Sind ja hier auch viele mit Kleinkinder unterwegs ... info

Tipps und Informationen fuer das Reisen in Thailand und Asien allgemein. Gesundheitstipps, Reisezeit und Visa, sowie das Reisen mit Bus, Bahn und Schiff in Asien und Thailand.
Forumsregeln
Wie komme ich innerhalb Thailands von A nach B und allgemeine Reistipps fuer den Urlaub in Thailand. Fragen zu Fluegen bitte unter "Airlines, Flughaefen und Stoppover" posten.
Im Interesse der Gesamtuebersicht bleibe bitte beim Thema und wahre die Netiquette fuer ein faires Miteinander in diesem Forum.
>>Allgemeine Nutzungsbestimmungen<<
Bitte nur selbst verfasste Texte und selbst geschossene Fotos veroeffentlichen. Postings die kopierte und somit urheberrechtlich bedenklich weiterveroeffentlichte Texte, Bilder, Grafiken oder Screenshots enthalten, werden kommentarlos entfernt!

Re: Sind ja hier auch viele mit Kleinkinder unterwegs ... in

Beitragvon Werner » 16.06.2017, 14:46

Naja, ich denke gerade an ein Kind, dass sich an einem Gartenzaun aufgespießt hatte. Meine Mutter hatte dies in der Kindheit erleben müssen und hasst nun diese Art von Zäunen. Hier ein Foto:

Bild

Der Junge wollte drüber klettern und rutschte ab. Eine Spitze ging durch seinen Unterkiefer bis ins Hirn. Er überlebt nicht. Die Gefahr von Einbrechern kann man so nicht reduzieren. Erwachsene Einbrecher sind nicht ganz dumm und wissen wie man solche Dorne überwindet. Dieser Zaun ist als einfach nur ein Kindermörder-Zaun, sollte man verbieten.

Also ich denke, Kinder können immer zu Tode kommen, Nur eben in Thailand potenzieren sich die Gefahren durch die gängigen tropischen Krankheiten und giftigen Tiere und auch durch Ertrinken, wozu dieser Fall auch gehört, dann noch durch Mopedfahren mit Kindern ohne Helm, das machen auch einige Touristen den Thais nach. Und durch alle möglichen andern Unfälle, z. B. mit dem Linksverkehr. Alles dann noch einmal unter Berücksichtigung einer möglichen lausigen Klinik, auf Phuket, Patong sollen wohl Menschen trotz harmloser Krankheiten nicht lebend aus der Klinik heraus kommen, seltsam... sagten die Thais über diese Klinik, das soll eine Warnung vor der Klinik sein.

Ich denke man muss kein Kleinkind in die Tropen schleppen und unnötig den zusätzlichen Gefahren für das Leben aussetzen, wenn man keinen wichtigen Grund hat. Das Kind hat davon NICHTS, gar nichts. Es dient einzig dem Freiheitsdrang und dem Trotzdrang der Eltern gegenüber ihren Eltern und allen die davor warnen. Soooooooooo lebenswichtig ist eine Reise nach Thailand oder in die Tropen nun auch nicht. Das kann man ohne Schäden mal ein paar Jahre aussetzen, würde ich jedenfalls machen.

Gruß, Werner.
Werner
Asien Traveler
 
Beiträge: 9286
Registriert: 11.05.2006, 09:55
Wohnort: NRW

Re: Sind ja hier auch viele mit Kleinkinder unterwegs ... in

Beitragvon iason » 22.03.2018, 13:28

Hallo,

ich greife das Thema noch mal auf.
Im letzten Urlaub sind mir sehr viele Urlauber mir kleinen Kindern, oft im Säuglingsalter unter 1 Jahr negativ aufgefallen. Die Eltern die ich dabei kennenlernte waren sich überhaupt nicht der möglichen Gefahren bewußt, ja, sie blendeten sie oft aus. Eltern aus dem Westen mit ihrer Vollkaskomentalität schleppen aus rein egoistischen Gründen die Kinder mit in "ihren Urlaub". Da gebe ich Werner völlig recht!
Bei großer Hitze am Nachmittag im dicken Tragegestell ohne Kopfbedeckung über den Strand spazieren- oft gesehen. Kein Einheimischer macht das mit den Kindern. Sie lassen die Kleinen im Resort im Laubhaufen spielen, als ich vor Schlangen, Skorpionen oder Hundertfüsslern warnte- ungläubige Blicke. Gibt es hier giftige Schlangen? Auf der kleinen Andamaneninsel auf der ich war kam es in diesem Urlaub zwei mal vor, dass die Resortbesitzer Nachts ein Longtailboot organisieren mußten um Kinder kurz vor dem Dehydrieren auf das Festland zu bringen. Dann noch einen anstrengenden Taxi Transfer in die nächste Kinderklinik. Die Eltern wurden tagsüber oft auf die Gefahr der Austrocknung bei Durchfall und Erbrechen angesprochen. "Bisher ist noch immer alles gut gegangen" Woher kommen nur Norovirus und Kolibakterien- ist doch alles so schön viel Natur hier? Dass die Thais kein Klopapier benutzen und selten Seife haben ist denen entgangen.
Ich gebe zu, das ist nicht ironiefrei. Aber ich war oft entsetzt über so viel Fahrlässigkeit und Unverstand. Ein weiterer Höhepunkt war ein Elternpaar mit Säugling, die wußten nicht, das sie nur ein 30 Tage Visum hatten. Nach fast 2 Monaten Urlaub, es hat uns so gut gefallen, war kein Geld mehr für Overstay da.
Das schreibe ich als Vater von zwei inzwischen erwachsenen Kindern und weiß also was ich kritisiere. Ich gehe nicht so weit, Kinderurlaub in Thailand zu verurteilen. Aber Kleinkinder unter 3 Jahre sollten nicht auf entlegene Orte gebracht werden. Eltern, aber auch andere Touris, sollten sich über Tropenkrankheiten und Gefahren informieren bevor sie den Vollkasko Schutz in Deutschland verlassen.

Gruß iason
Benutzeravatar
iason
Asien Traveler
 
Beiträge: 133
Registriert: 25.12.2009, 17:45

Re: Sind ja hier auch viele mit Kleinkinder unterwegs ... in

Beitragvon smile » 22.03.2018, 23:24

Tja ...
was soll man da sagen? Ich will nur einige Versatzstücke (wiederholen).

Katzenbiss oder war es ein Kratzer? ... Bumrungrad (heute weiss ich das Pasteurinstitute/Schlangenfarm in Bangkok ist darauf spezialisiert). 2 Tetanusspritzen 3 oder 4 gegen Tollwut. Die ersten 500 Meter gings noch gut im Hotel hat sich alles gedreht, ich habe lustige Farben gesehen, gekotzt etc. Danach alle 2 Tage eine neue Spritze. Ich glaub man braucht das 14 Tage lang ... bestimmt lustig für ein Kind!

Hotel auf Lanta. Manager: "Schau da ist wieder so ein Depp, grad angekommen und legt sich in die Brandung zum braun werden (sonst ist es ja zu heiß). Die Beach Bedienung hätte ihn gewarnt, aber weiß schon wie Sonne wirkt. Kommentar: Morgen hat der eine schicke Lila Farbe, liegt im abgedunkelten Zimmer auf dem Bauch die Zimmermädchen müssen ihm den Rücken einsalben und füttern. Bestimmt lustig für ein Kind.

Koh Lanta. Hab mir (ok ich hatte ein halbes Singa zuviel) auf dem Weg zur Toilette (Hong Nam) die Birne angeschlagen. Touristenpolizei fährt mich nachts in die Klinik. Da war ne Nachtschwester anwesend! Mit der Anästhesie hatte sie wohl Bedenken, also lieber zu wenig als zuviel. Gut das ich noch das Singa zuviel in der Birne hatte. Beim Fäden ziehen im Bumrundgrad "Scheisse wer hat denn das genäht?" ... War nachts auf Koh Lanta, stimmt was nicht? Nönö alles gut. Mein Hausarzt hier meinte nur, das sieht lustig aus. Fein für ein Kind.

Kleine Insel, Kind spielt fällt ... kein Arzt vor Ort, aber eine Nursery. Diagnose: Arm gebrochen. Mittlerweile dunkel, Sturm hoher Wellengang. Nurse ... mit dem Boot geht gar nichts, Hubschrauber auch nicht. Da wird der Kleine bis morgen warten müssen. Ich versuchs zu schienen so gut ich kann und lass ihnen die Schmerzmittel da!

Bekannte auf Koh Samui ... Und dann ist Opa kurz vor Sonnenuntergang vom Baum gefallen. Muss sich wohl was gebrochen haben. Aber ne richtige Strasse hatten wir damals nicht. Arzt in der Nähe auch nicht. Tja da hat er sich dann in den Schlaf geschrien.

Freund von mir (Unfallchirurg) hört vorm Hotel einen Krankenwagen. Man weis ja nie also Tasche geschnappt und raus. Mopedfahrer vs Pickup. Kommentar ... die waren ja eifrig bemüht aber so ne Erstversorgung hat er nur in alten Kriegsfilmen gesehen. Hat die dann weg gescheucht und selbst gemacht.

Freundin meiner Frau hatte Darmkrebs. Künstlicher Darmausgang etc. Jahre später Komplikationen kommt ins "international Hospital XXX". Mitten in der Nacht bekommt meine Frau einen Anruf ... "kannst du kommen? Ich hab hier alleine so Angst! Alles nicht so richtig sauber. Keiner kümmert sich um mich ... bestimmt fein für ein Kleinkind.

Es gibt Gegenden in Thailand, die sind medizinisch gut versorgt. Haben teilweise höheren Standard als wir. Aber es gibt auch dunkle Flecken und dazu gehören die kleinen (nicht überlaufenen) Inseln. Das kann ein Erwachsener für sich entscheiden. Kann ja auch mit Fahrradhandschuhen, nem Rollkragenpulli und Turnschuhen auf den Mount Everest krabbeln. Ok versuchen! Aber mit Kindern macht man sowas nicht!

Entweder verzichtet man, bis die Kleinen sich vernünftig artikulieren können und sich auch Gefahren bewusst sind. Oder man deponiert sie bei Verwandten alternativ legt man sie auf die Kirchentreppe bevor man fliegt.
smile
Administrator
 
Beiträge: 8187
Registriert: 09.08.2003, 14:26

Re: Sind ja hier auch viele mit Kleinkinder unterwegs ... in

Beitragvon Werner » 23.03.2018, 00:48

Es gibt immer spannendes:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/Ste ... 20606.html

Mein Bruder hatte Katzenkratzfieber, erst eine Ärztin in Peking kannte das, findet ihr in der Liste. Ich hatte nur zwei Krankheiten die mich in den letzten 10 Jahren in die Kliniken hier in Deutschland trieben. Die Ärzte hatten nichts gefunden, die haben keinen blassen Schimmer was das war. Nun gut ich, Antibiotika und 3,5 ltr. neues Blut hatten alles nieder gekämpft. Aus Thailand mitgebracht, keine Ahnung, wie soll man das wissen.

Viel Spaß, W.
Werner
Asien Traveler
 
Beiträge: 9286
Registriert: 11.05.2006, 09:55
Wohnort: NRW

Re: Sind ja hier auch viele mit Kleinkinder unterwegs ... in

Beitragvon Werner » 23.03.2018, 01:29

Spaßig war auch der Papa super locker der hier noch ein Foto von sich mit seinen beiden Kleinkindern auf dem Moped zeigte, natürlich alle ohne Helm, braucht man in Thailand nicht, ist ja nichts passiert. Und dazu war seine Frau noch hochschwanger, genau das richtige für eine Tropenkrankheit. Aber es ist ja nichts passiert, daher für alle zu empfehlen.

Anderen empfehle ich es afrikanisch zu sehen. Ein afrikanischer Bootsflüchtling in Italien sagte, dass es als Erstes die Kinder erwischte, auf dem Boot bei hohen den Wellengang, als alle fürchteten das das Boot untergeht, als nächstes haben sie dann die Frauen über Bord geworfen, die Männer haben überlebt, wenigstens die. Man muss halt mal auf was verzichten können, und Kinder macht man ja schnell mal neu, ist ja kein Problem.

Oh je, bin ich wieder böse. W. :peace:

Ja, "Peace" Leute, Friede sei mit euch, und schleppt eure Blagen in die Tropen, gibt nix besseres als eine ordentliche Abhärtung mit asiatischen Viren, viel besser als Masern Mumps und Röteln zusammen. Und viel Spaß, feiert ordentlich, und in Thailand passiert nie was beim Mopedfahren zu viert oder fünft. Die fahren ja alle ohne Helm. Ihr seht ja selber dass es viele Thais überleben.
Werner
Asien Traveler
 
Beiträge: 9286
Registriert: 11.05.2006, 09:55
Wohnort: NRW

Re: Sind ja hier auch viele mit Kleinkinder unterwegs ... in

Beitragvon smile » 23.03.2018, 06:30

@Werner
Im Urlaub passiert nie was! Da kann man besoffen Auto oder Moped fahren. Man kann Spass mit Cocktailkellnerinnen (wahlweise Beachboys oder beiden) ohne Regenmantel haben. Übermüdete/Besoffene/Vollgedröhnte Taxi-/Busfahrer sind lustig. Irgendwo bunte Pille gekauft alles easy ... ist ja Urlaub. Da bleibt der Sensenmann auch daheim.
Ach und welches Weichei kümmert sich um ne rote Fahne am Strand ... bye bye see you in India.

P.S.
Autofahren auch ganz easy ... kein Thai überholt wenn er Gegenverkehr sieht. Also vornehmlich vor Anhöhen oder in Kurven.
Und das Bier ist so teuer, das trinkt keiner vor Fahrtbegin. Mit Mekong flutscht die Sache auch.
smile
Administrator
 
Beiträge: 8187
Registriert: 09.08.2003, 14:26

Re: Sind ja hier auch viele mit Kleinkinder unterwegs ... in

Beitragvon chris » 15.04.2018, 16:20

@Werner: Ich bin auch mit meinen "Blagen" nach Thailand. Das erste mal den kleinen mit 8 Monaten.
Ich hoffe ich werde nicht gesteinigt, aber es war pauschal. Neben den Viren und vielen Krankheiten haben meine Kinder durchaus auch positive Aspekte einer Fernreise mitnehmen koennen und ich finde es teilweise daneben, das alle Eltern die mit Kleinkindern reisen als verantwortungslos und fahrlaessig abgestempelt werden.
Ich kann fuer mich und meine Kids sehr wohl Gefahren abschaetzen was ich ihnen zumuten kann und was nicht.
Ich will nicht behaupten, dass das bei allen zutrifft.
Es gibt natuerlich auch Gefahren, die man nicht abschaetzen kann, die gibt es aber auch daheim ...

Um auf den Bericht von Smile zurueck zu kommen, da geht es ja darum, dass die Eltern die Aspiration von Wasser nicht erkannt haben und der Tod eben nicht aufgrund eines Urlaubs zurueck zu fuehren ist.
Das kann dir im Freibad oder am Badesee auch passieren.
Benutzeravatar
chris
Tuk Tuk Moderator
 
Beiträge: 3219
Registriert: 11.11.2006, 18:57
Wohnort: Nuremberg

Re: Sind ja hier auch viele mit Kleinkinder unterwegs ... in

Beitragvon chriwi » 17.04.2018, 09:32

chris hat geschrieben:(at)... und ich finde es teilweise daneben, das alle Eltern die mit Kleinkindern reisen als verantwortungslos und fahrlaessig abgestempelt werden.
Das finde ich auch, aber ich hab das bisher aus den Beiträgen hier nicht rauslesen können.
Vietnam (Feb./Mar. 2018)
Benutzeravatar
chriwi
Asien Traveler
 
Beiträge: 2020
Registriert: 13.02.2006, 12:51
Wohnort: Wien / A
Letzter Urlaub: Singapore - Bangkok by train (02/2016)
Geplanter Urlaub: Vietnam (Feb./Mar. 2018)


Zurück zu Reisetipps fuer unterwegs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste