Myanmar/Planung

Reisen durch Thailands Nachbarlaender wie Laos, Kambodscha, Myanmar oder Malaysia sowie andere Ziele auf dem asiatischen Kontinent.
Forumsregeln
Themen zum Reisen in Asien, auch Rundreisen durch Thailand und den Nachbarlaendern.
Bitte wahre die Netiquette fuer ein faires Miteinander in diesem Forum.
>>Allgemeine Nutzungsbestimmungen<<
Bitte nur selbst verfasste Texte und selbst geschossene Fotos veroeffentlichen. Postings die kopierte und somit urheberrechtlich bedenklich weiterveroeffentlichte Texte, Bilder, Grafiken oder Screenshots enthalten, werden kommentarlos entfernt!

Myanmar/Planung

Beitragvon Roland » 21.12.2015, 10:09

Da ich gerade unsere Myanmarreise plane habe ich nach und nach einige Fragen.
Ich hoffe es gibt hier den ein oder anderen der mir weiter helfen kann.
Vier Bereiche sind geplant.
Mandaley, Bagan, Yangoon, Badeurlaub.

Meine erste Frage:
Kann ich mir die Fahrt per Boot von Mandaley nach Bagan vor Ort organisieren.? Ich hoffe es gibt dort regelmäßßige boat-taxis.
Benutzeravatar
Roland
Asien Traveler
 
Beiträge: 1143
Registriert: 14.02.2012, 11:40
Wohnort: Berlin
Letzter Urlaub: Thailand
Geplanter Urlaub: Jun Kap Verden, Nov Kambodscha/Thailand

Re: Myanmar/Planung

Beitragvon xeo » 21.12.2015, 16:11

Du fährst frühmorgens, noch vor Sonnenaufgang, vom Hotel zum Bootsanleger. Dann schippert das Boot den ganzen Tag über Richtung Bagan und kommt je nach Lage der Sandbänke usw. irgendwann am Nachmittag an.

Vormittags ist es kühl, und die Getränke sind preiswert. Nachmittags ist's heiß, und die Getränkepreise an Bord gehen stramm nach oben. Aber alles im Rahmen. Vorsichtig, genug trinken und die Intensität der Sonne am Oberdeck bedenken! Sonnenbrand geht schnell, einmal hatten wir zwei Stunden Stop, weil eine Touristin kollabierte und eine Ärztin mit dem Moped herbeieilen musste, in the middle of nowhere.

Das Ticket fürs Boot gibt es überall, vor allem im Hotel, allerdings sollte man im Gegensatz zu früher das Hotel in Bagan vorbuchen. Myanmar zieht doch viel mehr Touristen an. Aber auch das hält sich in Grenzen.

Ansonsten: Einiges beachten. Vor allem die Qualität der mitgeführten Geldscheine. Mehr hier: viewtopic.php?f=9&t=20185&p=200784&hilit=myanmar#p200784
xeo
Asien Traveler
 
Beiträge: 499
Registriert: 03.10.2011, 14:35
Wohnort: Pattaya, Thailand
Letzter Urlaub: Myanmar, Hanoi
Geplanter Urlaub: Laos, Süddeutschland (auch schee!)

Re: Myanmar/Planung

Beitragvon Roland » 21.12.2015, 18:01

Danke für die Info.
Ja, die Unterkünfte werde ich von hier aus buchen. Im Moment schweben mir 5 Nächte Mandaley, 3 Nächte Bagann und 5 Nächte Yangoon vor. Den Rest der 4 geplanten Wochen weiß ich noch nicht so genau. Auf jeden Fall noch Badeurlaub.
Benutzeravatar
Roland
Asien Traveler
 
Beiträge: 1143
Registriert: 14.02.2012, 11:40
Wohnort: Berlin
Letzter Urlaub: Thailand
Geplanter Urlaub: Jun Kap Verden, Nov Kambodscha/Thailand

Re: Myanmar/Planung

Beitragvon xeo » 22.12.2015, 15:05

Die Innenstadt von Mandalay hat nicht viel zu bieten. Geh hoch zum Mandalay Hill, möglichst zu Fuß, und dann vor allem nach Sagaing. Du kannst eine Tagestour dorthin buchen, in Verbindung mit der U Bein Bridge usw., oder alles irgendwie auf eigene Faust machen. Sagaing empfand ich immer als sehr schön.

Lieber mehr Tage für Bagan und Yangon, wo man eintauchen kann, auch wenn es vollkommen unterschiedlich ist. Nimm ein Fahrrad und fahre in Bagan rum. Lass dich durch das quirlige Yangon treiben. Bleibe viele Stunden, vom Nachmittag bis in den Abend, an der Shwedagon-Pagode.

Nimm die Zeit für den Golden Rock bei Bago, individuell oder geführt. Übernachte dort oben, wenn du genug Zeit hast, es wird als sehr beeindruckend beschrieben, ich war bisher nicht dort.
xeo
Asien Traveler
 
Beiträge: 499
Registriert: 03.10.2011, 14:35
Wohnort: Pattaya, Thailand
Letzter Urlaub: Myanmar, Hanoi
Geplanter Urlaub: Laos, Süddeutschland (auch schee!)

Re: Myanmar/Planung

Beitragvon Roland » 22.12.2015, 15:39

Diese Tips werde ich beherzigen und mit in die Planung aufnehmen.

Nimm die Zeit für den Golden Rock bei Bago, individuell oder geführt. Übernachte dort oben, wenn du genug Zeit hast, es wird als sehr beeindruckend beschrieben, ich war bisher nicht dort.

Mit den Zwischenübernachtungen ist das immer so eine Sache. Wir buchen ja von hier aus schon ein Hotel in Yangon. Entweder man zahlt doppelt oder muss die Koffer mit schleppen. Wir sind ja zu zweit.
Den Felsen sehen wir uns garantiert an, ich muss mir mal noch mehr Gedanken darüber machen.
Benutzeravatar
Roland
Asien Traveler
 
Beiträge: 1143
Registriert: 14.02.2012, 11:40
Wohnort: Berlin
Letzter Urlaub: Thailand
Geplanter Urlaub: Jun Kap Verden, Nov Kambodscha/Thailand

Re: Myanmar/Planung

Beitragvon chriwi » 22.12.2015, 15:57

Immer dasselbe. :D Ich meine die Diskussion "Bagan oder Mandalay", bzw. "lieber länger in Bagan oder Mandalay". Ich seh das etwas anders als die Masse. Mir hat in Bagan ausschließlich das "Tempelfeld" (Old Bagan) gefallen, dafür sollte man sich mmg. nach jedoch wirklich Zeit nehmen. Einen Ausflug zum Mount Popa kann man auch noch andenken. New Bagan ist langweilig und Nyaung-U kann auch nix.

In Mandalay fühlte ich mich wohl. Mandalay Hill, die vielen schönen Tempelanlagen am Fuß von Mandalay Hill, die Lokale am Fluss, der Zentralmarkt, der Ausflug nach Amanapura zur Teakholzbrücke und dem Kloster...
Benutzeravatar
chriwi
Asien Traveler
 
Beiträge: 2008
Registriert: 13.02.2006, 12:51
Wohnort: Wien / A
Letzter Urlaub: Singapore - Bangkok by train (02/2016)
Geplanter Urlaub: Vietnam (Feb./Mar. 2018)

Re: Myanmar/Planung

Beitragvon xeo » 22.12.2015, 17:28

Amarapura, ja, um 10.30 Uhr oder so zur Speisung der Mönche. Da ist man aber nicht allein. Es ist eher peinlich. Ich habe Verständnis dafür und bewundere es, wie gelassen die Mönche sich verhalten und die anwesenden Massen von Langnasen ignorieren, sie müssen sich vorkommen wie die Affen im Zoo. https://www.tripadvisor.de/Attraction_R ... egion.html

Immer wieder zu erwähnen, man kann es nicht oft genug sagen: Einwandfreie Geldscheine mitnehmen nach Myanmar, die geben sie gnadenlos zurück, wenn auch nur ein kleiner Riss zu sehen ist. Euro werden genommen, Dollar natürlich auch, es gibt ATMs, aber ich würde ausreichend Bargeld einpacken.

Ich bin im Zentrum von Mandalay rumgelaufen und suchte ohne Erfolg einen Geldwechsel. Im Sedona Hotel kam ich dann an Kyat.

Sagaing https://de.wikivoyage.org/wiki/Sagaing

Ich weiß nicht, wie alt und belastbar ihr seid. Zum Golden Rock fährt man das letzte Stück auf einer hoppeligen Strecke im Massentaxi, d.h. auf der Ladefläche eines Lkw. Das mögen nicht alle. Mein Fahrer in Mandalay sagte im Januar, es gebe jetzt auch die Möglichkeit, mit dem Pkw nach oben zu fahren.
xeo
Asien Traveler
 
Beiträge: 499
Registriert: 03.10.2011, 14:35
Wohnort: Pattaya, Thailand
Letzter Urlaub: Myanmar, Hanoi
Geplanter Urlaub: Laos, Süddeutschland (auch schee!)

Re: Myanmar/Planung

Beitragvon Roland » 22.12.2015, 18:02

Ich weiß nicht, wie alt und belastbar ihr seid

Bis dahin 50 und 55.
Wir haben schon so einiges durch und werden auch solche Abenteuer überstehen. :D

Ich finde es gut hier mehrere Meinungen und Ansichten zu hören. Gestrichen wird noch gar nichts.
Die Geldfrage lasse ich mir auch noch durch den Kopf gehen. Am liebsten wären mir ja Euros die ich dann in Kyat tauschen kann.
Wir bezahlen vor Ort keine Hotels oder Inlandsflüge. Also ist die Kohle nur für Ausflüge, Eintrittsgelder, Boot nach Bagan, Souveniers und natürlich futtern.
Benutzeravatar
Roland
Asien Traveler
 
Beiträge: 1143
Registriert: 14.02.2012, 11:40
Wohnort: Berlin
Letzter Urlaub: Thailand
Geplanter Urlaub: Jun Kap Verden, Nov Kambodscha/Thailand

Re: Myanmar/Planung

Beitragvon xeo » 23.12.2015, 15:31

Ihr solltet auf keinen Fall ohne ein paar US-Dollar dort sein, ihr könnt sie ggf. in Bangkok umtauschen, allerdings über Baht. Manche Eintrittsgelder, z.B. an der Shwedagon-Pagode, sind in USD ausgeschildert, ich weiß nicht, ob die etwas anderes nehmen! Früher 5 USD Eintritt plus 5 USD fürs Fotografieren, jetzt 8 USD inklusive.

Wenn ihr alles von hier reserviert und auch bezahlt, ist das sicher, lässt aber keinen Spielraum für spontane Änderungen. Ich hatte kein Problem, in Yangon einen Inlandsflug nach Mandalay für den Folgetag zu buchen. Bezahlung: USD Cash.

Falls ihr eine Prepaid-Kreditkarte habt, ist das sicherer, sowohl für Online-Buchungen wie auch für evtl. Zahlungen vor Ort. Mehr als das Guthaben kann nicht verloren gehen. Kreditkarten können gehackt werden. Überlegt mal, das überhaupt anzuschaffen, z.B. die MasterCard von Kalixa.
xeo
Asien Traveler
 
Beiträge: 499
Registriert: 03.10.2011, 14:35
Wohnort: Pattaya, Thailand
Letzter Urlaub: Myanmar, Hanoi
Geplanter Urlaub: Laos, Süddeutschland (auch schee!)

Re: Myanmar/Planung

Beitragvon Roland » 23.12.2015, 16:18

Bei solchen Reisen sind wir möglicherweise zu unflexibel, ängstlich, bequem.
Im Reisebüro in Auftrag ist gerade: Flug Berlin - BKK und zurück. Anschlussflug nach Mandaley. Wir wollen im Norden beginnen. Dann eben per Boot nach Bagan. (Das Bott buchen wir vor Ort) Von Bagan nach Yangon, mal sehen wie, hab noch keine Ahnung.
Von Yangon aus soll es dann nochmal Badeurlaub geben, auch da haben wir uns noch nicht fest gelegt.

So eine prepaid Kreditkarte haben wir von der Commerzbank. Als normale Kreditkarte zum Beispiel als Pfand bei den teuren Hotels wurde die aber nicht akzeptiert. Was mich ziemlich sauer machte. Zum Geld abheben vom Konto hat mir bis jetzt meine normale Mastercard gereicht. (Nepal, Malaysia, Thailand, Vietnam, Singapur, klappt überall)
Dollars werde ich wohl oder übel mitnehmen.
Ich muss mich noch informieren wo ich die am besten tausche. Am besten bei meiner Hausbank, da kann ich ansagen welche Scheine (kleine) ich haben will und muss die nur nehmen wenn der Zustand der Scheine unter der Lupe bestand hält. Problem bei Dollars ist aber der Verlust beim Rücktausch.
Benutzeravatar
Roland
Asien Traveler
 
Beiträge: 1143
Registriert: 14.02.2012, 11:40
Wohnort: Berlin
Letzter Urlaub: Thailand
Geplanter Urlaub: Jun Kap Verden, Nov Kambodscha/Thailand

Re: Myanmar/Planung

Beitragvon Roland » 02.01.2016, 12:06

Nun wäre mal ein Tip für den Badeurlaub angebracht.
Was wir im Netz gefunden haben, verunsichert uns etwas. Insbesondere mögliche rauhe See.
Benutzeravatar
Roland
Asien Traveler
 
Beiträge: 1143
Registriert: 14.02.2012, 11:40
Wohnort: Berlin
Letzter Urlaub: Thailand
Geplanter Urlaub: Jun Kap Verden, Nov Kambodscha/Thailand

Re: Myanmar/Planung

Beitragvon Roland » 02.01.2016, 15:15

Na ja gut.
Die Hotels und Inlandsflüge wollen wir eh voerher bezahlen.
Bleibt die Frage was ich zum Tauschen mitnehme. Euro oder Dollar? Und wie dick sind die Wechselmöglichkeiten gesät?

Badeurlaub haben wir erstmal gestrichen. Dafür haben wir einen Abstecher von Bagan zum Inle-See (2 Übernachtungen) eingebaut. Von da wieder nach Bagan und Inlandsflug nach Yangon.
Benutzeravatar
Roland
Asien Traveler
 
Beiträge: 1143
Registriert: 14.02.2012, 11:40
Wohnort: Berlin
Letzter Urlaub: Thailand
Geplanter Urlaub: Jun Kap Verden, Nov Kambodscha/Thailand

Re: Myanmar/Planung

Beitragvon Sundowner » 02.01.2016, 17:02

EURO mitnehmen.

Aus Reise & Preise 1-2016:

US-Dollar wird nicht mehr akzeptiert
Die Zentralbank von Myanmar hat überraschend sämtlichen Hotels, Restaurants und Souvenirgeschäften die Lizenz zum Handel mit US-Dollars entzogen. Bezahlt werden kann nur noch in der Landeswährung Kyat oder per Kreditkarte. Der Dollar hatte sich zuletzt in der boomenden Tourismuswirtschaft als inoffizielle Zweitwährung etabliert. Das Verbot der Zentralbank soll diesen Trend offenbar stoppen. Im Sommer war der Kyat gegenüber dem Dollar um 25% eingebrochen. Für eine Erholung hat die Maßnahme bisher nicht gesorgt.
Sundowner
Asien Traveler
 
Beiträge: 222
Registriert: 07.02.2013, 13:38
Letzter Urlaub: April´16Philippinen-Dez.16Seychellen
Geplanter Urlaub: April17Thailand Nov.17 ThailandsNorden

Re: Myanmar/Planung

Beitragvon Roland » 03.01.2016, 14:37

Weiß jemand vielleicht ob ich vor Ort problemlos einen Abstecher von Bagan zum Inle-See einplanen kann. Also die Hin-und Rückfahrt organisiert bekomme. Wir wollen zwei Übernachtungen am See einplanen. Danach denke ich per Flieger von Bagan nach Yangon.
Benutzeravatar
Roland
Asien Traveler
 
Beiträge: 1143
Registriert: 14.02.2012, 11:40
Wohnort: Berlin
Letzter Urlaub: Thailand
Geplanter Urlaub: Jun Kap Verden, Nov Kambodscha/Thailand

Re: Myanmar/Planung

Beitragvon Roland » 06.01.2016, 05:18

Unseren Flug nach Bangkok mit Qatar hab ich gestern gebucht. 580 Piepen. :klatsch
Für Antworten bezüglich meiner Fragen zu Myanmar wär ich dennoch dankbar.
Benutzeravatar
Roland
Asien Traveler
 
Beiträge: 1143
Registriert: 14.02.2012, 11:40
Wohnort: Berlin
Letzter Urlaub: Thailand
Geplanter Urlaub: Jun Kap Verden, Nov Kambodscha/Thailand

Nächste

Zurück zu Asien - Reisetipps

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast