Willkommen auf TUK TUK Thailand-Reisetipps! Seit über 15 Jahren sachlich, fair und informativ!
Um das Board in vollem Umfang nutzen zu können, ist es sinnvoll sich zu registrieren.
Zusatzfunktionen für registrierte Member:
Themen erstellen, auf Beiträge antworten, Suchfunktion nutzen, Themen und Foren abonnieren, Übersicht ungelesene Beiträge, privater Kontakt zu anderen Membern u.v.m.
Diese Board ist ein Geben und Nehmen. Es liegt an Euch es durch detaillierte Fragen und sinnvollen Infos mit Leben zu füllen.
Die Registrierung ist vollkommen schmerzfrei und kostenlos.
Viel Spass im TUK TUK… Eure Administration

Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Informationen und Fragen von der Geschichte Thailands und Asiens bis zur Gegenwart. Das Forensegment für Hintergrundinformationen zu den Urlaubszielen in Südostasien.
Forumsregeln
Hintergrundinfos zu den Reisezielen in Asien und Thailand. In diesem Forensegment geht es vorranging um Informationen, da TUK TUK - Thailand Reisetipps eine Reiseforum und kein politisches Diskussionsforum ist. Dem entsprechend wird dieses Forensegment sehr streng und konsequent im Interesse der wertfreien Information moderiert. Themen oder Postings in denen weitestgehend kein Bezug zu einem Reiseforum zu erkennen ist, werden kommentarlos gelöscht.
>>Allgemeine Nutzungsbestimmungen<<
Bitte nur selbst verfasste Texte und selbst geschossene Fotos veroeffentlichen. Postings die kopierte und somit urheberrechtlich bedenklich weiterveroeffentlichte Texte, Bilder, Grafiken oder Screenshots enthalten, werden kommentarlos entfernt!
Antworten
Caveman
Stammgast
Beiträge: 359
Registriert: 13.02.2015, 23:27
Wohnort: Mukdahan, Thailand

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitrag von Caveman » 25.07.2018, 17:35

Nach dem Buchstaben des Gesetzes ist es nicht erlaubt. In der Praxis sind aber bislang keinerlei Probleme bekannt, wenn man es dennoch tut und neben dem deutschen Fuehrerschein auch einen von der in Deutschland zustaendigen Behoerde ausgstellten internationalen Fuehrerschein (der fuer Thailand offiziell nicht gueltig ist) vorweisen kann.



Werner
Inventar
Beiträge: 8795
Registriert: 11.05.2006, 10:55
Wohnort: NRW

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitrag von Werner » 26.07.2018, 13:03

cebe hat geschrieben:Ich verstehs das jetzt nicht so ganz... ist es nun erlaubt mit deutschem Führerschein in Thailand zu fahren oder nicht ?
Wir fliegen in genau einem Monat rüber, und wollten dort mit Mietwagen rumreisen..
Ja, ich glaube dass du das nicht verstehst, es ist auch kompliziert mit den ganzen Abkommen die einzelne Länder in den letzten 100 Jahren geschlossen haben. Besorge ergänzend den internationalen von deinem Amt und denke nicht weiter darüber nach.

W.



Benutzeravatar
cebe
Neu hier!
Beiträge: 3
Registriert: 18.07.2018, 11:09

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitrag von cebe » 26.07.2018, 13:31

ok alles klar... wird hoffetnlich alles gut gehen



jenn
Inventar
Beiträge: 1001
Registriert: 30.09.2004, 16:54
Letzter Urlaub: 19.7-30.7.18 banta bann/bkk
Geplanter Urlaub: 1.11-12.11.18 bkk/banta bann/bkk
Wohnort: Grünberg (Hessen)/Banta Bann

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitrag von jenn » 26.07.2018, 14:11

cebe hat geschrieben:ok alles klar... wird hoffetnlich alles gut gehen
geht bei mir schon zeit 18 jahren gut...


grüße aus banta bann
jenn



Werner
Inventar
Beiträge: 8795
Registriert: 11.05.2006, 10:55
Wohnort: NRW

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitrag von Werner » 26.07.2018, 21:06

cebe hat geschrieben:ok alles klar... wird hoffetnlich alles gut gehen
Das gehe bei allen gut, mache dir keine Gedanken.

Überall auf der Welt gibt es Probleme mit irgendwelchen Abkommen vor und nach dem Krieg und den Führerscheinen und der Gültigkeit. Nicht nur mit Thailand, auch mit den USA. Da kräht heute kein Hahn mehr nach, außer bei denjenigen die dies gerne bist zum Abkotzen diskutieren. Ist genau die selbe Sch. mit der sie diskutieren dass wir Deutschen den Zweiten Weltkrieg nie angefangen haben weil der nette kleine Einmarsch in Polen war ja nur ein Spaß und dann haben die bösen Briten und Franzosen uns den Krieg erklärt und damit formal den Zweiten Weltkrieg angefangen. Oder noch besser, der 2. Weltkrieg ist nicht beendet, weil sie Deutschland zwar besetzt haben aber nie einen Friedensvertrag zustande gekommen ist, klar Hitler hatte sich ja selbst entleibt und stand damit nicht m ehr für die Fakturierung des Vertrages zur Verfügung.... oder sonst einen Schit, den man gerne diskutiert wenn einem Diskutieren und Kotzen Spaß macht, aber der zu keinem Ergebnis führt. Jedenfalls nicht vor 2087 oder oder so.

Also nimm dein Dokument und den Übersetzungswisch und fahre los.

Gruß, Werner.




Werner
Inventar
Beiträge: 8795
Registriert: 11.05.2006, 10:55
Wohnort: NRW

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitrag von Werner » 01.08.2018, 23:55

Jo. Am Besten zeigt ihr dem Polizisten eure Papiere und haltet die Klappe. Wenn man dem erklärt, dass der Führerschein laut Abkommen von 1723 nicht gültig sei und man eigentlich einen nach dem Abkommen von 1815 benötigt und ihn weiter mit Blödsinn verwirrt, wird der irgendwann kapitulieren und euch gemäß Regel von 2018 wegen zu langem Dummschwätzen in den Knast schieben. Also Vorsicht.



ThaiPuan
Stammgast
Beiträge: 17
Registriert: 22.05.2018, 14:27

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitrag von ThaiPuan » 02.08.2018, 13:33

:klatsch :klatsch :klatsch :klatsch :klatsch :klatsch :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:



martin
Stammgast
Beiträge: 85
Registriert: 07.09.2017, 08:08

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitrag von martin » 02.08.2018, 14:18

Na ja. Dem kleinen Dorfpolizisten wird es bei einer normalen Verkehrskotrolle ziemlich Wurscht sein. Notfalls hilft auch der "lila Führerschein".

Interessant wird es evtl. nach einem Unfall. Was ist, wenn die Versicherung dann zickt oder ein Richter meint, man hätte gar nicht fahren dürfen? So ganz scheinen das Thais das ja selbst nicht zu wissen.

Vielleicht könnte das mal jemand austesten?



smile
Inventar
Beiträge: 7495
Registriert: 09.08.2003, 15:26

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitrag von smile » 02.08.2018, 14:22

Naja, Knast wird es bestimmt nicht gleich geben. Höchstens ein Abendessen mit Gattin, 2 Kindern, 2 Leihkindern aus der Nachbarschaft und mindestens 8 Omas und Opas



Werner
Inventar
Beiträge: 8795
Registriert: 11.05.2006, 10:55
Wohnort: NRW

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitrag von Werner » 02.08.2018, 16:41

Ich hatte mal mit einem aus Erfurt gesprochen, der wurde in Thailand als Mitfahrer in einem verunfallten Jeep von der Polizei mitgenommen, sozusagen als Pfand, weil niemand die 1000 Baht Gebühr zahlte oder niemand kapiert hatte dass diese nun zu zahlen sind. Er steckte also im Polizeiknast, keiner konnte ihn verstehen, er verstand auch niemand, also genau wie in der DDR damals . . . und schloss so langsam mit seinem Leben ab. Irgendwann hatte ein Thai vom Reiseveranstalter (zum Glück hatte er einen), den armen Thüringer ausfindig gemacht und konnte ihn gegen die Zahlung der Polizei Gebühr für die Aufnahme des Unfalls auslösen. Er wird nie wieder nach Thailand reisen, auch wenn die in der Klinik sich rührend um seine verletzte Verwandte, die Fahrerin kümmerten und alles sonst auch super war.

Mein Bruder wurde mal in Indonesien fest gehalten, mit der halben NGO und dem Fahrer weil der Fahrer gebremst hatte. Und da ist doch tatsächlich ein Pickup aufgefahren. Sie hatten damals nicht meine Bruder sondern nur den Mietwagen als Geisel genommen und auf dem Hof der Polizei zu geparkt bis er die Auslösesumme zahlte.

Also es geht meistens um Geld, sicher auch bei dem int. Führerschein.

W. :peace:



alf
Stammgast
Beiträge: 208
Registriert: 16.02.2010, 10:53

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitrag von alf » 07.08.2018, 07:49

cebe hat geschrieben:Ich verstehs das jetzt nicht so ganz... ist es nun erlaubt mit deutschem Führerschein in Thailand zu fahren oder nicht ?
Wir fliegen in genau einem Monat rüber, und wollten dort mit Mietwagen rumreisen..
Ich hatte vor einigen Jahren mehrmals einen Mietwagen.
Die internationalen Agenturen wie Budget, Hertz usw verlangen beim Mieten des Fahrzeuges unbedingt den internationalen Führerschein.
Obwohl dieser nur in Verbindung mit dem nationalen gültig ist, war der nationale FS denen ganz egal. Die wollten den überhaupt nicht sehen.
In Österreich wird der internationale Führerschein von den Autofahrerclubs wie ÖAMTC oder ARBÖ in wenigen Minuten ausgestellt und gilt 1 Jahr.
Wie das in Deutschland ist, weiß ich nicht.
LG Alf



Predator_Jo
Inventar
Beiträge: 832
Registriert: 30.09.2008, 17:03

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitrag von Predator_Jo » 07.08.2018, 13:28

alf hat geschrieben: Ich hatte vor einigen Jahren mehrmals einen Mietwagen.
Die internationalen Agenturen wie Budget, Hertz usw verlangen beim Mieten des Fahrzeuges unbedingt den internationalen Führerschein.
[...]
Eine Anmietung mit Budget, ich glaube gar kein Führerschein verlangt, in Khao Lak.
Eine Anmietung mit Avis, nationaler Führerschein (kleine Checkkarte) hat gereicht, am Flughafen Susibum.
Eine Anmietung bei Hertz, nationaler Führerschein hat gereicht, Flughafen Dan Muang.

Kann also die obige Aussage nicht bestätigen.

Gruß
Stephan



Werner
Inventar
Beiträge: 8795
Registriert: 11.05.2006, 10:55
Wohnort: NRW

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitrag von Werner » 07.08.2018, 22:48

ich bin sicher das man Führerscheine auch verlängern kann, einfach einen Stempel drauf hauen, die Stadtbücherei hat welche, die reichen vollkommen, dann noch eine Unterschrift, geht am Besten mit Links, erkennt keiner. Und der ist verlängert.

Ach ja, nein, nicht nach machen, das ist völlig illegal, verboten und Urkundenfälschung, mindestens 27 Jahre Gefängnis und danach Arbeitslager.

Sicherer ist der Kauf eines Führerscheins in der Kao San Rd. Am besten allerdings auf einen falschen Namen, den kann man dann auch dem Polizisten in die Hand geben. Am Besten ein schwedischer Namen, wie Abba oder Agneta oder Björn. Die Schweden retten dich dann aus dem Gefängnis.

Aber auch das ist ja falsch, mag sein, dass die Schweden darauf rein fallen weil es so neu und abgebrüht ist, aber wenn die raus bekommen, dass du kein Schwede bist, wird es echt übel, auch die haben Arbeitslager für Deutsche die sich als Schweden ausgeben, denke ich, oder nicht, naja, versucht es selber.

W. :peace:



Werner
Inventar
Beiträge: 8795
Registriert: 11.05.2006, 10:55
Wohnort: NRW

Re: Deutsche Führerscheine werden nicht anerkannt

Beitrag von Werner » 10.08.2018, 11:16

alf hat geschrieben:
cebe hat geschrieben:Ich verstehs das jetzt nicht so ganz... ist es nun erlaubt mit deutschem Führerschein in Thailand zu fahren oder nicht ?
Wir fliegen in genau einem Monat rüber, und wollten dort mit Mietwagen rumreisen..
Ich hatte vor einigen Jahren mehrmals einen Mietwagen.
Die internationalen Agenturen wie Budget, Hertz usw verlangen beim Mieten des Fahrzeuges unbedingt den internationalen Führerschein.
Obwohl dieser nur in Verbindung mit dem nationalen gültig ist, war der nationale FS denen ganz egal. Die wollten den überhaupt nicht sehen.
In Österreich wird der internationale Führerschein von den Autofahrerclubs wie ÖAMTC oder ARBÖ in wenigen Minuten ausgestellt und gilt 1 Jahr.
Wie das in Deutschland ist, weiß ich nicht.
LG Alf
Ja, lustig, der hier in Deutschland ausgestellte gilt 3 Jahre und wird ausschließlich vom Straßenverkehrsamt, einer Behörde ausgestellt, das natürlich ständig überlastet ist. Aber da deiner nur 1 Jahr gilt und von einem Verein oder Club ausgestellt wird solltest du unbedingt mal schauen nach welchem Abkommen der ausgestellt wird. Mag ja sein, dass der in Thailand gar nicht gültig ist, sehr wohl aber in den USA, wo der Deutsche nicht gültig ist, aber wer weiß das schon. Ich frage mal in meinem Club, äh Disco, ob sie mir dort einen ausstellen. Machen sie sicher, auf dem Bierdeckel wie die Steuererklärung.

W.

kurze Frage: Hat dein Autoclub am Flughafen in Wien einen Promostand wo man Mitglied werden kann und auch Internationale Führerscheine ausgestellt werden, gegen Geld, natürlich?



Antworten