Willkommen auf TUK TUK Thailand-Reisetipps! Seit über 15 Jahren sachlich, fair und informativ!
Um das Board in vollem Umfang nutzen zu können, ist es sinnvoll sich zu registrieren.
Zusatzfunktionen für registrierte Member:
Themen erstellen, auf Beiträge antworten, Suchfunktion nutzen, Themen und Foren abonnieren, Übersicht ungelesene Beiträge, privater Kontakt zu anderen Membern u.v.m.
Diese Board ist ein Geben und Nehmen. Es liegt an Euch es durch detaillierte Fragen und sinnvollen Infos mit Leben zu füllen.
Die Registrierung ist vollkommen schmerzfrei und kostenlos.
Viel Spass im TUK TUK… Eure Administration

Siem Rep - Pnom Phen mit dem Boot

Reisen durch Thailands Nachbarländer wie Laos, Kambodscha, Myanmar oder Malaysia sowie andere Ziele auf dem asiatischen Kontinent.
Forumsregeln
Themen zum Reisen in Asien, auch Rundreisen durch Thailand und den Nachbarlaendern.
Bitte wahre die Netiquette fuer ein faires Miteinander in diesem Forum.
>>Allgemeine Nutzungsbestimmungen<<
Bitte nur selbst verfasste Texte und selbst geschossene Fotos veroeffentlichen. Postings die kopierte und somit urheberrechtlich bedenklich weiterveroeffentlichte Texte, Bilder, Grafiken oder Screenshots enthalten, werden kommentarlos entfernt!
Antworten
Benutzeravatar
Roland
Inventar
Beiträge: 1021
Registriert: 14.02.2012, 11:40
Letzter Urlaub: Thailand
Geplanter Urlaub: Aug. Kreta/ Nov. Israel
Wohnort: Berlin

Siem Rep - Pnom Phen mit dem Boot

Beitrag von Roland » 18.02.2017, 07:51

Hat das schon mal jemand gemacht?
Hintergrund ist: Wir sind ab 20. November erst ein par Tage in Siem Rep, sehen uns dann von Pnom Phen aus den Süden an. Normalerweise würden wir natürlich fliegen. Wir haben aber ausreichend Zeit und so eine Bootstour haben wir noch nie gemacht.
Vielleicht hat hier jemand damit Erfahrung.



smile
Inventar
Beiträge: 7496
Registriert: 09.08.2003, 15:26

Re: Siem Rep - Pnom Phen mit dem Boot

Beitrag von smile » 18.02.2017, 09:59

Das machen viele! Mein Rat dazu: stell dich breitbeinig hin, beugen dich soweit vor wie du kannst! Im Idealfall bekommst du den Kopf zwischen die Beine. Dann schaust du deinen Hintern an und sagst "Tschüss", falls du auf dem Weg ersäufst und ihr euch nicht wieder seht. Sau gefährlich ... winzige, überladene Boote mit zuviel Power, Buddhisten am Steuer die noch ein paar Leben unter Deck haben, zzgl Holzböden und jede Menge Treibgut.
Wenn alles gut geht war der Abschied vom Hintern eine sportliche Herausforderung,, die nicht geschadet hat!



Benutzeravatar
Roland
Inventar
Beiträge: 1021
Registriert: 14.02.2012, 11:40
Letzter Urlaub: Thailand
Geplanter Urlaub: Aug. Kreta/ Nov. Israel
Wohnort: Berlin

Re: Siem Rep - Pnom Phen mit dem Boot

Beitrag von Roland » 18.02.2017, 11:14

Ich sehe gerade, die Speedboote sehen auch nicht sehr vielversprechend aus.



smile
Inventar
Beiträge: 7496
Registriert: 09.08.2003, 15:26

Re: Siem Rep - Pnom Phen mit dem Boot

Beitrag von smile » 18.02.2017, 11:23

Z.B. Alle Agenturen die Mekong Touren anbieten setzen ihre Kunden bloß in Boote mit Stahlböden. Steht dann sowas im Prospekt wie ... Holzverschahltes Boot mit Stahkboden ... und gegen den Tongle Sap ist der Mekong ne sichere Autobahn!



Harry Haller
Stammgast
Beiträge: 205
Registriert: 03.09.2008, 10:39

Re: Siem Rep - Pnom Phen mit dem Boot

Beitrag von Harry Haller » 18.02.2017, 12:18

Zu sehen gibt es auch nicht viel: trübes Wasser und eintöniges Ufer.
Wenn ihr euch auf Deck aufhaltet, werdet ihr bei heißem Wetter gegrillt und bei schlechtem Wetter nass.
Ich fahre lieber mit dem klimatisierten Touristen-Bus, inkl. Zwischenstop an einer Raststätte.



Benutzeravatar
Roland
Inventar
Beiträge: 1021
Registriert: 14.02.2012, 11:40
Letzter Urlaub: Thailand
Geplanter Urlaub: Aug. Kreta/ Nov. Israel
Wohnort: Berlin

Re: Siem Rep - Pnom Phen mit dem Boot

Beitrag von Roland » 19.02.2017, 08:28

Ok, Boot haben wir gestrichen. Ich denke aber dass wir einen Bus nehmen werden. Rechtzeitig am Flughafen sein, ein-, auschecken, Kofferband,... das macht zeitlich den Kohl nicht fett. Zudem wahrscheinlich bedeutend teurer mit dem Flieger. Um den Bus kümmern wir uns aber vor Ort.



Antworten