Willkommen auf TUK TUK Thailand-Reisetipps! Seit über 15 Jahren sachlich, fair und informativ!
Um das Board in vollem Umfang nutzen zu können, ist es sinnvoll sich zu registrieren.
Zusatzfunktionen für registrierte Member:
Themen erstellen, auf Beiträge antworten, Suchfunktion nutzen, Themen und Foren abonnieren, Übersicht ungelesene Beiträge, privater Kontakt zu anderen Membern u.v.m.
Diese Board ist ein Geben und Nehmen. Es liegt an Euch es durch detaillierte Fragen und sinnvollen Infos mit Leben zu füllen.
Die Registrierung ist vollkommen schmerzfrei und kostenlos.
Viel Spass im TUK TUK… Eure Administration

E-Visum für Myanmar macht Reisen einfacher!

Reisen durch Thailands Nachbarländer wie Laos, Kambodscha, Myanmar oder Malaysia sowie andere Ziele auf dem asiatischen Kontinent.
Forumsregeln
Themen zum Reisen in Asien, auch Rundreisen durch Thailand und den Nachbarlaendern.
Bitte wahre die Netiquette fuer ein faires Miteinander in diesem Forum.
>>Allgemeine Nutzungsbestimmungen<<
Bitte nur selbst verfasste Texte und selbst geschossene Fotos veroeffentlichen. Postings die kopierte und somit urheberrechtlich bedenklich weiterveroeffentlichte Texte, Bilder, Grafiken oder Screenshots enthalten, werden kommentarlos entfernt!
Antworten
chrissibaer

Re: E-Visum für Myanmar macht Reisen einfacher!

Beitrag von chrissibaer » 06.02.2012, 19:07

serenity hat geschrieben:Ein weiteres Zeichen der langsamen Öffnung eines (noch) wunderbaren Landes!
Die Öffnung ist zu begrüßen, keine Frage.

Nur, warum ist Burma noch jetzt wunderbar? Weil die Menschen nahe der Steinzeit leben und sich das hoffentlich bald ändern wird? :nixweiss



herward2

Re: E-Visum für Myanmar macht Reisen einfacher!

Beitrag von herward2 » 27.09.2012, 14:48

Hat denn schon jemand so ein Myanmar e-Visum erhalten ? Als Tourist ? Laut internet gibt es "visa on arrival" (was das ja ist!) nur für Businessreisen und ausdrücklich (lt. Botschaft) NICHT für Touristen. Auch habe ich einige Zweifel über die Echtheit der Seite gelesen, da die Government- Seiten von Myanmar wohl vor einiger Zeit gehackt wurden.



chaot01
Stammgast
Beiträge: 56
Registriert: 01.07.2007, 12:28
Wohnort: Tübingen

Re: E-Visum für Myanmar macht Reisen einfacher!

Beitrag von chaot01 » 30.09.2012, 19:54

E-Visum gibts meines Wissens momentan (noch) nicht. Der Start wurde immer wieder verschoben. Ich habe für diesen August/September auch noch ein reguläres Visum über die Botschaft in D beantragen müssen...



herward2

Re: E-Visum für Myanmar macht Reisen einfacher!

Beitrag von herward2 » 26.10.2012, 12:08

Nochmals zum e-visum: wenn man die Seite öffnet, die diese propagiert, dann "apply now" anklickt, erscheint ein Feld, welches nur dem Admin Zugang gewährt. Nach weiteren google Recherchen gibt es das e-visum (wenn überhaupt) nur bei Geschäftsreisen. Zudem scheint auch nicht zu ermitteln zu sein, wer hinter dieser website steckt. Es gibt noch eine zweite amerikanische website, die e-visa und das blaue vom Himmel (gegen Geld, natürlich) verspricht; ich würde sagen: Finger weg! Die Botschaft von Myanmar schreibt auf ihrer deutschen website, daß die Bearbeitungsdauer eines Visums vier Wochen beträgt- wegen des großen Ansturmes. Bei diversen Visaagenturen wird auch gefordert, die Flug- bzw. Aufenthaltsbestätigung vorzulegen. Kann dazu jemand was sagen ?



serenity
Stammgast
Beiträge: 334
Registriert: 07.07.2007, 22:54
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: E-Visum für Myanmar macht Reisen einfacher!

Beitrag von serenity » 28.10.2012, 14:09

Es gibt nach wie vor kein E-Visum!!! Leider scheint die burmesische Regierung das einfach nicht auf die Reihe zu kriegen -

Es gibt lediglich ein "Visum on Arrival", sofern man eine Pauschalreise gebucht hat. Dann kann man über den Veranstalter eine Einreisegenehmigung beantragen, bekommt diese als Email und muss dann bei der Einreise bloß noch das Visum abholen.

Vorteil: Man muss den Pass nicht wegschicken und bevor der Ansturm so stark wurde, hat das auch ziemlich schnell funktioniert - inzwischen hab ich jedoch gehört, dass das VErfahren auch sehr langwierig geworden ist


Oft unterwegs - wo, steht hier: http://fernwehheilen.com/

herward2

Re: E-Visum für Myanmar macht Reisen einfacher!

Beitrag von herward2 » 03.11.2012, 14:03

Nachschlag: da ich mich momentan mit der Planung eines Myanmar- Abstechers beschäftige.
Das es kein e-Visum gibt, wissen wir ja nun. Daß die Botschaft bzw. die dubiose e-visa website nicht auf e-mail antwortet bzw. Anrufe nicht entgegennimmt, ist ja auch bekannt.
Neue Mitteilung ist: die Bearbeitungsdauer eines Visums in Deutschland dauert momentan (ohne Postweg !) gut 4 Wochen. Wie ich einem anderen Forum entnehme, gibt es Leute, die vor der Abreise stehen und keinen Pass haben, weil der auf der Botschaft verschimmelt.



serenity
Stammgast
Beiträge: 334
Registriert: 07.07.2007, 22:54
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: E-Visum für Myanmar macht Reisen einfacher!

Beitrag von serenity » 03.11.2012, 20:49

herward2 hat geschrieben: Neue Mitteilung ist: die Bearbeitungsdauer eines Visums in Deutschland dauert momentan (ohne Postweg !) gut 4 Wochen. Wie ich einem anderen Forum entnehme, gibt es Leute, die vor der Abreise stehen und keinen Pass haben, weil der auf der Botschaft verschimmelt.
Die Mitteilung über die Bearbeitungsdauer hast du offenbar der Website der Botschaft Myanmars in Berlin entnommen - ich finde es gut, dass zumindest hier schon im Vorfeld darauf hingewiesen wird, dass angesichts des enormen Andrangs mit Engpässen zu rechnen ist.

Falsch ist allerdings, dass Pässe "auf der Botschaft verschimmeln". Ich kenne keinen einzigen Fall (aus diversen Foren, darunter auch das Myanmar Forum http://www.myanmar-guide.de/cgi-bin/for ... l?board=30, in dem durchgängig von einer Bearbeitungsdauer inkl. Postweg von 3 Wochen die Rede ist, sowie auch aus dem unmittelbaren Bekanntenkreis), wo Pässe ewig bei der Botschaft "verschimmelten".

Wer natürlich erst zwei Wochen vor der Abreise realisiert, dass er für ein Land ein Visum braucht und dafür seinen Pass wegschicken muss, dem ist nicht zu helfen.
Meine Empfehlung: Pass spätestens 5 - 6 Wochen vor Abreise per Einschreiben losschicken, Gebühr vorab überweisen und Kopie des Überweisungsbelegs zu den Pässen legen (bei Überweisung unbedingt Passnummern angeben!!!), frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen!! Ggf. noch separates Anschreiben beilegen, in dem auf den Beginn der Reise hingewiesen wird - oft liegt ja das Datum des Reisebeginns erheblich vor dem der Einreise nach Myanmar, weil viele erst mal noch einige Zeit in Thailand oder woanders verbringen, bevor sie nach Myanmar einreisen - aber das können die Botschaftsleute ja nicht wissen!

Das Visum ist nach Ausstellung 3 Monate gültig, man kann aber noch am letzten Gültigkeitstag einreisen und bekommt dann eine Aufenthaltserlaubnis für 4 Wochen.


Oft unterwegs - wo, steht hier: http://fernwehheilen.com/

herward2

Re: E-Visum für Myanmar macht Reisen einfacher!

Beitrag von herward2 » 04.11.2012, 10:27

Danke für die Hinweise- das sind ja wohl Selbstverständlichkeiten, die Du aufzeigst. Dann lies mal im Myanmarforum nach (Pässe abgeschickt am 02.10. /Abreise am 13.11.- bis gestern keinerlei Resonanz!...usw...) !



serenity
Stammgast
Beiträge: 334
Registriert: 07.07.2007, 22:54
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: E-Visum für Myanmar macht Reisen einfacher!

Beitrag von serenity » 04.11.2012, 11:24

Was du da zitierst, ist ein absoluter Einzelfall. Alle anderen haben ihr Visum innerhalb von 4 Wochen bekommen. Allerdings berichtet im Loose-Forum auch jemand, dass der Pass nach 4 Wochen noch nicht wieder da war - da hat sich dann rausgestellt, dass sie Bargeld zu den Pässen gelegt hatte und das war offenbar rausgeklaut worden ...
Da die Botschaft ohne Bezahlung nicht tätig wird, haben sie erst mal eine Weile gewartet, ob eine Überweisung kommt und schließlich bei der Frau angerufen. Jetzt hat sie schleunigst die Gebühren überwiesen ....

Also von "verschimmeln lassen" würde ich hier nicht reden .... Es ist aber eine Tatsache, dass noch nie in der Geschichte Myanmars so viele Leute gleichzeitig dorthin reisen wollen - insofern dauert alles erheblich länger als früher.


Oft unterwegs - wo, steht hier: http://fernwehheilen.com/

xeo
Stammgast
Beiträge: 443
Registriert: 03.10.2011, 15:35
Letzter Urlaub: Myanmar, Hanoi
Geplanter Urlaub: Laos, Süddeutschland (auch schee!)
Wohnort: Pattaya, Thailand

Vorsicht!

Beitrag von xeo » 21.04.2013, 10:07

Vorsicht bei irgendwelchen Organisationen, die ein Visa on Arrival für Myanmar anbieten! Das scheint, wenn überhaupt, nur für Geschäftsreisende zu funktionieren.

Über google bieten sich Agenturen an, die das auch für Privatpersonen/Touristen bewerkstelligen wollen. Aber nicht nur, dass so eine Sache bei der Immigration in Myanmar offenbar nicht akzeptiert wird, man hat auch große Probleme, in Europa oder in Thailand seinen Flug nach Myanmar antreten zu können.

Hier ein Erfahrungsbericht: http://www.lonelyplanet.com/thorntree/t ... 6&start=60



Antworten