützen. Dies aber insbesondere wegen Denguefieber.

Gruss Tom
http://www.bangkok-reiseinformationen.blogspot.ch
Persönlicher Blog über Bangkok
Tom
Asien Traveler
 
Beiträge: 3106
Registriert: 27.02.2007, 22:50
Wohnort: Bern, Bangkok, Surin

Re: Erstes Mal Koh Chang - allgemeine Tipps

Beitragvon Caveman » 07.01.2017, 12:01

Tom hat geschrieben:Viel mehr soll man am besten ein Notfallmedikament mitführen wenn man in Gebiete reist die ein mittleres oder hohes Risiko haben.


Wie begruendet die Spezialistin diese Empfehlung? Befuerchtet sie, dass in Thailand keine entsprechenden Medikamente zur Verfuegung stehen koennten?

Die Mitnahme von Notfallmedikamenten allein vom Risikograd abhaengig zu machen, ist m.E. unsinnig. Viel wichtiger ist die medizinische Versorgung im jeweiligen Reisegebiet. Selbst wenn es sich um ein Hochrisikogebiet handeln sollte, waere die Mitnahme eines Notfallmedikaments bei guter medizinischer Versorgung vor Ort voellig unsinnig.

In Thailand gibt es keine Gebiete mit nicht ausreichender medizinischer Versorgung. Selbst von den abgelegenste Inseln kann man immer innerhalb von 48 Stunden einen Arzt erreichen. Auf dem Festland oder den Urlauberinseln innerhalb weniger Minuten bis max. 2 Stunden. Die Aerzte haben auch immer Zugriff auf entsprechende Medikamente. Aus welchem Grund sollte man also bitte ein Malariamedikament mit nach Thailand nehmen? Ich schleppe doch auch nicht staendig einen Rollstuhl mit mir rum, nur weil ich mir vielleicht irgendwo mal nen Fuss verstauchen koennte.

Gruss
Caveman
Caveman
Asien Traveler
 
Beiträge: 363
Registriert: 13.02.2015, 23:27
Wohnort: Mukdahan, Thailand

Re: Erstes Mal Koh Chang - allgemeine Tipps

Beitragvon Tom » 07.01.2017, 13:41

Caveman hat geschrieben:Wie begruendet die Spezialistin diese Empfehlung? Befuerchtet sie, dass in Thailand keine entsprechenden Medikamente zur Verfuegung stehen koennten?


Ich habe mich zu wenig klar ausgedrückt, sorry. Die Aussage bezog sich darauf wenn man längers unterwegs ist und umher reist. Zum Beispiel Thailand auch nur ein Zwischenstop war. Natürlich ist dies nicht nötig wenn man in Thailand bleibt. Oder schon im voraus weiss dass der Ausbruch der Krankheit erst in DACH geschehen wird. Die Anwendung eines Notfallmedikamentes ist übrigens auch klar geregelt und ich setze eigentlich voraus dass man Kenntnis davon hat wenn man es mitführt und wie man es verwendet. Dieses soll nur eingenommen wenn man weiss, dass man innert 24 Stunden keinen Arzt aufsuchen kann und mindestens 6 Tage in einem Gebiet mit Malaria unterwegs war. Und sonst nicht. Es ist ja nicht so, dass man Fieber verspürt, denkt das könnte Malaria sein und dann einfach mal schluckt... Für die allermeisten Urlauber wird es somit so sein, dass das Mitführen eines Notfallmedikaments nicht notwendig ist.

Gruss Tom
http://www.bangkok-reiseinformationen.blogspot.ch
Persönlicher Blog über Bangkok
Tom
Asien Traveler
 
Beiträge: 3106
Registriert: 27.02.2007, 22:50
Wohnort: Bern, Bangkok, Surin

Re: Erstes Mal Koh Chang - allgemeine Tipps

Beitragvon Oli » 09.01.2017, 07:29

Hallo,

Danke für die zahlreichen Kommentare - das Thema Malaria hat sich dann für uns erst mal erledigt.

Mmhh die Hotelentscheidung erleichtert es uns jetzt nicht :? das Emerald klingt ja dann gar nicht mehr so verlockend

Bzgl Schnorcheln : es reicht uns am Hotelstrand auch nur bisschen was zu sehen, die Ausflüge werden wir auf jeden Fall ausprobieren.

Wir haben mittlerweile auch das "Amber Sands Resort" entdeckt, sieht sehr gemütlich aus (bis auf den Strand :lol: ), liegt aber an der Ostküste - weiss da jemand was dazu zu sagen?

Nochmal Danke :)

Oli
Oli
Asien Traveler
 
Beiträge: 2
Registriert: 05.01.2017, 14:22

Re: Erstes Mal Koh Chang - allgemeine Tipps

Beitragvon Chatul » 11.01.2017, 14:42

Also jetzt an der entgegen gesetzten Küste ? Da sind eigentlich gar keine Strände, und touristische Infrastruktur schon gar nicht. Jedenfalls nicht, als ich das letzte Mal da war, so vor 3 Jahren.

Inzwischen scheint man in Thailand wirklich auf den Inseln einfach alles mit Hotels zuzupflastern; auch die Abschnitte, von denen es früher hieß, sie seien nicht geeignet (was sie auch nicht sind).
Chatul
Asien Traveler
 
Beiträge: 7
Registriert: 05.01.2017, 16:07

Re: Erstes Mal Koh Chang - allgemeine Tipps

Beitragvon Chatul » 11.01.2017, 14:46

Tom hat geschrieben:Also so stimmt diese Aussage nicht. Es sind Fälle bekannt, wenn auch viele von denen erst in Europa festgestellt respektive ausgebrochen sind.


Von ausschließlich nach Ko Chang Reisenden ? Na, da hast Du doch bestimmt eine Quelle ?

Die meisten Leute werden eben nicht NUR nach Ko Chang reisen und da Strandurlaub machen. Und in anderen Landesteilen sieht`s halt anders aus.

als den Aussagen eines Hobby-Mediziners in einem Forum... :D


Kennen wir uns ? Nicht, dass ich wüßte.
Chatul
Asien Traveler
 
Beiträge: 7
Registriert: 05.01.2017, 16:07

Nächste

Zurück zu Ostthailand

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast