Willkommen auf TUK TUK Thailand-Reisetipps! Seit über 15 Jahren sachlich, fair und informativ!
Um das Board in vollem Umfang nutzen zu können, ist es sinnvoll sich zu registrieren.
Zusatzfunktionen für registrierte Member:
Themen erstellen, auf Beiträge antworten, Suchfunktion nutzen, Themen und Foren abonnieren, Übersicht ungelesene Beiträge, privater Kontakt zu anderen Membern u.v.m.
Diese Board ist ein Geben und Nehmen. Es liegt an Euch es durch detaillierte Fragen und sinnvollen Infos mit Leben zu füllen.
Die Registrierung ist vollkommen schmerzfrei und kostenlos.
Viel Spass im TUK TUK… Eure Administration

Neuregelungen Jahresvisum

Informationen und Fragen von der Geschichte Thailands und Asiens bis zur Gegenwart. Das Forensegment für Hintergrundinformationen zu den Urlaubszielen in Südostasien.
smile
Inventar
Beiträge: 7086
Registriert: 09.08.2003, 15:26

Re: Neuregelungen Jahresvisum

Beitrag von smile » 28.02.2019, 15:37

:kugel

Schon lustig! Man muss Geld vorweisen von dem man lebt! Darf aber nicht dran um zu leben ;)

20.000 € Sicherheit für eine Feuerbestattung ist schon happig!



LEO
Stammgast
Beiträge: 38
Registriert: 09.05.2014, 21:01

Re: Neuregelungen Jahresvisum

Beitrag von LEO » 02.03.2019, 11:48

Einige "Langzeitler" schlagen sich derzeit mit diversen Tourist Visa durch;

1. - 2. Monat: 60 Tage Tourist Visum
3. Monat: 30 Tage Extension des Tourist Visums
4. Monat: 30 Tage Borderrun landline, Visa on arrival/visumsfreie Einreisegenehmigung
5. Monat: 30 Tage Extension des normalen Einreisevisums
6. - 7.Monat: 60 Tage Tourist Visum (Laos/Kambodscha/Malaysia)
8. Monat: 30 Tage Extension des Tourist Visums
9. Monat: 30 Tage Borderrun landline, Visa on arrival/visumsfreie Einreisegenehmigung
10. Monat: 30 Tage Extension des normalen Einreisevisums
11. Monat: 30 Tage Einreise über Airport, Visa on arrival/visumsfreie Einreisegenehmigung
12. Monat: 30 Tage Extension des normalen Einreisevisums

Da dürfte mancher "erhöhten" Puls bei der Wiedereinreise haben. 20.000 THB sollte man auf jeden Fall vorzeigen können.



Thorsten
Inventar
Beiträge: 913
Registriert: 17.01.2010, 16:26

Re: Neuregelungen Jahresvisum

Beitrag von Thorsten » 04.03.2019, 15:11

LEO hat geschrieben:
02.03.2019, 11:48
Einige "Langzeitler" schlagen sich derzeit mit diversen Tourist Visa durch;

1. - 2. Monat: 60 Tage Tourist Visum
3. Monat: 30 Tage Extension des Tourist Visums
4. Monat: 30 Tage Borderrun landline, Visa on arrival/visumsfreie Einreisegenehmigung
5. Monat: 30 Tage Extension des normalen Einreisevisums
6. - 7.Monat: 60 Tage Tourist Visum (Laos/Kambodscha/Malaysia)
8. Monat: 30 Tage Extension des Tourist Visums
9. Monat: 30 Tage Borderrun landline, Visa on arrival/visumsfreie Einreisegenehmigung
10. Monat: 30 Tage Extension des normalen Einreisevisums
11. Monat: 30 Tage Einreise über Airport, Visa on arrival/visumsfreie Einreisegenehmigung
12. Monat: 30 Tage Extension des normalen Einreisevisums

Da dürfte mancher "erhöhten" Puls bei der Wiedereinreise haben. 20.000 THB sollte man auf jeden Fall vorzeigen können.
Whow...das klingt in der Tat nach einem erhöhten Puls. :lol:
Schon beachtlich wieviel Kreativität die Leute an den Tag legen können, wenn es eng wird. Denke mal, es ist nur ne Frage der Zeit wann dieses (nenne ich es mal) "Schlupfloch" geschlossen wird. :roll:

Gruß
Thorsten



Benutzeravatar
SanukSHG
Inventar
Beiträge: 620
Registriert: 12.12.2006, 06:01
Wohnort: Pluack Daeng
Kontaktdaten:

Re: Neuregelungen Jahresvisum

Beitrag von SanukSHG » 05.03.2019, 14:05



Gruß aus Pluak Daeng
Ernst

Benutzeravatar
SanukSHG
Inventar
Beiträge: 620
Registriert: 12.12.2006, 06:01
Wohnort: Pluack Daeng
Kontaktdaten:

Re: Neuregelungen Jahresvisum

Beitrag von SanukSHG » 08.04.2019, 06:01

Wer vielleicht gehofft hat das durch die Absetzung von Big Joke sich was ändern würde wird wohl erst mal enttäuscht werden.
http://thailandtip.info/2019/04/08/us-a ... dern-wird/


Gruß aus Pluak Daeng
Ernst

Benutzeravatar
SanukSHG
Inventar
Beiträge: 620
Registriert: 12.12.2006, 06:01
Wohnort: Pluack Daeng
Kontaktdaten:

Re: Neuregelungen Jahresvisum

Beitrag von SanukSHG » 14.05.2019, 05:35

Jetzt nur noch mit Krankenversicherung.
[https://der-farang.com/de/pages/kranken ... eschlossen][/url]


Gruß aus Pluak Daeng
Ernst

Touringer
Stammgast
Beiträge: 84
Registriert: 24.11.2015, 12:28
Letzter Urlaub: 9.11.-1.12.2018 Bangk.-ChiangMai-Rayong
Wohnort: Franken

Re: Neuregelungen Jahresvisum

Beitrag von Touringer » 29.05.2019, 18:09

Irgendwo hatte ich gelesen das es sehr schwierig sei ab 65 eine Krankenversicherung in Thailand zu erhalten.
Dem Link nach gibt es anscheinend Angebote. Allerdings nicht für den schmalen Geldbeutel. Im August
werde ich mal die Banken in Rayong abklappern. Is ja nicht mehr lange hin.

https://longstay.tgia.org/

Gruß Touringer



Caveman
Stammgast
Beiträge: 383
Registriert: 13.02.2015, 23:27
Wohnort: Mukdahan, Thailand

Re: Neuregelungen Jahresvisum

Beitrag von Caveman » 30.05.2019, 00:41

Touringer hat geschrieben:
29.05.2019, 18:09
Irgendwo hatte ich gelesen das es sehr schwierig sei ab 65 eine Krankenversicherung in Thailand zu erhalten.
Willst du denn mit einem Non Immigrant O-A Visum zum einjaehrigen Daueraufenthalt einreisen? Nach bisherigem Kenntnisstand und allen bisher erfolgten Verlautbarungen wird die Krankenversicherungpflicht ja auf Inhaber dieses wenig gebraeuchlichen Visums beschraenkt sein und Personen, die mit einem "normalen" Non Immigrant O-S oder O-M einreisen ueberhaupt nicht betreffen.

Gruss
Caveman



Benutzeravatar
SanukSHG
Inventar
Beiträge: 620
Registriert: 12.12.2006, 06:01
Wohnort: Pluack Daeng
Kontaktdaten:

Re: Neuregelungen Jahresvisum

Beitrag von SanukSHG » 30.05.2019, 03:18

Touringer hat geschrieben:
29.05.2019, 18:09
Irgendwo hatte ich gelesen das es sehr schwierig sei ab 65 eine Krankenversicherung in Thailand zu erhalten.
Dem Link nach gibt es anscheinend Angebote. Allerdings nicht für den schmalen Geldbeutel. Im August
werde ich mal die Banken in Rayong abklappern. Is ja nicht mehr lange hin.

https://longstay.tgia.org/

Gruß Touringer
Willst du dich denn ganz abmelden in D oder behältst du dort den Wohnsitz ? Was das Visa anbelangt frage bei der Botschaft oder im Generalkonsulat in Frankfurt oder München was für dich das beste ist nach. Da bist du auf der sicheren Seite.Wenn du in D gemeldet bleibst kannst du die Hanse Merkur nehmen die sind aber aaber 65 auch etwas teurer oder schau halt mal bei der rein.
https://www.statravel.de/langzeit-ausla ... herung.htm


Gruß aus Pluak Daeng
Ernst

Touringer
Stammgast
Beiträge: 84
Registriert: 24.11.2015, 12:28
Letzter Urlaub: 9.11.-1.12.2018 Bangk.-ChiangMai-Rayong
Wohnort: Franken

Re: Neuregelungen Jahresvisum

Beitrag von Touringer » 30.05.2019, 09:31

Hhhmmmm...folgendes steht aktuell auf der Thailändischen Botschaftsseite. Da ist keine Rede von einer KV.
Ja, ich will dieses Visum und ja, ich melde mich in D ab.


“LONGSTAY”: Jahresvisum ausschließlich für Rentner

NON-IMMIGRANT-O VISA A: (365-Tage-Aufenthalt) nur bei der Thailändischen Botschaft in Berlin, beim Thailändischen Generalkonsulat in München und beim Generalkonsulat in Frankfurt beantragbar

Bitte beachten Sie, dass sich Inhaber dieses Visums alle 90 Tage beim Immigrationsbüro in Thailand melden müssen. Das Visum besitzt eine Gültigkeit von 1 Jahr. Während dieser Gültigkeit muss der Visainhaber in Thailand eingereist sein. Ab Einreise erhält der Visainhaber eine Aufenthaltserlaubnis von 365 Tagen. Ist eine Aus- und Wiedereinreise während der Gültigkeit des Visums geplant (siehe Gültigkeitsdatum auf dem Visasticker), so erhält der Visainhaber bei Wiedereinreise ein erneutes Aufenthaltsrecht von 365 Tagen.

Rentner:

2 vollständig ausgefüllter Visaantrag: die genaue Adresse von mind. einer Unterkunft (genaue Angabe von Hausnummer, Straße, PLZ und Ort) sowie ein Bürge bzw. eine Kontaktperson in Deutschland müssen unbedingt angegeben werden)
Reisepass im Original (muss mind. 18 Monate gültig sein)
2 Kopien der ersten Seite des Reisepasses
2 biometrische Passfotos (aufgenommen in den letzten 6 Monaten)
1 Kopie der Flugbestätigung
2 Kopien des Rentenbescheids mit einem monatlichen Betrag von mind. 1.500,- Euro netto (65.000,- Baht)/ Original muss zusätzlich vorgelegt werden
falls dieser Betrag nicht erfüllt wird, weitere Barvermögensnachweise von mind. 20.000,- Euro (800.000,- Baht): 2 Kopien der Kontoauszüge der letzten 3 Monate)
Gesundheitszeugnis vom Hausarzt/ ausgestellt in den letzten 3 Monaten (Original + 1 Kopie) Bitte nutzen Sie dieses Formular
Polizeiliches Führungszeugnis/ ausgestellt in den letzten 3 Monaten (Original + 1 Kopie)
Lebenslauf (in englischer Sprache) (Original + 1 Kopie)
der Antragsteller muss mind. 50 Jahre alt sein
150,00 € Visagebühr
bei ausländischen Reisepässen (nichtdeutsche Antragsteller) zusätzlich: Kopie der Meldebestätigung (Einwohnermeldeamt)/ Kopie des Aufenthaltstitels



Benutzeravatar
SanukSHG
Inventar
Beiträge: 620
Registriert: 12.12.2006, 06:01
Wohnort: Pluack Daeng
Kontaktdaten:

Re: Neuregelungen Jahresvisum

Beitrag von SanukSHG » 30.05.2019, 10:23

Also wenn du dich in D abmeldest fällt die Hanse Merkur weg.Die Botschaft hat das mit der KV auch noch nicht drin ist ja hier in Thailand wohl auch noch nicht so richtig klar wie was ablaufen soll aber kommen wird sie. Wenn du in Rayong oder Umgebung wohnst sind wir ja fast Nachbarn :D .
Ich habe das O-A Visum ja auch auch seit letztem Jahr also heißt es erst mal abwarten obwohl ich ja eine KV habe.


Gruß aus Pluak Daeng
Ernst

Touringer
Stammgast
Beiträge: 84
Registriert: 24.11.2015, 12:28
Letzter Urlaub: 9.11.-1.12.2018 Bangk.-ChiangMai-Rayong
Wohnort: Franken

Re: Neuregelungen Jahresvisum

Beitrag von Touringer » 30.05.2019, 10:49

Jau, da wird sich auf ein Bier wohl was gehen :prost
Im August bin ich 4 Wochen vor Ort. Da werd ich mal schauen was in Thailand so möglich ist mit
KV. Ansonsten muss halt eine internationale her.

Gruß aus Franken :bye:



Benutzeravatar
SanukSHG
Inventar
Beiträge: 620
Registriert: 12.12.2006, 06:01
Wohnort: Pluack Daeng
Kontaktdaten:

Re: Neuregelungen Jahresvisum

Beitrag von SanukSHG » 30.05.2019, 11:00

Touringer hat geschrieben:
30.05.2019, 10:49
Jau, da wird sich auf ein Bier wohl was gehen :prost
Im August bin ich 4 Wochen vor Ort. Da werd ich mal schauen was in Thailand so möglich ist mit
KV. Ansonsten muss halt eine internationale her.

Gruß aus Franken :bye:
Das kann man machen. :D :prost


Gruß aus Pluak Daeng
Ernst

Touringer
Stammgast
Beiträge: 84
Registriert: 24.11.2015, 12:28
Letzter Urlaub: 9.11.-1.12.2018 Bangk.-ChiangMai-Rayong
Wohnort: Franken

Re: Neuregelungen Jahresvisum

Beitrag von Touringer » 31.05.2019, 12:58

So, meine Frau hat ihre Beziehungen spielen lassen.
Zwei Angebote zu 36000 und 59000 Baht im Jahr. Also nix da keine KV über 65.Lj. in
Thailand. Werde ich mir im August anschauen.
Schönes langes Wochenende noch :klatsch

Gruß aus Franken :bye:



Caveman
Stammgast
Beiträge: 383
Registriert: 13.02.2015, 23:27
Wohnort: Mukdahan, Thailand

Re: Neuregelungen Jahresvisum

Beitrag von Caveman » 31.05.2019, 15:27

Touringer hat geschrieben:
31.05.2019, 12:58
Zwei Angebote zu 36000 und 59000 Baht im Jahr.
Mit OPD 40.000 Baht? OPD ist das, was die Versicherung normalerweise sehr teuer macht.

Gruss
Caveman



Antworten