Von Bangkok aus quer durch Laos

Reisen durch Thailands Nachbarlaender wie Laos, Kambodscha, Myanmar oder Malaysia sowie andere Ziele auf dem asiatischen Kontinent.
Forumsregeln
Themen zum Reisen in Asien, auch Rundreisen durch Thailand und den Nachbarlaendern.
Bitte wahre die Netiquette fuer ein faires Miteinander in diesem Forum.
>>Allgemeine Nutzungsbestimmungen<<
Bitte nur selbst verfasste Texte und selbst geschossene Fotos veroeffentlichen. Postings die kopierte und somit urheberrechtlich bedenklich weiterveroeffentlichte Texte, Bilder, Grafiken oder Screenshots enthalten, werden kommentarlos entfernt!

Von Bangkok aus quer durch Laos

Beitragvon Muggel26 » 01.09.2015, 14:38

Wir haben einen Flug mit Nok von Don Muang nach Udon Thani gebucht, Flugdauer 90 min.

Direkt hinter dem Gepäckband gibt es einen Schalter mit Minibussen zur Grenze.
Zur Einreise nach Laos braucht man ein Passbild und 30$. Weiter geht's dann mit einem Taxi nach Vientiane.
Im Minibus für 8 Euro umgerechnet in 5 Std nach Vang Vieng.
Wir haben sehr schön am Fluss gewohnt im Villa Vang Vieng Riverside. Die Landschaft ist schön, die Stadt überhaupt nicht.
Seit die Sauftouren am Fluß verboten wurden, ist die Stadt noch nicht richtig angekommen, anstatt sich auf neue Aufgaben zu stürzen ( Radtouren, Ökotourismus...) , macht sich eine frustrierte Stimmung in der Stadt breit. Viele unfreundliche und gleichgültige Restaurants, Angestellte...
Die Fahrt nach Luang Prabang ist ein Highlight. Unbedingt im Hotel buchen, nicht an der Straße, damit man sicher ist, daß wirklich ein Platz im Bus gebucht ist.
Luang Prabang ist wunderschön, Nachtmarkt, Morgenmarkt, Mount Phousi, Wasserfall, Mekongbootsfahrt......
Muggel26
Asien Traveler
 
Beiträge: 74
Registriert: 28.01.2015, 08:56

Re: Von Bangkok aus quer durch Laos

Beitragvon talueng » 05.09.2015, 10:01

Das kann ich bestätigen.. wir waren auch in dem Hotel. Viel Abzocke in Vang Vieng. Das einzige was wirklich sehenswert dort ist sind die Berge. Wer queer duch Laos will..sollte auch mal nach Pakse und die 4000 Islands und natürlich Luang Prabang.

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
talueng
 

Re: Von Bangkok aus quer durch Laos

Beitragvon xeo » 05.09.2015, 14:45

Echt, so sehr hat sich Vangvieng verändert? Ich war 2007 dort und fand mich inmitten feiernder, tubender, junger Menschen. Aber das Guesthouse, wo man mir sogleich a bisserl Opium anbot, war günstig. Es gab ein schönes, gehobenes Hotel am Flussufer, da würde ich vielleicht beim nächsten Mal hin.
xeo
Asien Traveler
 
Beiträge: 499
Registriert: 03.10.2011, 14:35
Wohnort: Pattaya, Thailand
Letzter Urlaub: Myanmar, Hanoi
Geplanter Urlaub: Laos, Süddeutschland (auch schee!)

Re: Von Bangkok aus quer durch Laos

Beitragvon Muggel26 » 04.10.2015, 20:38

Wir waren, das habe ich damals auch berichtet, vor drei Jahren über Chiang Rai..Mekongfahrt...in Luang Prabang.
Das hat uns super gefallen, sodaß es jetzt eben mal die Südnord Variante sein sollte.

Klar sind die Berge in VV schön, aber so etwas hat man in Krabi oder Vietnam auch, oder besser.
Es ist eine Ochsentour mit dem Bus. Die Busse werden incl. Notsitze verkauft, ich bekam jeden Stein direkt ins Kreuz :drive ...
Die Menschen in Vang Vieng sind bessere Zeiten gewohnt, jetzt bleibt Frustration.

Wenn ihr diese Variante durchs Land wählt, achtet auf ein gutes Hotel in Vang Vieng.
Muggel26
Asien Traveler
 
Beiträge: 74
Registriert: 28.01.2015, 08:56

Re: Von Bangkok aus quer durch Laos

Beitragvon serenity » 25.10.2015, 13:29

Klos hat geschrieben:
Muggel26 hat geschrieben:Es ist eine Ochsentour mit dem Bus. Die Busse werden incl. Notsitze verkauft, ich bekam jeden Stein direkt ins Kreuz
Busse mit Plastikhockern kenne ich von Laos auch. Jedoch von Luang Prabang nach Vientiane habe ich das Ticket in einem Reisebüro gekauft. Wurde per Minibus vom GH abgeholt und zu einem großen Bus gebracht, wo auch nur so viele Platz fanden, wie auch echte Sitze vorhanden waren.

Kann ich bestätigen - wir hatten auf dem Ticket sogar die Sitz-Nummer drauf!

Ich würde in Laos nur noch mit den großen Bussen fahren, nicht mehr mit Minibussen, weil die einfach unglaublich überladen werden! Und wenn man Pech hat und hinten sitzt (was man möglichst vermeiden sollte, denn die Rückbank wird gerne mit bis zu 5 Personen besetzt, auch wenn sie nur 23 Sitzplätze hat!) fliegt einem u.U. beim Bremsen das Gepäck ins Genick. Was da hinten nicht rein geht, landet auf dem Dach ...

In den großen Bussen gibt es zumindest ein Gepäckfach unten im Bus.

Wir waren 2013 und 2014 in Vang Vieng - ich fand es einfach toll und sehr entspannt dort. Und die Landschaft ist wunderschön - wir sind zwei Tage mit dem Roller rumgefahren und waren begeistert!
serenity
Asien Traveler
 
Beiträge: 322
Registriert: 07.07.2007, 21:54
Wohnort: Heidelberg

Re: Von Bangkok aus quer durch Laos

Beitragvon Franz » 25.10.2015, 18:24

Und wenn man Pech hat und hinten sitzt (was man möglichst vermeiden sollte, denn die Rückbank wird gerne mit bis zu 5 Personen besetzt, auch wenn sie nur 23 Sitzplätze hat!) [/quote]

Da sitz ich gern hinten 5 Personen auf 23 Sitzplätzen, ist ja fast First Class, sorry konnte ich mir nicht verkneifen.
Franz
Asien Traveler
 
Beiträge: 224
Registriert: 12.06.2012, 07:11

Re: Von Bangkok aus quer durch Laos

Beitragvon xeo » 19.12.2015, 11:02

xeo
Asien Traveler
 
Beiträge: 499
Registriert: 03.10.2011, 14:35
Wohnort: Pattaya, Thailand
Letzter Urlaub: Myanmar, Hanoi
Geplanter Urlaub: Laos, Süddeutschland (auch schee!)

Re: Von Bangkok aus quer durch Laos

Beitragvon uliallg » 21.01.2016, 19:09

Ich war im Oktober15, also ganz zu Beginn der Saison in Vang Vieng, und zwar nüchtern!!!!
Damit ich mir keine Verleumdungsklage einhandle, behaupte ich jetzt nicht, dass der Zustand der Autorin des obrigen Berichtes genau das Gegenteil war.
Ich vermute einmal zu Ihren Gunsten, dass Sie den Artikel aufgrund irgend einer Pressemitteilung aus Laos, ohne jemals vor Ort gewesen zu sein, verfasst hat.
Mit Idylle hat das nichts zu tun, was man dort vorfindet.
Es mag viel besser sein als die Jahre zuvor, aber nach wie vor werden ganze Pickup Ladungen voll besoffener Tuber nach Einbruch der Dunkelheit in der Hauptstraße ausgesetzt, die dann schwankend versuchen ins Hotel zu kommen.(wie gesagt, es war fast noch Vorsaison)
Ist das ein Idyll Frau Bachmann???
Ich jedenfall fands schrecklich und war damit gleich 2 mal dort, das erste und das letzte mal.
Wenn jemand in Laos ein Idyll sucht, dann kann er es überall finden, er muss sich nur bequemen sich ein ganz klein wenig außerhalb der auch hier im Forum beschriebenen Touren zu bewegen.
Hier findet man das ursprüngliche Laos, idyllisch, freundlich, aufgeschlossen immer helfend und an Touristen interessiert, allerdings ohne Saufkübel, aber ein Beerlao tuts ja auch.
uliallg
 

Re: Von Bangkok aus quer durch Laos

Beitragvon hosche » 22.01.2016, 10:40

Habe gerade mal eure Laos Beiträge gelesen, da auch wir im Oktober für ein paar Tage Nord-Laos bereisen wollen.
Wäre toll wenn ihr uns mal eure Erfahrung mitteilen könnt wie lange man in etwa an einem Ort bleiben sollte, bzw. was wir sonst noch auf dem Weg anschauen sollten.
So sieht unsere Planung aus:
Vientiane 1 voller Tag (2 Nächte)
Vang Vieng 2,5 Tage (3 Nächte)
Luang Prabang 3,5 Tage (4 Nächte)
Dann Flug nach Siem Reap
Vielen Dank schon mal für Eure Tipps!
hosche
Asien Traveler
 
Beiträge: 46
Registriert: 28.04.2013, 14:00

Re: Von Bangkok aus quer durch Laos

Beitragvon chris » 22.01.2016, 17:43

Hallo,
wir waren ja Ende Oktober in VV und fand es mit den besoffenen Touristen nicht schlimm. Man hat am Tage natuerlich gemerkt, dass die Kneipenlandschaft auf Sauftourismus ausgelegt sein kann, aber es war alles eher beschaulich und wirkte wie in der Nebensaison. Was mich nur wunderte war das Lichterfest war, viel frueher als in Thailand.
Alleine wegen der Natur ist VV schon ein abstecher wert, nach meiner subjektiven Meinung.
Benutzeravatar
chris
Tuk Tuk Moderator
 
Beiträge: 3205
Registriert: 11.11.2006, 18:57
Wohnort: Nuremberg

Re: Von Bangkok aus quer durch Laos

Beitragvon chriwi » 22.01.2016, 18:13

hosche hat geschrieben:Wäre toll wenn ihr uns mal eure Erfahrung mitteilen könnt wie lange man in etwa an einem Ort bleiben sollte...

Dazu sehe ich mich leider außerstande. Das ist ja Geschmackssache. Ich war letztes Jahr in Laos, bin in vielen Etappen von N bis S gereist und hab jeweils erst vor Ort entschieden, wie lange ich bleibe.

VV hab ich ausgelassen und bin (ausnahmsweise) von L.P. nach Vientiane geflogen. Wenn ich eure Berichte lese, fühle ich mich in dieser Entscheidung bestätigt.
Benutzeravatar
chriwi
Asien Traveler
 
Beiträge: 2008
Registriert: 13.02.2006, 12:51
Wohnort: Wien / A
Letzter Urlaub: Singapore - Bangkok by train (02/2016)
Geplanter Urlaub: Vietnam (Feb./Mar. 2018)

Re: Von Bangkok aus quer durch Laos

Beitragvon xeo » 23.01.2016, 08:52

today the town is in a bit of a restructuring phase. the tubing still exists, but on a much smaller and calmer level.

http://wontsleeptilbrooklyn.com/post/13 ... ke-4-years
xeo
Asien Traveler
 
Beiträge: 499
Registriert: 03.10.2011, 14:35
Wohnort: Pattaya, Thailand
Letzter Urlaub: Myanmar, Hanoi
Geplanter Urlaub: Laos, Süddeutschland (auch schee!)

Re: Von Bangkok aus quer durch Laos

Beitragvon Muggel26 » 09.03.2016, 00:11

Ich war zweimal in Laos, bin die Themenstarterin hier. Du hast meine Antwort in meinen Berichten.

Ich würde eine Mekongreise vom Norden Thailands nach LP machen , 4-5 Tage bleiben und mit dem Flug zurück.
Das ist wunderschön, man sieht was auf der langsamen Flussfahrt, übernachtet einmal unterwegs, besichtigt noch eine Höhle... Nagi of Mekong ist klasse, oder gute Mittelklasse vom Paket her.
Muggel26
Asien Traveler
 
Beiträge: 74
Registriert: 28.01.2015, 08:56


Zurück zu Asien - Reisetipps

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste