Willkommen auf TUK TUK Thailand-Reisetipps! Seit über 15 Jahren sachlich, fair und informativ!
Um das Board in vollem Umfang nutzen zu können, ist es sinnvoll sich zu registrieren.
Zusatzfunktionen für registrierte Member:
Themen erstellen, auf Beiträge antworten, Suchfunktion nutzen, Themen und Foren abonnieren, Übersicht ungelesene Beiträge, privater Kontakt zu anderen Membern u.v.m.
Diese Board ist ein Geben und Nehmen. Es liegt an Euch es durch detaillierte Fragen und sinnvollen Infos mit Leben zu füllen.
Die Registrierung ist vollkommen schmerzfrei und kostenlos.
Viel Spass im TUK TUK… Eure Administration

Hotel Safe (Was kann man hinterlegen) WICHTIG! Fliege morgen

Tipps und Informationen für das Reisen in Thailand und Asien allgemein. Gesundheitstipps, Reisezeit und Visa, sowie das Reisen mit Bus, Bahn und Schiff in Asien und Thailand.
Forumsregeln
Wie komme ich innerhalb Thailands von A nach B und allgemeine Reistipps fuer den Urlaub in Thailand. Fragen zu Fluegen bitte unter "Airlines, Flughaefen und Stoppover" posten.
Im Interesse der Gesamtuebersicht bleibe bitte beim Thema und wahre die Netiquette fuer ein faires Miteinander in diesem Forum.
>>Allgemeine Nutzungsbestimmungen<<
Bitte nur selbst verfasste Texte und selbst geschossene Fotos veroeffentlichen. Postings die kopierte und somit urheberrechtlich bedenklich weiterveroeffentlichte Texte, Bilder, Grafiken oder Screenshots enthalten, werden kommentarlos entfernt!
Werner
Inventar
Beiträge: 8815
Registriert: 11.05.2006, 10:55
Wohnort: NRW

Re: Hotel Safe (Was kann man hinterlegen) WICHTIG! Fliege mo

Beitrag von Werner » 29.02.2016, 20:11

Oh, ja, hey, da fällt mir noch einer ein.

9. Thailand, Habe Dieb erwischt.

Bei der letzten Reise, hier die Story in epischer Länge: Der Bellboy musste unbedingt den W-LAN Code im Computer eintippen, damit der Gast den Code nicht sieht, warum auch immer. Ich habe ja so ein schönes silbernes teures fettes 17 Zoll Macbook. Nächste Nacht ging ich aus. Nach nur 20 Minuten kam ich wieder zurück und wer schlich da mit der Taschenlampe durch mein Zimmer? Natürlich unser lieber Bellboy: "Meine Tür wäre nicht verschlossen und er wolle schauen ob alles OK wäre. Erschreckt hatte ihn die Wäsche an der Wäscheleine die mitten durch das Zimmer ging," haha, Geister, haha, der Arme. Das Macbook war wie immer mit dem Kensington Schloss im Koffer angeschlossen und der war auch verschlossen und in eine Ecke geschoben, daher hatte er das nicht gefunden. Ich habe ihm sofort lächelnd gedroht dass er Ärger bekommt, wenn was weg kommt. Und brachte mein fettestes "Ich prügel dich aus den Socken - Lächeln" Er drohte mir dann noch breiter lächelnd mit der Meldung meiner Wäscheleine, oh oh, die Chefin hat das gar nicht gerne. Wir lächelten uns unendlich böse an und dann wurden wir beste Freunde, wegen der echt üble Dinge die wir übereinander wissen, die uns lächelnden den Kopf kosten würde, wenn wir sie verraten. Es ist in der Nacht nichts passiert. Ich bin am nächsten Tag ausgezogen.

W.

ps. Was mache ich, wenn ich keine Diebe fange. Hm, das selbe wie Magnum, ich flirte mit schönen Frauen, fahre schnelle Autos und Motorräder, trinke was leckers und hocke am Strand, ist doch klar, oder.



serenity
Stammgast
Beiträge: 335
Registriert: 07.07.2007, 22:54
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Hotel Safe (Was kann man hinterlegen) WICHTIG! Fliege mo

Beitrag von serenity » 09.03.2016, 02:33

Jetzt hat's mich auch erwischt, nach ca. 20 Mal Thailand ...
Allerdings nicht im Hotel (da ist mir noch nie was weg gekommen), sondern am Don Mueang Flughafen.

Beim Sicherheitsscreening haben die Security Leute ein totales durcheinander kreiert, haben die Sachen von anderen Leuten zwischen unsere geschoben bzw. unsere zwischen die von anderen und nachdem alles durch den Scanner gelaufen war, meinten sie, es müsste einiges nochmal gescannt werden.
Da hätte ich schon aufmerksam werden müssen, war aber zu beschäftigt, das restliche Zeugs zusammen zu sammeln, das auf mehrere Schalen verteilt war.

Tja - und als ich dann im Flieger mein Handy abschalten wollte, war es weg ... Ganz eindeutig von der Security geklaut!

In Phnom Penh angekommen, wollte ich es sofort lokalisieren und sperren, denn es war ja eingeschaltet und der Akku voll - das ging aber schon nicht mehr, offenbar waren die Simkarten gleich raus genommen worden. Blieb also nur noch, vom Notebook aus alle Daten zu löschen - geht aber vermutlich nur für das, was auf dem Smartphone drauf ist und nicht für das, was auf der SD-Card gespeichert ist.

Zum Glück war es kein teures Teil - am meisten tut der Verlust von allen Kontaktdaten und den Fotos weh, die hatte ich blöderweise nirgends sonst gespeichert. Wird mir ne Lehre sein


Oft unterwegs - wo, steht hier: http://fernwehheilen.com/

Werner
Inventar
Beiträge: 8815
Registriert: 11.05.2006, 10:55
Wohnort: NRW

Re: Hotel Safe (Was kann man hinterlegen) WICHTIG! Fliege mo

Beitrag von Werner » 09.03.2016, 10:46

Also kurz gesagt, man kann alles, wirklich alles in den Safe legen, was rein passt. Die Gefahr ist gering.

Wenn das Personal den Safe tatsächlich mit dem Generalschlüssel öffnet und nach Geld durchsucht, wird das so geschickt gemacht, dass ihr das nicht merkt. Nur einen Teil des Geldes zu nehmen ist ein Trick um unbemerkt zu klauen. Keiner vom Hotelpersonal hat Interesse an einer Untersuchung. Also macht euch keine Sorgen. :relax:

W. :peace:

ps. Danke für den Hinweis mit der Security. Das ist ja übel, sehr übel. Sie haben hier den Trick angewandt zu verwirren und dann im Chaos was zu klauen. Ganz übel. Also die Maßnahme gegen diese Diebe:
- Wertsachen ins Handgepäck und das dann schließen.
- Eine weitere Klarsichttüte mit ZIP Verschluss für die Wertsachen.



xeo
Stammgast
Beiträge: 443
Registriert: 03.10.2011, 15:35
Letzter Urlaub: Myanmar, Hanoi
Geplanter Urlaub: Laos, Süddeutschland (auch schee!)
Wohnort: Pattaya, Thailand

Re: Hotel Safe (Was kann man hinterlegen) WICHTIG! Fliege mo

Beitrag von xeo » 24.12.2016, 03:29




Benutzeravatar
Lui
Inventar
Beiträge: 562
Registriert: 26.01.2004, 21:01
Wohnort: NRW-Mülheim an der Ruhr/ That Phanom

Re: Hotel Safe (Was kann man hinterlegen) WICHTIG! Fliege mo

Beitrag von Lui » 24.12.2016, 10:51

xeo hat geschrieben:Keine Sorgen? Naja. Safe weg.

http://thailandtip.info/2016/12/21/dieb ... es-briten/
Ja toll, Gästehaus über der Sweetheart Bar in der Soi Buakaow.
Die Rede war vom Hotelsafe.
Vielleicht haben Termiten den "Safe" weggefrühstückt?
Bekomme ich das nicht sogar ersetzt von der Hausratversicherung, wenn mir jemand den Safe mit 64.000 Bath klaut? :wink:



smile
Inventar
Beiträge: 7497
Registriert: 09.08.2003, 15:26

Re: Hotel Safe (Was kann man hinterlegen) WICHTIG! Fliege mo

Beitrag von smile » 24.12.2016, 11:35

Termiten, in der Sweatheart Bar ... Da wird auch noch was anderes rumhopsen, das Geld brauchen kann ;) Cocktailkellnerinnen Sind eben auch nicht mehr was sie mal waren. Ist hie und da mal ne Elster dazwischen.



xeo
Stammgast
Beiträge: 443
Registriert: 03.10.2011, 15:35
Letzter Urlaub: Myanmar, Hanoi
Geplanter Urlaub: Laos, Süddeutschland (auch schee!)
Wohnort: Pattaya, Thailand

Re: Hotel Safe (Was kann man hinterlegen) WICHTIG! Fliege mo

Beitrag von xeo » 25.12.2016, 09:37

Aber safe heisst doch sicher... dachte ich... auch in der Susibar... :lol:



frankklupper
Stammgast
Beiträge: 46
Registriert: 19.11.2014, 07:41

Re: Hotel Safe (Was kann man hinterlegen) WICHTIG! Fliege mo

Beitrag von frankklupper » 25.12.2016, 16:07

wir hatten wohl immer glück das noch nie etwas gestohlen wurde.
diesesmal hatte ich in ko phayam meine armbanduhr im bungalow vergessen.
ich hatte es nicht bemerkt,aber am pier nahm der motorrad taxi fahrer ein telefonat entgegen vom resort.
ich sollte vorne am pier warten ,ein angestellter vom resort bringt mir die uhr in 10 minuten an das ko phyam pier.
Der taxifahrer redete kurz mit den speedbootleuten so das die abfahrt 5 minuten später erfolgen soll.
Nach knapp 10 minuten war die Uhr da und wir konnten abfahren.
Das war mir natürlich ein angemessenes trinkgeld wert.

ich hatte auch nie wenn ich unterwegs war den bungalow verschlossen- Geld und pass nimm ich sowieso immer mit wenn ich unterwegs bin.
wollte das nur mal erwähnen das es auch ehrlich zugehen kann in thailand.
in ko phayam waren die thais irgendwie auch sehr sehr entspannt und ausergwöhnlich zuvorkommend.
auch im strassenverkehr war es auffällig wie die thais auf die farangs rücksicht nahmen.
kenn das auch anders von samui oder nakhon si



xeo
Stammgast
Beiträge: 443
Registriert: 03.10.2011, 15:35
Letzter Urlaub: Myanmar, Hanoi
Geplanter Urlaub: Laos, Süddeutschland (auch schee!)
Wohnort: Pattaya, Thailand

Re: Hotel Safe (Was kann man hinterlegen) WICHTIG! Fliege mo

Beitrag von xeo » 05.01.2017, 11:28

Als ich mit einer Gruppe in China war, legte ein besonders schlauer, sicherheitsbewusster Mitreisender seinen Reisepass unters Kopfkissen - und vergaß ihn am nächsten Morgen. Am Flughafen entdeckte er das Malheur. Schnell angerufen, das Hotel gab den Pass einem Taxifahrer, der flitzte los. Alles ging gut.



Über das Pattaya Discovery Beach Hotel:
Dateianhänge
image326.jpg



Werner
Inventar
Beiträge: 8815
Registriert: 11.05.2006, 10:55
Wohnort: NRW

Re: Hotel Safe (Was kann man hinterlegen) WICHTIG! Fliege mo

Beitrag von Werner » 06.01.2017, 13:04

Trotzdem, in diesem D-Beach Hotel war ich eine Woche und es wurde nichts geklaut. Das Personal ist sehr nett, der Pool ist schön groß. Also das Hotel kann ich weiter empfehlen. Ich hatte es mit einer Promotion von Sawadee gebucht. Die Story wie das auch telefonisch in der Lobby nach der Besichtigung des Zimmers geht kennt ihr ja sicher. Dass die Wege dort lang sind ist ein Blödsinn, das stimmt für große Bungalowanlagen aber nicht für dieses Hotel, die Bewertung stammt von einem Fußkranken, dem jeder Schritt Watscheln schon zu viel ist. (war böse, aber wenn es einfach nicht stimmt)

Ich habe es öfters erlebt, dass der Safe nur locker in den Schrank gelegt wurde. In einem Hotel war er mit einer dünnen Leiste mit fünf winzigen Nägelchen fixiert, sah fest aus, war aber ein Fake.

Daher gehört in das Gepäck in die "Pfadfinder-Allzeit-Bereit-Tasche" auch ein paar Schrauben, Spanplattenschrauben sind die Besten und ein Tool um die einzuschrauben, z. B. ein Taschenmesser. Mein winziger Fake Leatherman vom Night Market ist gerade mal 5 x 2 x 0,8 cm groß und hat einen Kreuzschlitzschraubendreher für so etwas, und eine Zange und eine Schere und noch weiteres, das passt genau. Dann schraubt ihr den Safe einfach fest. Safes haben bereits Löcher genau für dieses Vorhaben in den Wänden. Man öffnet den Safe und dreht die Schrauben durch die Löcher in den Schrank, dann ist der fest. Das merkt keiner außer dem Personal dass die Dinger montiert hatte, wird sich also niemand beschweren können.

W.



Benutzeravatar
Lui
Inventar
Beiträge: 562
Registriert: 26.01.2004, 21:01
Wohnort: NRW-Mülheim an der Ruhr/ That Phanom

Re: Hotel Safe (Was kann man hinterlegen) WICHTIG! Fliege mo

Beitrag von Lui » 07.01.2017, 08:01

Werner hat geschrieben: Daher gehört in das Gepäck in die "Pfadfinder-Allzeit-Bereit-Tasche" auch ein paar Schrauben, Spanplattenschrauben sind die Besten und ein Tool um die einzuschrauben, z. B. ein Taschenmesser. Mein winziger Fake Leatherman vom Night Market ist gerade mal 5 x 2 x 0,8 cm groß und hat einen Kreuzschlitzschraubendreher für so etwas, und eine Zange und eine Schere und noch weiteres, das passt genau. Dann schraubt ihr den Safe einfach fest. Safes haben bereits Löcher genau für dieses Vorhaben in den Wänden. Man öffnet den Safe und dreht die Schrauben durch die Löcher in den Schrank, dann ist der fest. Das merkt keiner außer dem Personal dass die Dinger montiert hatte, wird sich also niemand beschweren können.
W.
Werner die Arbeit kannst Du Dir sparen.Wenn ich Deinen Safe klauen will habe ich eh eine kleine Brechstange im Ärmel, da ist es egal ob der Tresor zusätzlich mit einigen Spaxschrauben in die Spanplatte des Kleiderschranks "gesichert" wurde.
Außerdem gibt es doch Mastercodes, Masterschlüssel, drei Mal mit der Faust oben auf den Deckel schlagen etc.,etc, (siehe diverse Video-Anleitungen im Internet), da brauche ich die Blechkiste erst gar nicht mitnehmen.
Trotzdem finde ich auch, ist es noch immer der sicherste Ort um Wertsachen zu deponieren.Mir ist in 14 Jahren nie etwas in Thailand abhanden gekommen...Ich lauf aber auch nicht mit ner 10Bath Goldkette oder wedel an der Rezeption mit nem Bündel Geldscheine herum, um auch jedem zu zeigen, das sich ein Einbruch bei mir lohnt...
Lui



Tom
Inventar
Beiträge: 2950
Registriert: 27.02.2007, 22:50
Wohnort: Bern, Bangkok, Surin
Kontaktdaten:

Re: Hotel Safe (Was kann man hinterlegen) WICHTIG! Fliege mo

Beitrag von Tom » 07.01.2017, 11:32

Also wenn man an einem Ort übernachtet der einem diesbezüglich risikoreich vorkommt, dann kann man die Jungs und Mädels an der Rezeption oder vom Reinigungsdienst ja auch einfach mal fragen, ob sie einem 100 Baht leihen könnten bis morgen, da man etwas knapp bei Kasse sei... Ich denke dies wäre auch hilfreich :D

Gruss Tom



smile
Inventar
Beiträge: 7497
Registriert: 09.08.2003, 15:26

Re: Hotel Safe (Was kann man hinterlegen) WICHTIG! Fliege mo

Beitrag von smile » 07.01.2017, 12:22

Oder ... Ok, der ist uralt aber vieleicht kennt den noch nicht jeder ... man legt die Wertsachen oben auf den Schrank, da kommen die Kleinen nicht dran!



xeo
Stammgast
Beiträge: 443
Registriert: 03.10.2011, 15:35
Letzter Urlaub: Myanmar, Hanoi
Geplanter Urlaub: Laos, Süddeutschland (auch schee!)
Wohnort: Pattaya, Thailand

Re: Hotel Safe (Was kann man hinterlegen) WICHTIG! Fliege mo

Beitrag von xeo » 12.05.2018, 03:39

Wieder so ein hoch effizient verankerter Safe, der seinen Namen nicht verdient

http://thailandtip.info/2018/05/11/dieb ... en-expats/



Werner
Inventar
Beiträge: 8815
Registriert: 11.05.2006, 10:55
Wohnort: NRW

Re: Hotel Safe (Was kann man hinterlegen) WICHTIG! Fliege mo

Beitrag von Werner » 12.05.2018, 17:55

xeo hat geschrieben:Wieder so ein hoch effizient verankerter Safe, der seinen Namen nicht verdient

http://thailandtip.info/2018/05/11/dieb ... en-expats/
Ja, kommt vor.

Ich empfehle folgendes mit zu nehmen:
Bild
https://www.ikea.com/de/de/catalog/products/30232895/
Dieser FIXA Bohrhammer von Ikea ist nett und leichter als ein Hilti, etwa 1,5 KG und passt gut in den Reisekoffer. Oh, ich sehe Litium Ionen Akku, also ins Handgepäck.
Der schafft es wirklich in Stein und sollte für eine Hand voll Löcher gut ausreichen bevor er sich selbst zerlegt. Und ihr könnt ihn auch als Bohrer für den Safe und als Schrauber für die Schrauben nutzen, sehr gutes Teil. Dazu dann noch ein dutzend Schwerlastdübel und dübelt den Safe in der Betonwand fest. Mindestens 6 Schrauben möchte ich vorschlagen.
Dann werdet ihr sehen was passiert. Der Kleiderschrank wird komplett zerlegt, nur noch der Safe ist fest mit der Wand verbunden.

Und wenn ihr ein einem Holzbungalow wohnt, empfehle ich den Safe einfach ein zu betonieren. einfach den Kleiderschrank als Schalung nehmen, lockeren Safe nach vorne ziehen, Schranktür schließen und von oben etwa einen Kubikmeter Beton rein gießen. Vergesst nicht den Abbindebeschleuniger, dann ist der Safe nach wenigen Stunden absolut sicher.

Die Technikfreaks machen das sicher einfacher und schließen den Safe an das Stromnetz an, dann gibt es am Abend Dieb BBQ.

Ihr seht also es ist ganz einfach sich selber um seine Sicherheit zu kümmern.

W.



Antworten