Songkran 2017

Informationen und Fragen von der Geschichte Thailands und Asiens bis zur Gegenwart. Das Forensegment fuer Hintergrundinformationen zu den Urlaubszielen in Suedostasien.
Forumsregeln
Hintergrundinfos zu den Reisezielen in Asien und Thailand. In diesem Forensegment geht es vorranging um Informationen, da TUK TUK - Thailand Reisetipps eine Reiseforum und kein politisches Diskussionsforum ist. Dem entsprechend wird dieses Forensegment sehr streng und konsequent im Interesse der wertfreien Information moderiert. Themen oder Postings in denen weitestgehend kein Bezug zu einem Reiseforum zu erkennen ist, werden kommentarlos gelöscht.
>>Allgemeine Nutzungsbestimmungen<<
Bitte nur selbst verfasste Texte und selbst geschossene Fotos veroeffentlichen. Postings die kopierte und somit urheberrechtlich bedenklich weiterveroeffentlichte Texte, Bilder, Grafiken oder Screenshots enthalten, werden kommentarlos entfernt!

Songkran 2017

Beitragvon Tom » 26.03.2017, 12:51

In der Nation stand heute geschrieben, dass auf der Khao San Road in Bangkok in diesem Jahr die Wasserschlachten ausfallen werden. Auch Musik abspielen, tanzen und der Gebrauch von Wasserpistolen und Puder sei verboten. Erlaubt sind ausschliesslich traditionelle Zeremonien. Der Grund dafür ist die einjährige Trauer des verstorbenen Königs.

Anderswo konnte man hingegen lesen, dass Songkran wie gewohnt stattfinden soll. Man darf gespannt sein.

Gruss Tom
http://www.bangkok-reiseinformationen.blogspot.ch
Persönlicher Blog über Bangkok
Tom
Asien Traveler
 
Beiträge: 3106
Registriert: 27.02.2007, 22:50
Wohnort: Bern, Bangkok, Surin

Re: Songkran 2017

Beitragvon smile » 26.03.2017, 13:01

Ich habe in der Bangkok Post gelesen es wäre "eingeschränkt" kann mir aber kaum vorstellen wie man saufen, rumhampel, Wasser spritzen einschränken kann!?
smile
Administrator
 
Beiträge: 8109
Registriert: 09.08.2003, 14:26

Re: Songkran 2017

Beitragvon Harry Haller » 26.03.2017, 13:20

Harry Haller
Asien Traveler
 
Beiträge: 219
Registriert: 03.09.2008, 09:39

Re: Songkran 2017

Beitragvon Tom » 26.03.2017, 14:13

Als Verantwortlicher der Tourismusbehörde würde ich dies zum jetztigen Zeitpunkt auch sagen :D Mal schauen, offenbar sind sich da noch nicht alle so einig.

Gruss Tom
http://www.bangkok-reiseinformationen.blogspot.ch
Persönlicher Blog über Bangkok
Tom
Asien Traveler
 
Beiträge: 3106
Registriert: 27.02.2007, 22:50
Wohnort: Bern, Bangkok, Surin

Re: Songkran 2017

Beitragvon chris » 26.03.2017, 14:43

Ich bin auch etwas gespannt. Wir werden ja Songkran in der Provinz verbringen...
Benutzeravatar
chris
Tuk Tuk Moderator
 
Beiträge: 3205
Registriert: 11.11.2006, 18:57
Wohnort: Nuremberg

Re: Songkran 2017

Beitragvon smile » 26.03.2017, 20:11

Müssen ja auch alle Insassen im PKW angeschnallt sein ... defacto das aus für 95% der Taxis ;)
smile
Administrator
 
Beiträge: 8109
Registriert: 09.08.2003, 14:26

Re: Songkran 2017

Beitragvon xeo » 28.03.2017, 09:18

Keine Mitfahrer auf der Ladefläche? Da nehmen die sich aber was vor - in Thailand ist das doch gang und gäbe. Die kambodschanischen Bauarbeiter im Kur- und Seebad werden rudelweise auf diese Weise zur Baustelle hin- und zurückbefördert.
xeo
Asien Traveler
 
Beiträge: 499
Registriert: 03.10.2011, 14:35
Wohnort: Pattaya, Thailand
Letzter Urlaub: Myanmar, Hanoi
Geplanter Urlaub: Laos, Süddeutschland (auch schee!)

Re: Songkran 2017

Beitragvon Tom » 05.04.2017, 12:21

In der Bangkok Post wurde heute etwas präzisiert.... Songkran-Festivitäten sollen grösstenteils stattfinden, an öffentlichen Plätzen darf aber kein Alkohol verkauft werden. Und im ganzen Land soll jeweils um Mitternacht Schluss sein mit feiern und die Behörden sind angewiesen worden, dies auch durchzusetzen.

In der Khao San Road gibt es definitiv keine Wasserschlachten, kein Puder, keine Musik etc. sondern ausschliesslich rituelle Feierlichkeiten. Als Grund würde die Nähe zum Grand Palace und dem dort nach wie vor aufgebahrten verstorbenen König angegeben.

Gruss Tom
http://www.bangkok-reiseinformationen.blogspot.ch
Persönlicher Blog über Bangkok
Tom
Asien Traveler
 
Beiträge: 3106
Registriert: 27.02.2007, 22:50
Wohnort: Bern, Bangkok, Surin

Re: Songkran 2017

Beitragvon xeo » 06.04.2017, 10:37

Das Verbot des Mitfahrens auf der Ladefläche von Fahrzeugen wurde - zumindest vorerst - zurückgenommen.
xeo
Asien Traveler
 
Beiträge: 499
Registriert: 03.10.2011, 14:35
Wohnort: Pattaya, Thailand
Letzter Urlaub: Myanmar, Hanoi
Geplanter Urlaub: Laos, Süddeutschland (auch schee!)

Re: Songkran 2017

Beitragvon Tom » 07.04.2017, 07:01

Respektive das Gesetz wurde angepasst: maximal 6 Personen dürfen nun auf einer Pick up-Ladefläche mitfahren.

Gruss Tom
http://www.bangkok-reiseinformationen.blogspot.ch
Persönlicher Blog über Bangkok
Tom
Asien Traveler
 
Beiträge: 3106
Registriert: 27.02.2007, 22:50
Wohnort: Bern, Bangkok, Surin

Re: Songkran 2017

Beitragvon alf » 07.04.2017, 07:23

Tom hat geschrieben:Respektive das Gesetz wurde angepasst: maximal 6 Personen dürfen nun auf einer Pick up-Ladefläche mitfahren.

Gruss Tom


Thai-Logik. Ob bei einem Unfall 6 oder 10 Personen durch die Luft fliegen.... naja.

LG alf
alf
Asien Traveler
 
Beiträge: 203
Registriert: 16.02.2010, 10:53

Re: Songkran 2017

Beitragvon Lui » 07.04.2017, 13:57

Ist doch eh alles Quark! Gesetze gibt es bereits genug, werden doch aber eh nicht umgesetzt.
Eigentlich braucht ja z.B. der, der den Pick Up fährt mit den 6 oder 10 Personen auf der Ladefläche auch einen Führerschein, interessiert in der Praxis ja auch keinen, eigentlich muss man am Zebrastreifen auch anhalten usw, usw, usw...
Lui
Benutzeravatar
Lui
Asien Traveler
 
Beiträge: 586
Registriert: 26.01.2004, 21:01
Wohnort: NRW-Mülheim an der Ruhr/ That Phanom

Re: Songkran 2017

Beitragvon Werner » 07.04.2017, 15:03

Lui, aber du musst zugegen einige Gesetze funktionieren. Wenn du sch.... Ausländer also mit deinem kleinen Mietwagen wegen ein paar Kindern auf der Straße bremst und der Pick up hinter dir auch bremsen muss und dabei die 25 Fahrgäste auf der Pritsche umfallen und dabei die Eier die eine Frau nach Haus bringt umfallen, bist du als sch.... Ausländer Schuld dass die Eier umgefallen sind. Du musst also die Eier bezahlen und da keiner dir Sch.... Ausländer vertraut oder glaubt, dass du jemals die 187 Baht für die Eier zahlen wirst, wird die Polizei erst einmal deinen Mietwagen im Hof der Polizeistation parken und fest setzten damit du Sch.... Ausländer die Eier auch tatsächlich zahlst und das ganze noch mit einer Strafe von sicherlich 2.000 Baht untermauern. Ohne dass du diese Zahlungen geleistet hast geben sie den Mietwagen im Werte von 2.000.000 Baht nicht frei. Außer, vielleicht, du hast da die Telefonnummer von "Big Big Police" die du anrufst und dann bist du der Super Good Ausländer und sie lassen dich sofort gehen, aber wer kennt schon die Nummer von Big Pig Polype? Ich nicht, ich bin und bleibe ein Sch.... Ausländer der ja wohl Schuld ist, wer sonst, warum bremst der denn auch wegen irgendwelchen Kinder auf der Straße.

W.

ps. Reale Fakten was das Bremsen, den Pick Up und die Festsetzung des Mietwagens im Hof der Polizei Station betrifft, die Story stammt aus Indonesien, nicht aus Thailand, sorry habe ich nur mal eben ein wenig frei abgeändert, sorry.
Werner
Asien Traveler
 
Beiträge: 9170
Registriert: 11.05.2006, 09:55
Wohnort: NRW

Re: Songkran 2017

Beitragvon Tom » 07.04.2017, 18:37

alf hat geschrieben:
Tom hat geschrieben:Respektive das Gesetz wurde angepasst: maximal 6 Personen dürfen nun auf einer Pick up-Ladefläche mitfahren.

Gruss Tom


Thai-Logik. Ob bei einem Unfall 6 oder 10 Personen durch die Luft fliegen.... naja.

LG alf


Ich war im Isaan bei Familenbesuch schon zu 15. auf der Ladefläche... Da spielt es wohl eine Rolle wenn 9 weniger drauf sein dürfen...

Gruss Tom
http://www.bangkok-reiseinformationen.blogspot.ch
Persönlicher Blog über Bangkok
Tom
Asien Traveler
 
Beiträge: 3106
Registriert: 27.02.2007, 22:50
Wohnort: Bern, Bangkok, Surin


Zurück zu Landesinfos, Geschichte und Gegenwart

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 4 Gäste