Willkommen auf TUK TUK Thailand-Reisetipps! Seit über 15 Jahren sachlich, fair und informativ!
Um das Board in vollem Umfang nutzen zu können, ist es sinnvoll sich zu registrieren.
Zusatzfunktionen für registrierte Member:
Themen erstellen, auf Beiträge antworten, Suchfunktion nutzen, Themen und Foren abonnieren, Übersicht ungelesene Beiträge, privater Kontakt zu anderen Membern u.v.m.
Diese Board ist ein Geben und Nehmen. Es liegt an Euch es durch detaillierte Fragen und sinnvollen Infos mit Leben zu füllen.
Die Registrierung ist vollkommen schmerzfrei und kostenlos.
Viel Spass im TUK TUK… Eure Administration

Thailand führt Zehn-Jahre-Visum für ältere Urlauber ein

Tipps und Informationen für das Reisen in Thailand und Asien allgemein. Gesundheitstipps, Reisezeit und Visa, sowie das Reisen mit Bus, Bahn und Schiff in Asien und Thailand.
Forumsregeln
Wie komme ich innerhalb Thailands von A nach B und allgemeine Reistipps fuer den Urlaub in Thailand. Fragen zu Fluegen bitte unter "Airlines, Flughaefen und Stoppover" posten.
Im Interesse der Gesamtuebersicht bleibe bitte beim Thema und wahre die Netiquette fuer ein faires Miteinander in diesem Forum.
>>Allgemeine Nutzungsbestimmungen<<
Bitte nur selbst verfasste Texte und selbst geschossene Fotos veroeffentlichen. Postings die kopierte und somit urheberrechtlich bedenklich weiterveroeffentlichte Texte, Bilder, Grafiken oder Screenshots enthalten, werden kommentarlos entfernt!
natty

Re: Thailand führt Zehn-Jahre-Visum für ältere Urlauber ein

Beitrag von natty » 01.08.2017, 14:31

Lui hat geschrieben:Kann mir aber kaum vorstellen, das ich dafür eine thail. Krankenversicherung abschließen soll. Das Visum ist doch für Touristen gedacht. Ich bin seit Jahrzehnten privat und somit weltweit krankenversichert. Warum sollten sie meine Krankenversicherung nicht anerkennen? Die bezahlt ja auch den thail. Arzt/Krankenhaus, bzw. ich bekomme die Kosten erstattet,solange sie die deutschen Behandlungkosten nicht überschreiten, was in Thailand niemals der Fall ist.
Frag mich bitte nicht nach der Quelle, hatte ich so gelesen und verstanden, als Meldungen über die ersten Ideen des Visums auftauchten.

Und auch die dt. Botschaft bzw Ausländerbehörden akzeptieren nicht alle Versicherungsgesellschaften. Da machen die ihre Vorgaben.



natty

Re: Thailand führt Zehn-Jahre-Visum für ältere Urlauber ein

Beitrag von natty » 01.08.2017, 14:34

Lui hat geschrieben:Warum sollte ich mein Geld nicht zur thail. Bank bringen? Glaubst Du etwa das Geld ist auf einer deutschen Bank sicherer?
Lui
Zumindest in DE gibt es einen Einlagensicherungsfond. Da muss es schon arg schlimm kommen, wenn der nicht mehr eintreten kann.



Benutzeravatar
Fernando
Inventar
Beiträge: 686
Registriert: 27.10.2006, 12:03

Re: Thailand führt Zehn-Jahre-Visum für ältere Urlauber ein

Beitrag von Fernando » 01.08.2017, 16:52

Tom hat geschrieben:
Fernando hat geschrieben:Welche Rentner verdient 2550 € in Monat?
Also wenn ich mich als Schweizer mit 65 pensionieren lasse dann werde ich mit obligatorischer Altersversicherung und obligatorischer Pensionskasse problemlos auf diesen Betrag kommen, welcher mir Monat für Monat überwiesen wird. Dafür wird mir und meinem Arbeitgeber aber jetzt zu Arbeitszeiten auch genügend jeden Monat abgezogen.

Gruss Tom

Herzliche Glückwunsch, in Deutschland über die Hälfte der Bevölkerung wäre schon glücklich wenn sie so viel "vor" die Rente bekommen würde. Ich denke die höchste Rente in Deutschland ist 2700, aber vielleicht irre ich mich...



Tom
Inventar
Beiträge: 2947
Registriert: 27.02.2007, 22:50
Wohnort: Bern, Bangkok, Surin
Kontaktdaten:

Re: Thailand führt Zehn-Jahre-Visum für ältere Urlauber ein

Beitrag von Tom » 01.08.2017, 18:29

Mir werden aktuell von meinem Gehalt jeden Monat an die 800 Franken abgezogen für Altersversicherung und Pensionskasse. Mein Arbeitgeber bezahlt nochmals das selbe. Dies sind Monat für Monat 1600 Franken, also 1400 Euro. Die Einzahlungen begannen als ich 18 war, somit zahlen ich und meine bisherigen Arbeitgeber seit 35 Jahren diese Beiträge ein. Natürlich etwas weniger als ich jung war und weniger verdiente, aber auch schon mehr als ich in anderen Jobs ein höheres Einkommen hatte. Dies einfach zum Verständnis für Deutsche, damit verstanden wird wie unser Schweizer System aufgebaut ist. Ihr könnt mir glauben, diese 1400 Euro pro Monat hätte ich gerne auch sonst mal gehabt. Aber das Zwangssparen zahlt sich im Alter aus.

Doch wie erwähnt, hier geht es um ein neues zusätzliches Visum für eher Gutbetuchte. Der Sinn und Zweck ist klar, die Zielgruppe ebenso.

Gruss Tom



Franz
Stammgast
Beiträge: 178
Registriert: 12.06.2012, 08:11

Re: Thailand führt Zehn-Jahre-Visum für ältere Urlauber ein

Beitrag von Franz » 02.08.2017, 08:47

Hoffentlich wird dann auch das eröffnen eines Bankkonto's erleichtert. Ich war letzten Winter bei mehreren Banken in Thailand, keine Chance, überall wurde ein Workpermit verlangt.

Gruß Franz

Gesendet von meinem Redmi 3S mit Tapatalk



Caveman
Stammgast
Beiträge: 359
Registriert: 13.02.2015, 23:27
Wohnort: Mukdahan, Thailand

Re: Thailand führt Zehn-Jahre-Visum für ältere Urlauber ein

Beitrag von Caveman » 02.08.2017, 09:33

Franz, die besten Chancen hat man wohl dort, wo die Banken viel mit auslaendischen Residenten zu tun haben. Dort kennt man sich einfach besser aus als in Gebieten mit geringem Auslaenderanteil.

Es ist aber nach wie vor von Filiale zu Filiale unterschiedlich. Manche kennen sich nicht aus, andere haben einfach keinen Bock und bei wieder anderen geht's dann voellig problemlos.

Oft geht's auch mit gelbem Hausbuch, manchmal zusaetzlich mit rosa ID Card fuer Auslaender.

Bei mir ging's bei einer Filiale der Krung Thai Bank schon vor 15 Jahren voellig easy ohne Work Permit aber mit Wohnsitzbescheinigung von der Immigration - und das in einem relativ kleinen Ort mitten im tiefsten Isaan. Bei den grossen Hauptstellen der Bangkok Bank und auch der Kasikorn Bank in der Provinzhauptstadt wollte man hingegen nicht (obwohl ich bereits ein Konto bei einer anderen Filiale der Bangkok Bank vorweisen konnte).

Inzwischen habe ich dort mehrere Konten und auch eine Kreditkarte.

Gruss
Caveman



jenn
Inventar
Beiträge: 1002
Registriert: 30.09.2004, 16:54
Letzter Urlaub: 19.7-30.7.18 banta bann/bkk
Geplanter Urlaub: 1.11-12.11.18 bkk/banta bann/bkk
Wohnort: Grünberg (Hessen)/Banta Bann

Re: Thailand führt Zehn-Jahre-Visum für ältere Urlauber ein

Beitrag von jenn » 02.08.2017, 10:17

Caveman hat geschrieben:Franz, die besten Chancen hat man wohl dort, wo die Banken viel mit auslaendischen Residenten zu tun haben. Dort kennt man sich einfach besser aus als in Gebieten mit geringem Auslaenderanteil.

Es ist aber nach wie vor von Filiale zu Filiale unterschiedlich. Manche kennen sich nicht aus, andere haben einfach keinen Bock und bei wieder anderen geht's dann voellig problemlos.

Oft geht's auch mit gelbem Hausbuch, manchmal zusaetzlich mit rosa ID Card fuer Auslaender.

Bei mir ging's bei einer Filiale der Krung Thai Bank schon vor 15 Jahren voellig easy ohne Work Permit aber mit Wohnsitzbescheinigung von der Immigration - und das in einem relativ kleinen Ort mitten im tiefsten Isaan. Bei den grossen Hauptstellen der Bangkok Bank und auch der Kasikorn Bank in der Provinzhauptstadt wollte man hingegen nicht (obwohl ich bereits ein Konto bei einer anderen Filiale der Bangkok Bank vorweisen konnte).

Inzwischen habe ich dort mehrere Konten und auch eine Kreditkarte.

Gruss


Caveman

bei mir ging es vor 13 jahren auch relativ problemlos,
anschrift von meinem kolegen in der nakluar road angegeben,noch schnell vor der tür(ausenschalter)geldgewechselt und einbezahlt schon hatte ich ein konto mit ATM carte


gruß
aus
banta bann
jenn



Franz
Stammgast
Beiträge: 178
Registriert: 12.06.2012, 08:11

Re: Thailand führt Zehn-Jahre-Visum für ältere Urlauber ein

Beitrag von Franz » 02.08.2017, 10:21

Danke für die Tipps Caveman. Ich werde es im nächsten Thailandaufenthalt wieder probieren.
Grüße

Gesendet von meinem Redmi 3S mit Tapatalk



Werner
Inventar
Beiträge: 8796
Registriert: 11.05.2006, 10:55
Wohnort: NRW

Re: Thailand führt Zehn-Jahre-Visum für ältere Urlauber ein

Beitrag von Werner » 02.08.2017, 10:47

Es wird angegeben, mit 50 kann man das Visum beantragen, also weit vor der Rente, da sind die Verdienste nicht unrealistisch. Das wird aber offenbar nach 5 Jahren überprüft und spätestens als Rentern fliegt man wieder raus aus dem Visum. In Deutschland liegt die maximal erreichbare Rente unter dem angegebenen Betrag, muss also noch eine Betriebsrente dazu. Das schaffst du, Fernando, wenn du dich mit 17 bei Benz ans Band gestellt hättest und das bis zur Rente durchhältst. Als Akademiker hast du keine Chance, zu kurze Lebensarbeitszeit. Ansonsten hättest du Beamter werden sollen, da sind die Pensionen oft höher als der genannte Betrag und der deutsche Staat zahlt lebenslag die Beihilfe (ca. 70%) bei Krankheiten auch nach Thailand, also eine Art KV. Das wird dann mit einer privaten KV ergänzt die wirklich günstig ist, deutlich unter 200 Euro für 50 Jährige.

Konto: Die Krung Thai Bank hatte mir als Urlauber ein Konto angeboten, Reisepass reicht für die Eröffnung, von einer Adresse in Thailand war nicht die Rede. Ich hatte vor Jahren nach der Mirical Thailand Karte für Urlauber gefragt und sie boten mir stattdessen ein normales Konto mit Karten an. In Pattaya und auch in Bangkok. Ob das heute noch/auch/wieder/... geht ist mir nicht bekannt. Aber man sollte es einfach mal probieren.

W.



Thorsten
Inventar
Beiträge: 893
Registriert: 17.01.2010, 16:26

Re: Thailand führt Zehn-Jahre-Visum für ältere Urlauber ein

Beitrag von Thorsten » 02.08.2017, 12:25

Werner hat geschrieben:Konto: Die Krung Thai Bank hatte mir als Urlauber ein Konto angeboten, Reisepass reicht für die Eröffnung, von einer Adresse in Thailand war nicht die Rede.
W.
War bei mir exakt genauso, das Konto bei denen habe ich heute noch. :)
Unterm Strich-und das ist hier ja auch schon geschrieben worden- muss man mal bei verschiedenen Banken in unterschiedlichen Filialen anklopfen. Ein Konto bekommt man auch heute noch recht unproblematisch.

Gruß
Thorsten



xeo
Stammgast
Beiträge: 443
Registriert: 03.10.2011, 15:35
Letzter Urlaub: Myanmar, Hanoi
Geplanter Urlaub: Laos, Süddeutschland (auch schee!)
Wohnort: Pattaya, Thailand

Re: Thailand führt Zehn-Jahre-Visum für ältere Urlauber ein

Beitrag von xeo » 03.08.2017, 10:12

natty hat geschrieben: Für dieses spezielle Visum braucht man also eine private Versicherung, der ein oder andere wird die zwar haben, aber, wie ich an anderer Stelle gelesen habe, muss diese bei einer thailändischen Gesellschaft abgeschlossen werden. Das wird richtig happig, wenn man sich mit Ü50 mit der ein oder anderen Vorerkrankung neu versichern muss.
Diese "andere Stelle" bin ich nicht, aber ich kann das nach Rücksprache dahingehend korrigieren, dass voraussichtlich eine Krankenversicherung abgeschlossen sein muss. Möglicherweise auch für das sogenannte Retirement Visum. Das kann eine Police bei einer thailändischen Versicherung sein oder bei einer in Thailand akkreditieren ausländischen Versicherungsgesellschaft wie Allianz oder April.



Thorsten
Inventar
Beiträge: 893
Registriert: 17.01.2010, 16:26

Re: Thailand führt Zehn-Jahre-Visum für ältere Urlauber ein

Beitrag von Thorsten » 03.08.2017, 13:49

Also für mich klingen die Details noch recht vage. Wenn das Visa bereits ab 11. August zur Verfügung stehen soll, müssten doch m.E. schon konkretere Dinge von offizieller Stelle zu lesen sein....
...komisch....

Gruß
Thorsten



Tom
Inventar
Beiträge: 2947
Registriert: 27.02.2007, 22:50
Wohnort: Bern, Bangkok, Surin
Kontaktdaten:

Re: Thailand führt Zehn-Jahre-Visum für ältere Urlauber ein

Beitrag von Tom » 03.08.2017, 20:30

Ich denke dieses 10 Jahre-Visum kommt aktuell für so wenige Expats in Thailand in Frage, dass es schlicht kein grosses Thema ist. Deshalb liest man auch wenig konkretes darüber. Lassen wir mal den 11. August kommen und dann wird man sicher mehr darüber lesen können. Sei es nun in positiver wie auch in negativer Hinsicht.

Noch was zu den 3 Mio auf Thai-Banken: ich bin der Meinung dass Banken in Thailand nur für maximal 1 Mio THB haftbar sind, sollte es einen Crash geben. Und vermutlich wären noch nicht mal diese wirklich abgesichert. Für mich wäre dies auf jeden Fall einen Grund, eben nicht 3 Mio THB auf einem thailändischen Bankkonto zu lagern. Könnte man das Geld auch auf verschiedene Banken aufteilen?

Gruss Tom



Thorsten
Inventar
Beiträge: 893
Registriert: 17.01.2010, 16:26

Re: Thailand führt Zehn-Jahre-Visum für ältere Urlauber ein

Beitrag von Thorsten » 12.08.2017, 19:25

Tom hat geschrieben:Könnte man das Geld auch auf verschiedene Banken aufteilen?

Gruss Tom
So viel ich weiß geht das. Wichtig ist eben nur, das logischerweise die Konten auf den Visa Antragsteller laufen.

Gruß
Thorsten



Benutzeravatar
cebe
Neu hier!
Beiträge: 3
Registriert: 18.07.2018, 11:09

Re: Thailand führt Zehn-Jahre-Visum für ältere Urlauber ein

Beitrag von cebe » 02.08.2018, 14:57

Lui hat geschrieben:Kann mir aber kaum vorstellen, das ich dafür eine thail. Krankenversicherung abschließen soll. Das Visum ist doch für Touristen gedacht. Ich bin seit Jahrzehnten privat und somit weltweit krankenversichert. Warum sollten sie meine Krankenversicherung nicht anerkennen? Die bezahlt ja auch den thail. Arzt/Krankenhaus, bzw. ich bekomme die Kosten erstattet,solange sie die deutschen Behandlungkosten nicht überschreiten, was in Thailand niemals der Fall ist.
Ja!!! Und selbst wenn man keine private Versicherung hat , kann man auch einfach eine gesetzliche Reisekrankenversicherung abschließen, einen Reisekrankenversicherung Vergleich machen, Kosten einsparen und durch eine detaillierte Gegenüberstellung der Leistungen den Tarif dann so auswählen, dass dieser zu den individuellen Ansprüchen passt. Alle Vorteile hier nochmal im Überblick. Ist ja schon schwer genug hier bei uns bei dem Thema durchzublicken.. da muss man sich nicht noch mehr Probleme machen und nach thailändischen Krankversicherungen gucken..



Antworten