Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Informationen und Fragen von der Geschichte Thailands und Asiens bis zur Gegenwart. Das Forensegment fuer Hintergrundinformationen zu den Urlaubszielen in Suedostasien.
Forumsregeln
Hintergrundinfos zu den Reisezielen in Asien und Thailand. In diesem Forensegment geht es vorranging um Informationen, da TUK TUK - Thailand Reisetipps eine Reiseforum und kein politisches Diskussionsforum ist. Dem entsprechend wird dieses Forensegment sehr streng und konsequent im Interesse der wertfreien Information moderiert. Themen oder Postings in denen weitestgehend kein Bezug zu einem Reiseforum zu erkennen ist, werden kommentarlos gelöscht.
>>Allgemeine Nutzungsbestimmungen<<
Bitte nur selbst verfasste Texte und selbst geschossene Fotos veroeffentlichen. Postings die kopierte und somit urheberrechtlich bedenklich weiterveroeffentlichte Texte, Bilder, Grafiken oder Screenshots enthalten, werden kommentarlos entfernt!

Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitragvon Franz » 05.02.2018, 13:24

Hallo,
ich habe auf der Seite der Deutschen Botschaft in Bangkok folgendes gelesen:
"Deutsche Führerscheine und in Deutschland ausgestellte internationale Führerscheine werden in Thailand offiziell nicht anerkannt. Zum Führen von Fahrzeugen ist grundsätzlich eine thailändische Fahrerlaubnis erforderlich."
http://m.bangkok.diplo.de/Vertretung/ba ... chein.html

Das "Department of Land Transport" habe ich per Mail schon kontaktiert, auch die Thailändische Botschaft in Berlin, aber von beiden noch keine Antwort bekommen.

Hat jemand Erfahrung wie das in der Praxis abläuft? Braucht man ein bestimmtes Visum oder welche sonstigen Unterlagen?

Grüße
Franz

Gesendet von meinem Redmi 3S mit Tapatalk
Franz
Asien Traveler
 
Beiträge: 228
Registriert: 12.06.2012, 07:11

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitragvon martin » 05.02.2018, 14:53

Wollte vor ein paar Jahren mal einen Thai-Führerschein machen. Ging nicht mit Touristenvisum.
martin
Asien Traveler
 
Beiträge: 64
Registriert: 07.09.2017, 07:08

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitragvon Thorsten » 05.02.2018, 15:37

@Franz, ich gehe mal davon aus, dass dieses Thema seitens der Behörden erst jetzt hochgekommen ist.

Ja, witzigerweise, wurden seit den letzten Jahren bereits in verschiedenen Foren - auch in diesem hier- heftigst darüber diskutiert, welcher von den internationalen Führerscheinen (ja es gibt tatsächlich mehrere) in Thailand anerkannt wird. Nun wissen wir es.....offensichtlich keiner. Und jeder der in Thailand bisher mit einem solchen Führerschein rumgefahren ist, und möglicherweise im Moment noch rumfährt....fährt OHNE....das finde ich persönlich schon erschreckend.

Ich gehe mal nicht davon aus, das jemand hier im Forum schon weiß wie genau das mit dem Umschreiben (oder wie auch immer das man nennen kann) in einen Thai Führerschein geht.
Bisher war ich auch immer auf dem Stand, das man nur einen Thai Führerschein haben kann, wenn man auch eine Meldeanschrift im Land hat.....und das hat ja ein normaler Tourist in aller Regel nicht.

Halt uns mal auf dem Laufenden was die Behörden dir rückmelden.

Gruß
Thorsten
Thorsten
Asien Traveler
 
Beiträge: 924
Registriert: 17.01.2010, 16:26

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitragvon Franz » 05.02.2018, 16:02

@Thorsten, das mach ich auf jeden Fall. Bin mal gespannt was da rauskommt.
Franz
Asien Traveler
 
Beiträge: 228
Registriert: 12.06.2012, 07:11

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitragvon Jenny » 05.02.2018, 16:04

Huh, :shock:
wäre mal interessant zu wissen ob man diese Umschreiberei in einen Thai Führerschein auch vor Reiseantritt machen kann. Ich wollte demnächst meinen Mietwagen über Meiers buchen. :( :( :( :( :(

LG
Jenny
Jenny
Asien Traveler
 
Beiträge: 986
Registriert: 23.07.2010, 19:03

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitragvon jenn » 05.02.2018, 16:21

ich bin schon mehrfach von der polizei angehalten worden,
hate noch nie probleme,deutscher führerschein und internationaler hingehalten und weiter ging es

gruß
jenn
jenn
Asien Traveler
 
Beiträge: 1056
Registriert: 30.09.2004, 15:54
Wohnort: Grünberg (Hessen)/Banta Bann
Letzter Urlaub: 8.3-20.3.2018 bkk/banta bann/patt
Geplanter Urlaub: 9.5-21.5.18 weiß noch nicht

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitragvon martin » 05.02.2018, 19:41

@jenn.

Es geht wohl eher darum, was passiert, wenn man in einen Unfall verwickelt wird.

Die normalen Verkehrskontrollen sind uninteressant, als Farang wird man da eh meist durchgewunken.
martin
Asien Traveler
 
Beiträge: 64
Registriert: 07.09.2017, 07:08

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitragvon smile » 05.02.2018, 20:04

Warum sollte ein korrekter, internationaler Führerschein nicht gelten?
smile
Administrator
 
Beiträge: 8187
Registriert: 09.08.2003, 14:26

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitragvon Thorsten » 05.02.2018, 20:09

smile hat geschrieben:Warum sollte ein korrekter, internationaler Führerschein nicht gelten?


Weil es wohl offensichtlich kein korrekten,internationalen Führerschein gibt.
Thorsten
Asien Traveler
 
Beiträge: 924
Registriert: 17.01.2010, 16:26

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitragvon Thorsten » 05.02.2018, 20:10

martin hat geschrieben:@jenn.

Es geht wohl eher darum, was passiert, wenn man in einen Unfall verwickelt wird.

Die normalen Verkehrskontrollen sind uninteressant, als Farang wird man da eh meist durchgewunken.


Genauso sehe ich das auch.
Thorsten
Asien Traveler
 
Beiträge: 924
Registriert: 17.01.2010, 16:26

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitragvon Werner » 05.02.2018, 23:57

Vielleicht macht es Spaß da mal hin zu schlendern und sich einen Thai Führerschein zu besorgen, natürlich nimmt man Geld und Passfotos mit . . . und Zeit, natürlich . . . :

Department of Land Transport
1032 Phaholyothin Road,
Chom Phon,
Chatuchak,
Bangkok 10900.

https://www.google.de/maps/place/Department+of+Transport,+Building+4/@13.7981517,100.5507159,17z/data=!4m12!1m6!3m5!1s0x30e29c3e36c5f019:0xf1bca29e6f563d44!2sATM+Thanachart+Bank!8m2!3d13.7989488!4d100.5532157!3m4!1s0x30e29c3e64caa81d:0x8e6265adb5662789!8m2!3d13.7970909!4d100.5543879?dcr=0

Vielleicht klappt der Link, viel Spaß.

W.
Werner
Asien Traveler
 
Beiträge: 9286
Registriert: 11.05.2006, 09:55
Wohnort: NRW

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitragvon Caveman » 06.02.2018, 01:27

In Thailand werden keine Fuehrerscheine umgechrieben. Umschreiben wuerde ja bedeuten, dass man anschliessend seinen vorherigen (deutschen) Fuehrerschein nicht mehr haette sondern eben einen thailaendischen. Ein thailaendischer Fuehrerschein kann aber dann in Deutschland nicht wieder in einen deutschen umgeschrieben werden und wuerde in Deutschland auch nur dann fuer maximal 6 Monate akzeptiert werden, wenn man zum Zeitpunkt des Erwerbs auch seinen regulaeren Wohnsitz in Thailand gehabt haette. Das mit dem Umschreiben ist also Quatsch. Keine Ahnung, wie das Auswaertige Amt auf diesen Bloedsinn kommt.

Es ist fuer Touristen auch nicht moeglich, einen thailaendischen Fuehrerschei zu erwerben. Auslaender koennen in Thailand nur einen Fuehrerschein erwerben, wenn sie entweder eine von der oertlich zustaendigen Auslaenderbehoerde oder der jeweiligen Heimatbotschaft ausgestellte Wohnsitzbescheinigung in Thailand oder ein sog. "gelbes Hausbuch" vorlegen koennen. Die thailaendischen Auslaenderbehoerden stellen solche Bescheinigungen aber in aller Regel nur dann aus, wenn der betreffende Auslaender eine Aufenthaltsgenehmigung fuer mehr als 90 Tage bat. Die deutsche Botschaft verlangt fuer eine solche Bescheinigung aehnlich plus weitere Nachweise und ein "gelbes Hausbuch" bekommt man auch nur, wenn man dauerhaft in Thailand lebt.

Ein nach dem Wiener Uebereinkommen ausgestellter internationaler Fuehrerschein wird in Thailand tatsaechlich nicht als Fuehrerschein akzeptiert, sehr wohl aber als Uebersetzung des jeweiligen nationalen Fuehrerscheins. Damit darf man bei voruebergehenden Aufenthalten von bis zu 90 Tagen in Thailand legal die Fahrzeuge fuehren, auf die sich die Fahrerlaubnis aus dem Heimatland erstreckt. Es ist bislang kein Fall bekannt, in dem es in der Konstellation deutscher Fuehrerschein plus internationaler Fuehrerschein nach dem Wiener Uebereinkommen zu Problemen mit thailaendischen Behoerden und/oder Versicherungen gekommen ist.

Gruss
Caveman
Caveman
Asien Traveler
 
Beiträge: 387
Registriert: 13.02.2015, 23:27
Wohnort: Mukdahan, Thailand

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitragvon Franz » 06.02.2018, 06:14

Danke für die ausführliche Antwort Caveman.

Ich frage mich nur, warum auf der Seite der Deutschen Botschaft steht: "...thailändische Fahrerlaubnis kann auch für kurzfristige Aufenthalte in Thailand beantragt werden."
Wollen die Touristen verunsichern und die Thaibotschaft, -konsulate in Deutschland sowie das DLT in Thailand durch unnötige Anfragen ärgern.


Gruß
Franz

Gesendet von meinem Redmi 3S mit Tapatalk
Franz
Asien Traveler
 
Beiträge: 228
Registriert: 12.06.2012, 07:11

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitragvon smile » 06.02.2018, 07:53

Franz hat geschrieben:Danke für die ausführliche Antwort Caveman.

Ich frage mich nur, warum auf der Seite der Deutschen Botschaft steht: "...thailändische Fahrerlaubnis kann auch für kurzfristige Aufenthalte in Thailand beantragt werden."
Wollen die Touristen verunsichern und die Thaibotschaft, -konsulate in Deutschland sowie das DLT in Thailand durch unnötige Anfragen ärgern.


Gruß
Franz

Gesendet von meinem Redmi 3S mit Tapatalk


Botschaften machen Fehler wie jede andere 4ma auch Flugzeugabstürze sind ja auch nicht geplant ;) Ich telefonier öfter mit Botschaften, was die Praktikanten da manchmal verzapfen ist schon hanebüchen.
smile
Administrator
 
Beiträge: 8187
Registriert: 09.08.2003, 14:26

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitragvon martin » 06.02.2018, 09:49

Caveman hat geschrieben:Umschreiben wuerde ja bedeuten, dass man anschliessend seinen vorherigen (deutschen) Fuehrerschein nicht mehr haette sondern eben einen thailaendischen. Ein thailaendischer Fuehrerschein kann aber dann in Deutschland nicht wieder in einen deutschen umgeschrieben werden und wuerde in Deutschland auch nur dann fuer maximal 6 Monate akzeptiert werden, wenn man zum Zeitpunkt des Erwerbs auch seinen regulaeren Wohnsitz in Thailand gehabt haette.



Unabhängig davon, dass Thailand keine Führerscheine "umschreibt", wieso sollte der dt. Führerschein denn in DE seine Gültigkeit verlieren?

Zur Sache: Vor einigen Jahren wurde Deutschland von Thailand darauf hingewiesen, dass der 3-jährige internationale Führerschein, in DE ausgestellt, in Thailand keine Gültigkeit besitzt.

Daraufhin wurde von dt. Behörden der "einjährige" empfohlen. Bis man bemerkte, dass dieser ebenso nicht akzeptiert werden dürfte, da Thailand ein entsprechendes Abkommen von 1926 nie ratifiziert hat. Um aus dem Dilemma rauszukommen und sich schadfrei zu halten, wird nun empfohlen, sich doch direkt bei den entsprechenden Thai-Behörden zu informieren. Nur gehe ich fest davon aus, dass die davon ebenfalls keine Ahnung haben.

Und, sollte man wider Erwarten doch mal Probleme mit der Justiz bekommen: Einfach auf ein deutsches Forum verweisen.
martin
Asien Traveler
 
Beiträge: 64
Registriert: 07.09.2017, 07:08

Nächste

Zurück zu Landesinfos, Geschichte und Gegenwart

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste