Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Informationen und Fragen von der Geschichte Thailands und Asiens bis zur Gegenwart. Das Forensegment fuer Hintergrundinformationen zu den Urlaubszielen in Suedostasien.
Forumsregeln
Hintergrundinfos zu den Reisezielen in Asien und Thailand. In diesem Forensegment geht es vorranging um Informationen, da TUK TUK - Thailand Reisetipps eine Reiseforum und kein politisches Diskussionsforum ist. Dem entsprechend wird dieses Forensegment sehr streng und konsequent im Interesse der wertfreien Information moderiert. Themen oder Postings in denen weitestgehend kein Bezug zu einem Reiseforum zu erkennen ist, werden kommentarlos gelöscht.
>>Allgemeine Nutzungsbestimmungen<<
Bitte nur selbst verfasste Texte und selbst geschossene Fotos veroeffentlichen. Postings die kopierte und somit urheberrechtlich bedenklich weiterveroeffentlichte Texte, Bilder, Grafiken oder Screenshots enthalten, werden kommentarlos entfernt!

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitragvon Harry Haller » 12.05.2018, 15:51

Hier einige neue Infos zum Führerschein:

http://thailandtip.info/2018/05/10/poli ... wegs-sind/
Harry Haller
Asien Traveler
 
Beiträge: 223
Registriert: 03.09.2008, 09:39

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitragvon chriwi » 12.05.2018, 16:29

Desinformation a la ThailandTip.
Vietnam (Feb./Mar. 2018)
Benutzeravatar
chriwi
Asien Traveler
 
Beiträge: 2033
Registriert: 13.02.2006, 12:51
Wohnort: Wien / A
Letzter Urlaub: Singapore - Bangkok by train (02/2016)
Geplanter Urlaub: Vietnam (Feb./Mar. 2018)

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitragvon Harry Haller » 12.05.2018, 18:25

Stand so auch im FARANG.
Und warum Desinformation?
Harry Haller
Asien Traveler
 
Beiträge: 223
Registriert: 03.09.2008, 09:39

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitragvon chriwi » 12.05.2018, 19:06

Harry Haller hat geschrieben:Stand so auch im FARANG.

Die beiden Qualitätszeitungen schreiben voneinander ab.

Zuerst steht, man müsse einen internationalen FS + heimischen + Pass vorweisen, danach wird geschrieben, dass Personen, die nur vorübergehend in Thailand sind, den deutschen FS umschreiben lassen können.

Was stimmt denn nun?
Welchen internationalen FS möchte der Herr gerne sehen?
Wie wird das außerhalb vom verfi..... Pattaya gehandhabt?
Vietnam (Feb./Mar. 2018)
Benutzeravatar
chriwi
Asien Traveler
 
Beiträge: 2033
Registriert: 13.02.2006, 12:51
Wohnort: Wien / A
Letzter Urlaub: Singapore - Bangkok by train (02/2016)
Geplanter Urlaub: Vietnam (Feb./Mar. 2018)

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitragvon JT29 » 23.05.2018, 22:13

Letzte Woche in Bueng Kan und in Kalasin kontrolliert worden, mein IFS (der angeblich Falsche) wurde anstandslos akzeptiert - wie viele Jahre zuvor auch.
Nur nicht verrückt machen lassen. Wer länger hier ist, kann ja den TH-FS machen, warum nicht.
JT29
Asien Traveler
 
Beiträge: 885
Registriert: 24.11.2004, 09:18
Wohnort: Südbaden / Ban Phai

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitragvon Lui » 24.05.2018, 07:25

JT29 hat geschrieben: Wer länger hier ist, kann ja den TH-FS machen, warum nicht.

Dazu muss ich doch in Thailand einen Wohnsitz nachweisen, oder nicht?
Lui
Benutzeravatar
Lui
Asien Traveler
 
Beiträge: 595
Registriert: 26.01.2004, 21:01
Wohnort: NRW-Mülheim an der Ruhr/ That Phanom

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitragvon SanukSHG » 24.05.2018, 11:11

Lui hat geschrieben:
JT29 hat geschrieben: Wer länger hier ist, kann ja den TH-FS machen, warum nicht.

Dazu muss ich doch in Thailand einen Wohnsitz nachweisen, oder nicht?
Lui

Wohnsitz brauchst du nicht aber das Jahresvisum.
SanukSHG
Asien Traveler
 
Beiträge: 584
Registriert: 12.12.2006, 06:01
Wohnort: Sanam Chai Khet

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitragvon Franz » 24.05.2018, 13:10

Ich brauchte folgende Unterlagen in Kanchanaburi ,die Übersetzung des Führerscheins musste auch von der deutschen Botschaft beglaubigt werden.
Ich hatte ein Non Immigrant Visa für 3 Monate, Single entry.

Franz
Dateianhänge
15271636821710.jpg
Franz
Asien Traveler
 
Beiträge: 229
Registriert: 12.06.2012, 07:11

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitragvon SanukSHG » 24.05.2018, 14:49

SanukSHG hat geschrieben:
Lui hat geschrieben:
JT29 hat geschrieben: Wer länger hier ist, kann ja den TH-FS machen, warum nicht.

Dazu muss ich doch in Thailand einen Wohnsitz nachweisen, oder nicht?
Lui

Wohnsitz brauchst du nicht aber das Jahresvisum.

Muß noch anfügen der Führerschein hat dann eine gültigkeit von 5 Jahren gilt auch für Thais danach eine Schulung mit einigen Test,und schon wird er wieder um 5 Jahre verlängert mache das jetzt schon 20 Jahre.Am Anfang wurde er immer nur um 1 Jahr verlängert aber ohne Test.
SanukSHG
Asien Traveler
 
Beiträge: 584
Registriert: 12.12.2006, 06:01
Wohnort: Sanam Chai Khet

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitragvon smile » 24.05.2018, 15:19

Du musst schreiben, das gilt für Thais, die überhaupt einen Führerschein haben :go
smile
Administrator
 
Beiträge: 8204
Registriert: 09.08.2003, 14:26

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitragvon Caveman » 24.05.2018, 16:19

Der thailaendische Fuehrerschein wird von den allermeisten Fuehrerscheinstellen nur gegen Vorlage einer Arbeitsgenehmigung oder einer Wohnsitzbescheinigung ausgestellt (wie aus dem von Franz eingestellten Handzettel der in Kanchanaburi zustaendigen Behoerde ja auch ersichtlich). Die Wohnsitzbescheinigung gibt's entweder bei der oertlich zustaendigen Dienststelle der Immigration (machen aber nicht alle) oder bei der Heimatbotschaft. Alternativ wird zumeist auch ein von der Gemeindeverwaltung am thailaendischen Wohnsitz ausgestelltes "gelbes Hausbuch" akzeptiert (dies oft allerdings nur in Verbindung mit einer rosafarbenen thailaendischen ID Card fuer in Thailand lebende Auslaender).

Der erste Fuehreschein ist 2 Jahre gueltig (bis vor wenigen Jahren nur 1 Jahr), nach Ablauf der Gueltigkeit (nicht einen Tag vorher!) kann er dann um weitere 5 Jahre verlaengert werden. Alle weiteren Verlaengerungen gehen ebenfalls wieder um 5 Jahre. Manchmal geht es auch ein paar Monate laenger weil dann das Geburtsdatum eine Rolle spielt.

Es muessen erneut alle genannten Dokumente vorgelegt werden, lediglich die aerztliche Bescheinigung ist dann nicht mehr ueberall erforderlich. Ob man erneut einen Farbsehtest und/oder einen Reaktionstest machen oder sich gar einen ca. einstuendigen Lehrfilm ansehen muss, ist von Ort zu Ort unterschiedlich. Ich musste weder bei meinem ersten Fuehreschein eine Film anschauen oder einen Reaktionstest machen, noch bei meinen bisher 3 Verlaengerungen. Lediglich einen (voellig banalen) Farbsehtest musste ich bei meiner letzten Fuenfjahresverlaengerung machen. In vielen anderen Orten scheint es aber anders auszusehen.

Es gibt Geruechte, nach denen einzelne Fuehrerscheinstellen inzwischen auch vorlaeufige Fuehrerscheine fuer Touristen ausgeben sollen. Genannt wird in diesem Zusammenhang besonders die in Chonburi. Hierfuer soll angeblich eine von der Heimatbotschaft beglaubigte Uebersetzung des nationalen Fuehrerscheins ausreichen. Ich habe aber bislang von keinen einzigen Fall gehoert, in dem das wirklich geklappt hat. Welcher Tourist wird auch von seinem Urlaubsort nach Bangkok fahren oder fliegen, sich dort eine Uebersetzung des Fuehrerscheins besorgen und dann wieder am jeweiligen Urlaubsort einen vorlaeufigen Fuehrerschein beantragen? Bis das erledigt ist, ist der halbe Urlaub ja bereits vorbei ... mindestens.

Gruss
Caveman
Caveman
Asien Traveler
 
Beiträge: 393
Registriert: 13.02.2015, 23:27
Wohnort: Mukdahan, Thailand

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitragvon jenn » 25.05.2018, 06:59

jenn
Asien Traveler
 
Beiträge: 1066
Registriert: 30.09.2004, 15:54
Wohnort: Grünberg (Hessen)/Banta Bann
Letzter Urlaub: 8.3-20.3.2018 bkk/banta bann/patt
Geplanter Urlaub: 9.5-21.5.18 bkk/banta bann/bkk

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitragvon Lui » 25.05.2018, 18:03

Wenn ich mir nun meinen deutschen Führerschein überschreiben lasse und anschließend einen thailändischen besitze, darf ich dann in Thailand ein Motorbike größer 50cm3 fahren, wenn ich nur einen deutschen Autoführerschein habe?
Soweit ich weiß, gibt es beim thail. Führerschein keine Klassen bis auf LKW, die benötigen noch einen anderen Führerschein?
Was darf ich also mit einem überschriebenen alten Klasse3 Führerschein mit dem thail. Führerschein fahren?
Darf ich Moped fahren? Bis wieviel cm3? Darf ich Autos fahren bis 7,5T Gewicht? Kennt sich da jemand aus?
Lui
Benutzeravatar
Lui
Asien Traveler
 
Beiträge: 595
Registriert: 26.01.2004, 21:01
Wohnort: NRW-Mülheim an der Ruhr/ That Phanom

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitragvon Caveman » 26.05.2018, 02:09

Umschreiben wird nicht gemacht und ist von dir auch sicher nicht gewollt. Unabhaengig von der Frage, ob nun ein internationaler Fueherschein nach dem Wiener Uebereinkommen in Verbindung mit einem nationalen Fuehrerschein weiterhin akzeptiert wird oder nicht, darfst du ein 150cc Motorrad natuerlich nur mit einer Fahrerlaubnis fahren, die dich auch dazu berechtigt. Eine deutsche Autofahrerlaubnis berechtigt dich nicht dazu.

Ob du einen thailaendischen Motorradfuehrerschein bekommen kannst, haengt von deinem Aufenthaltsstatus und den Regeln der oertlich zustaendigen Fuehrerscheinstelle ab. Allein mit eine Non Immigrant Visum (egal ob single entry oder multiple) ohne Jahresverlaengerung der Aufenthaltsgenehmigung duerfte es aber zumindest recht schwierig werden, wenn nicht gar unmoeglich.

Gruss
Caveman
Caveman
Asien Traveler
 
Beiträge: 393
Registriert: 13.02.2015, 23:27
Wohnort: Mukdahan, Thailand

Vorherige

Zurück zu Landesinfos, Geschichte und Gegenwart

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast