Willkommen auf TUK TUK Thailand-Reisetipps! Seit über 15 Jahren sachlich, fair und informativ!
Um das Board in vollem Umfang nutzen zu können, ist es sinnvoll sich zu registrieren.
Zusatzfunktionen für registrierte Member:
Themen erstellen, auf Beiträge antworten, Suchfunktion nutzen, Themen und Foren abonnieren, Übersicht ungelesene Beiträge, privater Kontakt zu anderen Membern u.v.m.
Diese Board ist ein Geben und Nehmen. Es liegt an Euch es durch detaillierte Fragen und sinnvollen Infos mit Leben zu füllen.
Die Registrierung ist vollkommen schmerzfrei und kostenlos.
Viel Spass im TUK TUK… Eure Administration

Geld überweisen nach Thailand

Tipps und Informationen für das Reisen in Thailand und Asien allgemein. Gesundheitstipps, Reisezeit und Visa, sowie das Reisen mit Bus, Bahn und Schiff in Asien und Thailand.
Forumsregeln
Wie komme ich innerhalb Thailands von A nach B und allgemeine Reistipps fuer den Urlaub in Thailand. Fragen zu Fluegen bitte unter "Airlines, Flughaefen und Stoppover" posten.
Im Interesse der Gesamtuebersicht bleibe bitte beim Thema und wahre die Netiquette fuer ein faires Miteinander in diesem Forum.
>>Allgemeine Nutzungsbestimmungen<<
Bitte nur selbst verfasste Texte und selbst geschossene Fotos veroeffentlichen. Postings die kopierte und somit urheberrechtlich bedenklich weiterveroeffentlichte Texte, Bilder, Grafiken oder Screenshots enthalten, werden kommentarlos entfernt!
Antworten
Zicklein
Stammgast
Beiträge: 369
Registriert: 12.01.2007, 10:09
Wohnort: Berlin

Geld überweisen nach Thailand

Beitrag von Zicklein » 17.06.2017, 19:16

Hey Leute

Ich müsste demnächst 24.000 THB (ca. 650 EUR) an jemanden in Thailand überweisen. Gibts hier aktuelle Tipps, wie ich das am besten und kostengünstig anstelle?

Vielen Dank!

Z.



Harry Haller
Stammgast
Beiträge: 202
Registriert: 03.09.2008, 10:39

Re: Geld überweisen nach Thailand

Beitrag von Harry Haller » 17.06.2017, 23:22

Schau mal bei WESTERN UNION nach.
Gebühr bei Einzahlung auf ein thailändisches Konto 2,90 €, Geld verfügbar nach 5 Tagen.
Du musst Dich bei denen allerdings registrieren.



xeo
Stammgast
Beiträge: 443
Registriert: 03.10.2011, 15:35
Letzter Urlaub: Myanmar, Hanoi
Geplanter Urlaub: Laos, Süddeutschland (auch schee!)
Wohnort: Pattaya, Thailand

Re: Geld überweisen nach Thailand

Beitrag von xeo » 18.06.2017, 06:18

transferwise senkte kürzlich seine Gebühr für Überweisungen nach Thailand.



Zicklein
Stammgast
Beiträge: 369
Registriert: 12.01.2007, 10:09
Wohnort: Berlin

Re: Geld überweisen nach Thailand

Beitrag von Zicklein » 18.06.2017, 08:24

Danke, Euch beiden! Transferwise hab ich mir angesehen. Das sieht einfach aus und der Kurs ist gut. Hat jemand schon mal mit denen nach LOS überwiesen?LG Z.



jenn
Inventar
Beiträge: 999
Registriert: 30.09.2004, 16:54
Letzter Urlaub: 19.7-30.7.18 banta bann/bkk
Geplanter Urlaub: 1.11-12.11.18 bkk/banta bann/bkk
Wohnort: Grünberg (Hessen)/Banta Bann

Re: Geld überweisen nach Thailand

Beitrag von jenn » 18.06.2017, 10:06

Zicklein hat geschrieben:Danke, Euch beiden! Transferwise hab ich mir angesehen. Das sieht einfach aus und der Kurs ist gut. Hat jemand schon mal mit denen nach LOS überwiesen?LG Z.
wen du bei der postbank bist geht das auch sehr gut 1,50euro

gruß
jenn



Zicklein
Stammgast
Beiträge: 369
Registriert: 12.01.2007, 10:09
Wohnort: Berlin

Re: Geld überweisen nach Thailand

Beitrag von Zicklein » 18.06.2017, 10:12

Danke Jenn
Ne, hab noch kein Konto bei der Postbank, aber vielleicht eröffne ich noch eins. :-)

LG Z.



jenn
Inventar
Beiträge: 999
Registriert: 30.09.2004, 16:54
Letzter Urlaub: 19.7-30.7.18 banta bann/bkk
Geplanter Urlaub: 1.11-12.11.18 bkk/banta bann/bkk
Wohnort: Grünberg (Hessen)/Banta Bann

Re: Geld überweisen nach Thailand

Beitrag von jenn » 18.06.2017, 18:21

ich mach es bei der postbank zeit jahren.

gruß
jenn



Thorsten
Inventar
Beiträge: 891
Registriert: 17.01.2010, 16:26

Re: Geld überweisen nach Thailand

Beitrag von Thorsten » 19.06.2017, 10:15

Seit den letzten Jahren habe meine Frau und auch ich die Überweisungen immer von unseren Hausbanken (VOBA und Postbank) aus nach Thailand schicken lassen.

Gruß
Thorsten



smile
Inventar
Beiträge: 7494
Registriert: 09.08.2003, 15:26

Re: Geld überweisen nach Thailand

Beitrag von smile » 19.06.2017, 11:19

Nehm immer die Minutenüberweisung von Bestwestern ... scheiß teuer aber fix



Touringer
Stammgast
Beiträge: 71
Registriert: 24.11.2015, 12:28
Letzter Urlaub: 04.04. - 25.04.2017 Thailand
Geplanter Urlaub: 9.11.-1.12.2018 Bangk.-ChiangMai-Rayong
Wohnort: Franken

Re: Geld überweisen nach Thailand

Beitrag von Touringer » 19.06.2017, 20:23

Nehm immer die Minutenüberweisung von Bestwestern ... scheiß teuer aber fix
Aber online. Am Schalter ist es exorbitant teurer!

Touringer



xeo
Stammgast
Beiträge: 443
Registriert: 03.10.2011, 15:35
Letzter Urlaub: Myanmar, Hanoi
Geplanter Urlaub: Laos, Süddeutschland (auch schee!)
Wohnort: Pattaya, Thailand

Re: Geld überweisen nach Thailand

Beitrag von xeo » 20.06.2017, 12:57

Bestwestern? Meint ihr nicht eher Western Union? :wink:


Ich überwies von meinem DKB-Konto direkt auf mein Konto in Thailand, ging über Nacht mit akzeptablen Gebühren.



serenity
Stammgast
Beiträge: 333
Registriert: 07.07.2007, 22:54
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Geld überweisen nach Thailand

Beitrag von serenity » 23.06.2017, 18:45

Transferwise hab ich schon mehrfach genutzt - für Überweisungen nach Australien, Neuseeland, Großbritannien. Ging immer ratzfatz und sehr billig - auch der Wechselkurs war immer prima!


Oft unterwegs - wo, steht hier: http://fernwehheilen.com/

Tom
Inventar
Beiträge: 2942
Registriert: 27.02.2007, 22:50
Wohnort: Bern, Bangkok, Surin
Kontaktdaten:

Re: Geld überweisen nach Thailand

Beitrag von Tom » 23.06.2017, 20:02

Touringer hat geschrieben:
Nehm immer die Minutenüberweisung von Bestwestern ... scheiß teuer aber fix
Aber online. Am Schalter ist es exorbitant teurer!

Touringer
Kommt darauf an... Wenn man registriert ist und mit den Überweisungen Punkte sammelt, dann kann man diese für das Bezahlen der Gebühren einlösen. Dann ist es ziemlich okay finde ich. Am wichtigsten sind meiner Meinung nach eh die Umrechnungskurse welche angewendet werden, da lohnt es sich zu vergleichen. Western Union ist da aber leider manchmal ziemlich schlecht...

Bei der Gelegenheit kommt mir in den Sinn: Weshalb funktioniert dies bei uns eigentlich nicht so wie in Thailand mit den "ADM's" (Automatic Deposit Machines)? Ich finde dies jeweils genial... selbst bei Einzahlungen auf fremde Bankkonten kosten die Gebühren weniger als 1 EUR und das Geld ist innert Minuten auf dem anderen Konto gutgeschrieben.

Gruss Tom



Werner
Inventar
Beiträge: 8792
Registriert: 11.05.2006, 10:55
Wohnort: NRW

Re: Geld überweisen nach Thailand

Beitrag von Werner » 26.06.2017, 18:08

Echt, so etwas habt ihr in der Schweiz, ich kenne das hier nicht, ADM's, nur Opel ADAM gibt es hier. Auch nicht schlecht so als erstes kleines Geschenk.

Man kann seiner Liebsten auch eine Kreditkarte ausstellen lassen, am Besten mit 24.000 Verfügungsrahmen im Monat, da ist sie sicher auch glücklich. Dann spart man sich die Überweisungen. Und die Gebühren steckt man locker weg, wenn sie die vollen 24.000 im Monat ausnutzt.

W.

ps. Ich meine natürlich Euro, nicht Baht, eine Freundin hat das so von ihrem Vater auch in Deutschland, wir wollen sie doch glücklich machen, oder seid ihr etwa etwas knauserig?



Antworten