Willkommen auf TUK TUK Thailand-Reisetipps! Seit über 15 Jahren sachlich, fair und informativ!
Um das Board in vollem Umfang nutzen zu können, ist es sinnvoll sich zu registrieren.
Zusatzfunktionen für registrierte Member:
Themen erstellen, auf Beiträge antworten, Suchfunktion nutzen, Themen und Foren abonnieren, Übersicht ungelesene Beiträge, privater Kontakt zu anderen Membern u.v.m.
Diese Board ist ein Geben und Nehmen. Es liegt an Euch es durch detaillierte Fragen und sinnvollen Infos mit Leben zu füllen.
Die Registrierung ist vollkommen schmerzfrei und kostenlos.
Viel Spass im TUK TUK… Eure Administration

Thailand mit Kindern...

Sonne, Strand und Palmen. Die südlichen Provinzen, Inseln und Küsten Thailands, von der Andamanensee über Koh Samui bis zum Tarutao Archipel.
Antworten
Andream
Neu hier!
Beiträge: 3
Registriert: 04.03.2019, 08:35

Thailand mit Kindern...

Beitrag von Andream » 17.07.2019, 09:27

Hallo...
Nach über 10 Jahren Pause auch wegen den Kindern sind wir nun am Überlegen ob wir wieder eine Fernreise machen. Die Kinder sind 5 und 7 und Zeitraum wäre Ende August Anfang September für drei Wochen. Ich hab mir da auch schon eine Route überlegt, die Sinn macht und jetzt hab ich gemerkt, dass die 8 Tage auf Phanghan genau in die Fullmoonparty fällt. Umstellen der Route macht eigentlich reisetechnisch keinen Sinn... jetzt wollte ich mal wissen wie sich heutzutage diese Party auf der Insel auswirkt. Ist die Insel viel voller oder anderes Publikum...also nur junge Leute und keine Familien? Wir hätten den Haad yao oder Salad Beach in Erwägung gezogen...eigentlich ja ein Stück weg. Was meint ihr? Danach geht es weiter nach ko Tao... wie dann wahrscheinlich alle machen.
Ich frag mich einfach ob das ein großer Unterschied ist ob gerade Fullmoon ist oder man es als Familie gar nicht mitbekommt an unseren Stränden. Wir würden die Familienbungalows natürlich vorbuchen, da es ja im August Hihgseason ist... das wäre nicht das Problem!
Danke für eure Erfahrungen... :klatsch
LG Andrea



Werner
Inventar
Beiträge: 8854
Registriert: 11.05.2006, 10:55
Wohnort: NRW

Re: Thailand mit Kindern...

Beitrag von Werner » 17.07.2019, 10:13

Meine Erfahrung mit Phangan und der Full Moon Party sind uralt.

Erst war ich eine Woche im Norden in einer der Buchten und habe die Größe der Insel auf dem Pick Up und mit dem Moped erfahren, also die Insel ist nicht klein.

Dann war ich auf Koh Samui und bin für die Party noch einmal rüber gefahren. Damals war alles auf die eine Bucht begrenzt und das Volk walzte sich von dem Anleger zum Party Beach Hat Rin. Am Tag der Party werdet ihr vielleicht eine Entvölkerung an eurem Beach erleben weil viele zur Party wollen, was solls, wenn da ein paar Pick Ups fahren. Dann kommen Tagesgäste aus Koh Samui mit dem Speed Boot an, so wie ich damals und fahren am Morgen wieder zurück.

Die Party ist am 15.8. Die Tage davor und danach werden die Boote sehr voll sein. Aber sicher nur einen bis zwei Tage davor und danach. Auch werden im Süden der Insel alle Betten ausgebucht sein, aber das interessiert euch ja nicht.

Eure bevorzugten Beaches sind im Norden der Insel, etwa 20 km entfernt, ich würde mir da keine Sorgen machen.

Ich würde bei dem Plan bleiben und mich nicht von der Party davon abbringen lassen. Achtet nur darauf dass ihr die Bootstickets frühzeitig bucht wenn eure Fahrten auf die Tage um die Party fallen. Aber es gibt ja viele Wege nach Koh Phangan. Alternativ findet ihr auf Koh Samui sicher auch private Speed Boote die euch rüber fahren, bei vier Personen lohnt sich das vielleicht auch.

Einzig die Reisezeit, nun gut, August ist Regenzeit, das würde ich vorher noch einmal prüfen ob Koh Phangan in der Zeit gut zu bereisen ist, das wissen andere hier im Forum besser als ich.

In der Regenzeit kann es vorkommen dass Boote, Schiffe, Fähren wegen Sturm und hohem Wellengang nicht fahren, das gilt meist eher für Koh Tao. . Trotzdem, behaltet das Wetter im Blick, besonders für die Rückreise damit ihr den Rückflug nach D nicht verpasst. Gerade in der Regenzeit würde ich einen oder zwei Tage in Bangkok oder woanders in der Nähe des Flughafens vor dem Rückflug einplanen.

Viel Erfolg, Werner. :peace:



Andream
Neu hier!
Beiträge: 3
Registriert: 04.03.2019, 08:35

Re: Thailand mit Kindern...

Beitrag von Andream » 17.07.2019, 11:26

Vielen lieben Dank Werner für deine Einschätzung.
Würde die letzten zwei Nächte wegen dem Wetter Samui machen und von dort via Bangkok direkt zurück.
Von Samui kommt man ja mit dem Flugzeug weg denke ich und von Ko Tao nach Samui... länger wie ein oder zwei Tage keine Fähre bestimmt auch nicht, also ich hoffe zwei Nächte zum Schluss reichen als Puffer. Ltd Reiseführer ist an der Ostküste eigentlich keine Regenzeit!
Wollen noch in den Khao Sok...da mach ich mir eher Sorgen mit dem Wetter. Aber im Regenwald regnet es halt...ist in Ordnung. Von dort eben nach Phanghan... weil nach Ko Tao ist die Reise für die Kinder zu lang finde ich... dann muss ich wohl in den sauren Apfel beissen und zur Fullmoonzeit auf Phanghan sein!
Wenn alle Bungis voll sind... ist es sicher trotzdem nicht so voll am Strand wie sonst hier an den europäischen Stränden im Sommer! :D
Hoffe ich doch...



Werner
Inventar
Beiträge: 8854
Registriert: 11.05.2006, 10:55
Wohnort: NRW

Re: Thailand mit Kindern...

Beitrag von Werner » 17.07.2019, 13:23

Andream hat geschrieben:
17.07.2019, 11:26
Vielen lieben Dank Werner für deine Einschätzung.
Würde die letzten zwei Nächte wegen dem Wetter Samui machen und von dort via Bangkok direkt zurück.
Von Samui kommt man ja mit dem Flugzeug weg denke ich und von Ko Tao nach Samui... länger wie ein oder zwei Tage keine Fähre bestimmt auch nicht, also ich hoffe zwei Nächte zum Schluss reichen als Puffer. Ltd Reiseführer ist an der Ostküste eigentlich keine Regenzeit!
Wollen noch in den Khao Sok...da mach ich mir eher Sorgen mit dem Wetter. Aber im Regenwald regnet es halt...ist in Ordnung. Von dort eben nach Phanghan... weil nach Ko Tao ist die Reise für die Kinder zu lang finde ich... dann muss ich wohl in den sauren Apfel beissen und zur Fullmoonzeit auf Phanghan sein!
Wenn alle Bungis voll sind... ist es sicher trotzdem nicht so voll am Strand wie sonst hier an den europäischen Stränden im Sommer! :D
Hoffe ich doch...
Von Samui fliegen die Flugzeuge auch bei Starkem Regen und Wellengang ist denen egal, es ist sehr selten dass die den Flugbetrieb einstellen, ist aber schon vorgekommen. Dann lohnt sich ein Ticket von Deutschland direkt nach Samui und zurück nach Deutschland, dann wird der gesamte Flug verschoben. Ansonsten, wenn ihr den Anschluss in Bangkok verpasst, habt ihr ein No Show, und das ist übel, dann verfällt der Rückflug.

Der Kao Sok NP ist in der Regenzeit oft geschlossen. Da ist es recht gefährlich wenn lauschige Bachläufe aufgrund von Starkregen weiter oben mal eben zum reißenden Fluß werden, mit schlammiger Böschung, da sind schon Touristen ertrunken. Außerdem steigt die Anzahl der Mücken und Blutegel. Würde ich nicht machen.

Voll an Stränden? welchen meinst du denn? Den von Llorett oder der Aremal? oder den von Porto Covo? Auch in Europa kann man ruhige weniger besuchte Strände finden, ohne Sonnenliegen. Gehe mal davon aus, dass die Strände auf Koh Phangan ok sind. Wird sicher schön.

W. :peace:



Benutzeravatar
palmeles
Inventar
Beiträge: 887
Registriert: 17.08.2012, 04:39

Re: Thailand mit Kindern...

Beitrag von palmeles » 17.07.2019, 14:25

Mein Tipp für Phangan - im Sommer ist an der Westküste Niedrigwasser - aber wenn du einen wirklich schönen+ruhigen Strand willst, geh zum Thong Nai Pan - sehr ruhig, ideal für Familien und garantiert kriegste nix mit von der FMP!! Ich kann dir das Buri Rasa, Panviman, Anantara, Santhiya empfehlen - oder in der Nachbarbucht etwas günstiger das The Havana, Dreamland, Longtail etc...Würde zumindest die 1. und letzte Nacht auf Samui verbringen, dann hast keinen Streß mit Fähre+rechtzeitig wieder zum Airport! Ach ja - bei Online-Buchung der Lompraya ist der Transfer auf Samui zum Pier - entweder vom Hotel oder Airport aus - inkludiert ....das siehst du erst, wenn du die Buchung abschließt, dann wird danach gefragt, ob du einen kostenlosen Transfer zur Fähre wünscht! Geht aber NUR bei Online-Buchung (nicht bei Ticketkauf in der TravelAgency) und auch NUR auf Samui!



Andream
Neu hier!
Beiträge: 3
Registriert: 04.03.2019, 08:35

Re: Thailand mit Kindern...

Beitrag von Andream » 17.07.2019, 15:11

Danke für die Tipps. Ja das mit dem Niedrigwasser weiss ich, aber ich selbst war früher schon am Tong nai pan und hab damals gedacht, ich bin völlig weg vom Schuss...da man dort nur mühsam wegkommt und sich somit nur beschwerlich was von der Insel sieht. Im Esten war das viel besser...kurze leichte Wege etc. War denn wirklich schon jemand zu der Zeit da? Wie flach ist denn flach oder Wie viele Stunden am Tag? Mann muss ja nicht unbedingt richtig schwimmen..!
Und wegen dem Khao Sok... diese Schauergeschichten hab ich schon gelesen. Wobei ich denke dass das die absolute Ausnahme ist. Auf allen Infoseiten des Parks wird der Park ganzjährig empfohlen und geschlossen hat der nie, im Gegenteil...Juli und August ist dort Highseason. Es wird matschig... ok...aber drei Tage am Stück Regen doch eher nicht. Denke Kanu fahren, Elefanten baden, Kochkurs...so was geht immer! Muss ja dann nicht stundenlang Treckingtouren machen. War schon mal jemand da im Sommer?



Benutzeravatar
palmeles
Inventar
Beiträge: 887
Registriert: 17.08.2012, 04:39

Re: Thailand mit Kindern...

Beitrag von palmeles » 17.07.2019, 17:47

Du hast den ganzen Tag Flachwasser - wird erst gegen Herbst wieder flutig! Aber wenn du eh nicht Schwimmen willst im Meer, dann geh in den Pool!



UweBernd
Stammgast
Beiträge: 19
Registriert: 31.10.2017, 17:51
Letzter Urlaub: Deutschland 2010, Detroit 2010
Geplanter Urlaub: China -Mongolei - Kazachstan
Wohnort: Phuket - Thailand
Kontaktdaten:

Re: Thailand mit Kindern...

Beitrag von UweBernd » 30.11.2019, 05:10

palmeles hat geschrieben:
17.07.2019, 17:47
Du hast den ganzen Tag Flachwasser - wird erst gegen Herbst wieder flutig! Aber wenn du eh nicht Schwimmen willst im Meer, dann geh in den Pool!
Hallo,
könntest Du das kurz erklären, so etwas habe ich nämlich noch niemals gehört, das das Wasser im Sommer höher oder niedriger ist als im Herbst.

Ebbe und Flut hat man jeweils zweimal am Tag und zwar im Abstand von 6std, da sollte die Jahreszeit keinerlei Einfluss drauf haben,
OK, Fakt ist das sich die Strände, d.h. die breite oder Höhe der Sandstrände verändern, Jahreszeitbedingt. Aber die Wasserhöhe verändert das auch nicht.
:
Ebbe und Flut kann man sich übrigens wie zwei Wellen vorstellen die in gleichem Abstand um den Planeten laufen, und zwar Weltweit.
Bei Voll oder Neumond hat man die höchsten Wasserstände jeweils um 12:00 Mittags oder 24:00 nachts, danach verschiebt sich das wieder um jeweils eine halbe std täglich. ;)

Klugscheissermodus OFF ;) :knuddel



Benutzeravatar
palmeles
Inventar
Beiträge: 887
Registriert: 17.08.2012, 04:39

Re: Thailand mit Kindern...

Beitrag von palmeles » 30.11.2019, 09:21

DU hast im Sommer an der Westküste auf Phangan und Samui Niedrigwasser, wo man ewig weit reinlaufen muß zum Schwimmen....die Ostküste dagegen ist perfekt...wenn da dann noch ein gering-erkennbares Ausmaß an Ebbe+Flut dazukommt - meine Westküste - dann hast bei Ebbe den ganzen Stein-Schlotz-Gesumms sichtbar bis ewig weit rein....hier mal was zum NAchlesen, was ich damit meine:

http://kosamui.tips/koh-samui-der-laem-set-strand/



UweBernd
Stammgast
Beiträge: 19
Registriert: 31.10.2017, 17:51
Letzter Urlaub: Deutschland 2010, Detroit 2010
Geplanter Urlaub: China -Mongolei - Kazachstan
Wohnort: Phuket - Thailand
Kontaktdaten:

Re: Thailand mit Kindern...

Beitrag von UweBernd » 30.11.2019, 13:18

palmeles hat geschrieben:
30.11.2019, 09:21
DU hast im Sommer an der Westküste auf Phangan und Samui Niedrigwasser, wo man ewig weit reinlaufen muß zum Schwimmen....die Ostküste dagegen ist perfekt...wenn da dann noch ein gering-erkennbares Ausmaß an Ebbe+Flut dazukommt - meine Westküste - dann hast bei Ebbe den ganzen Stein-Schlotz-Gesumms sichtbar bis ewig weit rein....hier mal was zum NAchlesen, was ich damit meine:

http://kosamui.tips/koh-samui-der-laem-set-strand/
Ja Klasse, nur verstehe ich echt nicht wie das funktionieren soll, dass das Wasser zu bestimmten Jahreszeiten, höher steigt als zu anderen Jahreszeiten, die haben nämlich etwas mit der Sonne zu tun, Ebbe und Flug hingegen mit dem Mond, wie du ja sicherlich ebenfalls weisst! Es ist richtig das der Wasserspiegel SICHTBAR gestiegen ist in den vergangenen 20 Jahren, das kann man auch in Koh Sire gut beobachten auf Phukets Halbinsel am Hafen, wo die Strassen schon seit einigen Jahren zu Voll und Neumond überspült werden. Allerdings zu JEDER Jahreszeit.
Es kann nicht sein das die Jahreszeit etwas mit dem Meeresspiegel zu tun hat, genauso könnte man behaupten die Erde wäre flach ;) :D :D
Grüsse und deshalb keine Feindschaft, fand die Aussage nur merkwürdig. Vielleicht sind einfach weniger Leute im Sommer da :D



Benutzeravatar
palmeles
Inventar
Beiträge: 887
Registriert: 17.08.2012, 04:39

Re: Thailand mit Kindern...

Beitrag von palmeles » 30.11.2019, 21:38

Fahr selber hin, dann weißt, wovon ich rede! Flieg seit über 20 Jahren hin und kenn "meine" Strände wie die eigene Unterhose! Darfst mir ruhig glauben!



UweBernd
Stammgast
Beiträge: 19
Registriert: 31.10.2017, 17:51
Letzter Urlaub: Deutschland 2010, Detroit 2010
Geplanter Urlaub: China -Mongolei - Kazachstan
Wohnort: Phuket - Thailand
Kontaktdaten:

Re: Thailand mit Kindern...

Beitrag von UweBernd » 01.12.2019, 06:03

palmeles hat geschrieben:
30.11.2019, 21:38
Fahr selber hin, dann weißt, wovon ich rede! Flieg seit über 20 Jahren hin und kenn "meine" Strände wie die eigene Unterhose! Darfst mir ruhig glauben!
muss ich nicht hinfliegen, ich lebe hier seit 20 Jahren, also so richtig, konstant das ganze Jahr über ;) daher seh ich das täglich bei meinem Beachlauf ;)
Egal, wünsch dir ein schönes WochenEnde



Laubfrosch
Stammgast
Beiträge: 210
Registriert: 15.03.2008, 15:21

Re: Thailand mit Kindern...

Beitrag von Laubfrosch » 01.12.2019, 11:02

Hallo UweBernd,

Palmeles hat recht. Habe das selbst auf Phangan gemerkt. Im Frühjahr (April, Mai) bin ich dort seit paar Jahren. Die High Life Bungalows am Haad Yao liegen auf einem Hügel. Von dort aus kann man eine Treppe runter zum Strand. Der ist bei Ebbe sowie bei Flut trockenen Fußes erreichbar. Im September z.B. (auch schon um die Zeit dort gewesen) geht das weder bei Ebbe und natürlich erst recht nicht bei Flut. Da müsste man schwimmen. Der Treppenanfang ist auch bei Ebbe überflutet. Die Gezeiten sind zu jeder Jahreszeit da, aber unterschiedlich ausgeprägt. Im Westen ist das Wasser im Frühjahr deutlich weiter zurück als im Herbst.

LG
Conny



Benutzeravatar
palmeles
Inventar
Beiträge: 887
Registriert: 17.08.2012, 04:39

Re: Thailand mit Kindern...

Beitrag von palmeles » 01.12.2019, 12:31

GEnau so isses, Conny!!



smile
Inventar
Beiträge: 7137
Registriert: 09.08.2003, 15:26

Re: Thailand mit Kindern...

Beitrag von smile » 01.12.2019, 18:22

Der Wasserstand ist auch abhängig von Wind und Strömungen . War heute am Chaweng, so von 12 bis eben 24. Der Strand war an dem Abschnitt Best Beach Bungalow fast komplett weg, haben noch so 2 Stuhlreihen platz.
Aber da die Länge des Aufenthalts ja sonaussagekräftig ist: "Same, same end of november, until 2-3 weeks in december", und die Gute lebt da über 50 Jahre!



UweBernd
Stammgast
Beiträge: 19
Registriert: 31.10.2017, 17:51
Letzter Urlaub: Deutschland 2010, Detroit 2010
Geplanter Urlaub: China -Mongolei - Kazachstan
Wohnort: Phuket - Thailand
Kontaktdaten:

Re: Thailand mit Kindern...

Beitrag von UweBernd » 02.12.2019, 05:28

da hast du allerdings Recht Smile, der Wasserstand wird sicherlich durch starke Strömungen die in den Golf von Thailand drücken und den Wasserspiegel dann anheben oder senken beeinflusst. Wie halt wenn die Elbe Hochwasser hat und Hamburg absäuft, weil durch den Wind vom Meer das Wasser nicht mehr ablaufen kann... Natürlich könnte es aber auch sein das der Wasserspiegel, der gleiche ist wie immer und nur der Strand, d.h. der Sand zu gewissen Jahreszeiten weggespült und später, sofern noch vorhanden, wieder angespült wird. Das meinte ich ja das sich die Beaches zwar verändern, nicht aber die Höhe des Wasserspiegels, das wäre ein Naturphänomen wofür man beinahe Eintritt nehmen könnte ;)
wie auch immer, sicherlich haben wir einfach alle Recht ;)



Antworten