Willkommen auf TUK TUK Thailand-Reisetipps! Seit über 15 Jahren sachlich, fair und informativ!
Um das Board in vollem Umfang nutzen zu können, ist es sinnvoll sich zu registrieren.
Zusatzfunktionen für registrierte Member:
Themen erstellen, auf Beiträge antworten, Suchfunktion nutzen, Themen und Foren abonnieren, Übersicht ungelesene Beiträge, privater Kontakt zu anderen Membern u.v.m.
Diese Board ist ein Geben und Nehmen. Es liegt an Euch es durch detaillierte Fragen und sinnvollen Infos mit Leben zu füllen.
Die Registrierung ist vollkommen schmerzfrei und kostenlos.
Viel Spass im TUK TUK… Eure Administration

Unterwasser Fotografie

Sonne, Strand und Palmen. Die südlichen Provinzen, Inseln und Küsten Thailands, von der Andamanensee über Koh Samui bis zum Tarutao Archipel.
daewoo42
Stammgast
Beiträge: 312
Registriert: 13.09.2010, 18:42
Kontaktdaten:

Re: Unterwasser Fotografie

Beitrag von daewoo42 » 18.11.2014, 09:21

Nikon COOLPIX AW120 bis 18m, (hat ich selbst schon mit auf 22m)
Panasonic Lumix DMC-FT5 bis 13m

sollten für deine Zwecke ausreichend sein



Jura

Re: Unterwasser Fotografie

Beitrag von Jura » 18.11.2014, 09:26

Hallo und erstmal vielen Dank für die ganzen netten zuschrifften.
Sowas wie Manuela weißabgleich usw brauch ich ersttmal Manuell nicht hab da eh keine Ahnung von :lol:.
Mir reicht was einfaches zum üben und wenn ich dann irgendwann mal ins Unterwasserfotografie Geschäfft einsteigen will, könne ich mir nen Lehrgang und ne gescheite Cam.

Jetzt aber würde mir glaube ich sowas auch reichen INTOVA SET: IC-14 Unterwasserkamera mit Riff USW-20 Blitz und Fotokoffer für 450€, kennt die zufällig jemand?

Da soviele nun doch sagen Kompaktcam lieber nicht und ich das auch in anderen foren lese, will ich nun doch eine mit Gehäuse. Die Cam soll ja nicht nur diesen Urlaub überleben.

Vielen Dank



Predator_Jo
Inventar
Beiträge: 857
Registriert: 30.09.2008, 17:03

Re: Unterwasser Fotografie

Beitrag von Predator_Jo » 18.11.2014, 09:51

Hallo,
hirogen hat geschrieben:Fazit: Für ein paar Fotos zwischendurch beim Tauchen, reicht locker eine Kompaktkamera. Aber man muss halt wissen, welches Model kann das, was ich brauche.
Nichts anders habe ich gesagt...

Ich habe übrigens die S110. Allerdings würde ich die Canon schon kaum noch zu den Kompakten zählen, auch wenn sie natürlich sehr kompakte Ausmaße hat. Sie ist ein sehr gutes Zwischending, geringe Ausmaße gepaart mit vielen Eigenschaften einer DSLR. Leider ist das aktuelle Modell (ich glaube S120) mit Gehäuse dann doch recht teuer, gebraucht könnte man aber tatsächlich fündig werden. Ist n Versuch wert.
Ich kann sie nur empfehlen, nutze sie selbst und habe auch schon sehr schöne Fotos damit hin bekommen (Unter und Über Wasser).

Gruß
Stephan



Benutzeravatar
hirogen
Stammgast
Beiträge: 149
Registriert: 24.09.2010, 11:02

Re: Unterwasser Fotografie

Beitrag von hirogen » 18.11.2014, 12:04

@Jo

Das sind wir uns ja einig :wink:



Benutzeravatar
chriwi
Inventar
Beiträge: 1841
Registriert: 13.02.2006, 12:51
Letzter Urlaub: Isaan / Hua Hin (02/2019)
Geplanter Urlaub: Isaan / Südlaos / Angkor (01/2020)
Wohnort: Wien / A
Kontaktdaten:

Re: Unterwasser Fotografie

Beitrag von chriwi » 18.11.2014, 12:32

Predator_Jo hat geschrieben:Ich habe übrigens die S110. Allerdings würde ich die Canon schon kaum noch zu den Kompakten zählen,...
Ist sie aber.
Predator_Jo hat geschrieben:Sie ist ein sehr gutes Zwischending, geringe Ausmaße gepaart mit vielen Eigenschaften einer DSLR.
:roll: Das traut sich nicht einmal Canon zu werbetrommeln.



Werner
Inventar
Beiträge: 8841
Registriert: 11.05.2006, 10:55
Wohnort: NRW

Re: Unterwasser Fotografie

Beitrag von Werner » 18.11.2014, 14:27

Ich würde mich nicht wundern, wenn einige Kameras, die von den Herstellern als geeignet für das Tauchen bezeichnet werden auch ein passendes Automatikprogramm für genau diese Anwendung in der Kamera haben. Das sollte man mal prüfen.

W.



Werner
Inventar
Beiträge: 8841
Registriert: 11.05.2006, 10:55
Wohnort: NRW

Re: Unterwasser Fotografie

Beitrag von Werner » 19.11.2014, 17:19

Ich hatte gestern bei Saturn diese hier und einige andere von der Serie gesehen:

http://www.dpreview.com/products/pentax ... tax_wg3gps

Diese Kamera von Pentax und Ricoh hat um das Objektiv sechs LEDs verbaut, die extra für die Unterwasseraufnahmen gedacht sind. Damit sollen Fotos im Nahbereich sehr gut möglich sein. Der minimale Fokus ist bei 1 cm, also damit kann man die kleinste Schnecke noch fotografieren bevor sie einem ihren Giftstachel in die Hand bohrt.

Gruß, Werner.



Benutzeravatar
Romy
Inventar
Beiträge: 519
Registriert: 02.06.2009, 19:40
Wohnort: Spanien

Re: Unterwasser Fotografie

Beitrag von Romy » 20.01.2019, 16:37

(at) iason
Ich habe absolut keine Ahnung von Unterwasserfotografie und dein Film ist auch sehr schön.
Aber......du hörst dich an wie Darth Vader. Muss ich mir Sorgen machen?? :shock:
Pass auf dich auf .....
LG
Romy


Thaifood is like haveing a Party in my mouth.

Benutzeravatar
iason
Stammgast
Beiträge: 138
Registriert: 25.12.2009, 17:45

Re: Unterwasser Fotografie

Beitrag von iason » 22.01.2019, 16:15

Hallo,
lange ist es her... . Das ist" Darth Mother" die da zu hören ist. Irgendwas am Tauchautomaten war aber nicht ok. Aber sie ist wieder hochgekommen und lebt noch immer.
Mittlerweile fotografieren wir mit einer Olympus TG4, eine " eierlegende Wollmilchsau". Jetzt gibt schon die TG5, eine empfehlenswerte Kamera, lichtstark, RAW, Wasser -und staubgeschützt die einen Sturz verkraftet.

Schönen Urlaub, aus Malaysia von
iason :D



Antworten